Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Unternehmer-Umfrage

Dortmunder Volksbank zum fünften Mal Sieger beim Rating

DORTMUND Die Dortmunder Volksbank steht erneut beim Banken-Rating der heimischen Geldinstitute auf dem Siegertreppchen ganz oben. Zum fünften Mal in Folge. Die Rangliste wurde erneut vom Verband „Die Familienunternehmern – ASU“ beim Start-Forschungsinstitut in Auftrag gegeben.

/
Die Dortmunder Volksbank hat sich erneut beim Banken-Rating an die Spitze gesetzt.

Martin Eul, Vorstandsvorsitzender der Dortmunder Volksbank: "Es ist Balsam für meine Seele, dass wir zum fünften Mal in Folge beim Ranking gewonnen haben. Diese Umfrage der ASU betrifft unsere angestammte Klientel, das Herzstück und Epizentrum unserer Arbeit, den Dortmunder Mittelstand mit dem Handwerk. Unsere Beständigkeit und Kontinuität wird mit dem Ranking unterstrichen."

Bis auf das Auslandsgeschäft ist die Dortmunder Volksbank die Bank mit den besten Bewertungen in allen Geschäftsfeldern, zu denen noch der Zahlungsverkehr, das Anlage- und Finanzierungsgeschäft zählen.

Sie habe gegenüber ihrem sehr guten Rating aus dem Vorjahr zwar leicht eingebüßt, liege aber immer noch auf dem 1. Platz, so Olaf Becker, Vorsitzender der Familienunternehmer. Allerdings habe sich der Abstand zwischen der Volksbank und der zweitplatzierten Sparkasse Dortmund mehr als halbiert.  Im Auslandsgeschäft wie auch in puncto Kundenfreundlichkeit hingegen hat die Commerzbank unter den Dortmunder Banken die Nase vorn. Nationalbank und Commerzbank auf den Plätzen 3. und 4. haben gegenüber der Volksbank und der Sparkasse Boden gut gemacht. „Verlierer ist die Deutsche Bank. Sie hat sich gegenüber ihrem Rating im Vorjahr zwar verbessern können, aufgrund der stärkeren Verbesserung der Postbank mit dieser aber den Platz getauscht“, konstatiert Thomas Goeke, Pressesprecher der Familienunternehmer.

  In Zeiten des Ratings von Unternehmen den Spieß mal umzudrehen und die Banken durch die Unternehmer bewerten zu lassen, die Idee kam den Familienunternehmern das erste Mal vor fünf Jahren. „Dafür haben wir in den letzten Jahren viel Zuspruch aus der Unternehmerschaft erfahren“, sagt Olaf Becker. Aus diesem Grunde habe der Verband eine aktualisierte Auflage durch das Start-Institut erstellen lassen. Insgesamt haben 192 Dortmunder Unternehmerinnen und Unternehmer aus den Branchen Industrie, Bau, Handel und Dienstleistungen ihre Hausbanken bei einer Online-Umfrage im Juni dieses Jahres anhand verschiedener Kriterien bewertet.

"Die Konzeptionierung und das Bewertungsschema des Bankenrankings sind sehr ausgewogen angelegt und versuchen, das Phänomen der Kundenzufriedenheit aus möglichst vielen Perspektiven zu erfassen“ beschreibt Dirk Daniels, Geschäftsführer der Start Forschungsgesellschaft, die mit der Realisierung dieser Studie betraut war. Er erläutert weiter: „Das Erhebungsinstrument der letzten Jahre ist in seiner Struktur unverändert auch in der aktuellen Studie zum Einsatz gekommen, damit die Ergebnisse problemlos mit den Daten der vorherigen Jahre verglichen werden können“.   

Wie in den Vorjahren ging es neben den erwähnten Geschäftsfeldern auch um die Erreichbarkeit, Kontinuität, Fachkompetenz und Freundlichkeit der Ansprechpartner bei den Banken. Auch hier punktet die Dortmunder Volksbank, wird nur in Sachen Freundlichkeit von der Commerzbank überholt und liegt gleichauf mit der Sparkasse. Beim strategischen Verhalten ging es um die Mittelstandsorientierung, Entscheidungstransparenz, Konditionenkontinuität und Verlässlichkeit. Hier liegt die Volksbank in allen Punkten vorn, gefolgt von der Sparkasse. Sechs Banken wurden bewertet. Für weitere ortsansässige Institute wie z. B. die Volksbank Dortmund Nordwest ließ die zu geringe Anzahl der eingereichten Bewertungen eine valide Beurteilung nicht zu.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hannibal in Dortmund-Dorstfeld

Brandschutzprobleme gravierender als bisher angenommen

Dortmund Die brandschutztechnischen Mängel am Hannibal II in Dortmund-Dorstfeld sind noch gravierender als bisher in der Öffentlichkeit angenommen. Das geht aus einem nicht-öffentlichen Dokument hervor, das unserer Redaktion vorliegt.mehr...

Schoko-Hasen von Pott au Chocolat

So entsteht Kakao-Kunst im Kaiserstraßenviertel

Dortmund Schokolade hier, Schokolade dort. Im „Pott au Chocolat“ entstehen die Süßigkeiten in Handarbeit. Dabei ist die Herstellung mehr als nur Kakao und Zucker. Wir haben die Entstehung eines Schokohasens mal begleitet.mehr...

Fetales Alkohol-Syndrom

Drogenerbe der Mutter verfolgt ein Kind ein Leben lang

Dortmund Sie wog weniger als zwei Päckchen Butter bei ihrer Geburt. Die Ärzte gaben dieser Handvoll Mensch im Brutkasten anfangs Drogen, sonst wäre der Entzug tödlich verlaufen. Die Folgen werden Alena Lange ein Leben lang begleiten. Obwohl sie erst spät erkannt wurden.mehr...

Neuer Schweighöfer-Film „Vielmachglas“

Zwergziege Bounty aus Dortmund wird Kino-Star

Dortmund Ein kleiner Bock aus Dortmund-Mengede spielt die tierische Hauptrolle in der neuen Filmkomödie „Vielmachglas“ von Matthias Schweighöfer. Zwergziege Bounty wurde auf Händen getragen, in einen Bus geschmuggelt und hatte mit Hauptdarstellerin Jella Haase sogar eine „Bettszene“.mehr...

Dart-Club in Mengede gegründet

Diese Banditen wollen nur ein paar Pfeile werfen

Mengede Kaum eine Sportart erfährt gerade solch einen Hype wie der Dartsport. Eine Gruppe Pfeile-Freaks aus Mengede ist Teil dieses Phänomens: Sie haben in diesem Jahr einen neuen Club gegründet.mehr...

Baby zu Tode misshandelt

Vater aus Dortmund muss für sechs Jahre ins Gefängnis

Dortmund Ein Mann aus Dortmund-Hörde, der im Sommer 2015 sein zehn Monate altes Baby zu Tode misshandelt hat, ist am Freitag zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Der 38-Jährige, der im Prozess sein früheres Geständnis widerrufen hatte, weinte während des gesamten Verhandlungstages.mehr...