Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

RN-Styling-Aktion

Dortmunderin gewinnt Outfit- und Stilberatung vom Profi

DORTMUND Rund 100 Frauen haben sich beworben, Susanne Kastrup aus Kirchlinde hatte Glück: Die 43-Jährige gewann das Profi-Styling der Ruhr Nachrichten mit Stil- und Imageberaterin Insa Candrix und vielen Partnern. Dabei fühlte sie sich nach eigener Aussage wie "Pretty Woman".

Dortmunderin gewinnt Outfit- und Stilberatung vom Profi

Susanne Kastrup ließ sich einen ganzen Tag verwöhnen und in Sachen Outfit und Stil professionell beraten. Das machte ihr sichtlich große Freude, denn damit ging ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung.

Einen Tag lang war die Stylistin mit der Kandidatin unterwegs in Sachen Schönheit. Susanne Kastrup bekam nicht nur Tipps für ihre Kleidung und eine neue Brille, sondern auch eine neue Frisur, Make-up, Schuhe und ein Dessous-Set, nicht zuletzt aber einen deutlichen Kick für ihr Selbstvertrauen und Wohlbefinden.

Gewinnerin der RN-Styling-Aktion bekommt neues Outfit

Das strahlende Ergebnis der Styling-Aktion: Susanne Kastrup in neuem Outfit und mit einer ganz neuen Ausstrahlung.
Stylistin Insa Candrix mit der ersten Auswahl für die Anprobe.
Und so sah Susanne (43)  vor dem Styling aus: Jeans, weißes Shirt, schwarze Strickjacke.
Im Kaufhaus Dustmann in Hombruch stellt Stylistin Insa Candrix mit Hilfe von Gisela Bartenbach Outfits für die Styling-Kandidatin zusammen.
Susanne Kastrup bei Dustmann in einer korallroten Strickjacke von Gant - das Oberteil ist gefunden.
So geht's: In Chino und Cardigan von Gant mit Shirt und Tuch  von Marc O'Polo fühlt sich die Dortmunderin wohl und nicht verkleidet.
Ein Paradies für Frauen: Bei Claudia Hentschel Shoes & Bags an der Kleppingstraße durfte sich Susanne Kastrup kostenlos ein paar Schuhe aussuchen.
Claudia Hentschel (l.), Inhaberin von "Shoes & Bags", überreicht der Gewinnerin ihre Wunschschuhe als perfekte Ergänzung zum neuen Outfit.
Die Qual der Wahl...
Diese Schuhe des spanischen Labels Castaner  sollen es sein: Sie sind nicht zu hoch und passen zu fast allem.
Vor allem bei höheren Körbchengrößen ist gut sitzende Wäsche entscheidend. Bei Oreia wird Susanne Kastrup gut beraten.
"Gute Wäsche ist das A und O", sagt Insa Candrix. Oreia Lingerie in der Betenstraße stattet Susanne Kastrup kostenlos mit der passenden Wäsche aus. Cornelia Schiattarella (r.) überreicht der Gewinnerin ein Dessous-Set.
Augenoptikermeister Martin Obert hat mit wenigen Griffen die passende Brille für Susanne Kastrup gefunden.
Kritischer Blick in den Spiegel: Die Brillenfassung von Burberry passt gut zu Susanne Kastrups Teint und Gesicht.
Eine ganz neue Optik.
Harte Hell-Dunkelkontraste und fransige Konturen bestimmen den etwas herausgewachsenen Schnitt von Susanne Kastrup. Manfred Boer weiß, was zu tun ist. Der Inhaber von Salon Boer an der Kleppingstraße erklärt Stylistin Insa Candrix, was er vorhat.
Siegrid Schramek kümmert sich im Salon Boer um Susannes Frisur.
Eine etwas schickere Variante: Auch im Kleid macht Susanne Kastrup eine gute Figur.
Das sportliche Kleid von Gin Tonic mit der Jeans-Kurzjacke von S. Oliver gefällt Susanne Kastrup besonders gut.
Lidstrich, drei Farben Lidschatten, Wimperntusche - "Fürs Foto mache ich etwas mehr", sagt Birgit Siebert.
Untensilien für die Schmink-Aktion.
Spieglein, Spieglein an der Wand... Make-up-Stylistin Birgit Siebert macht Susanne Kastrup zur Schönsten im ganzen Land.
In der Beauty-Abteilung der Parfümerie Douglas an der Krüger-Passage/Westenhellweg wird Susanne professionell geschminkt.
Der letzte Schliff: Lippenstift in der Farbe Rosenholz und etwas Gloss.
Strahlend schön: Susanne Kastrup am Ende des Beauty-Tags.
'Ob ich das jemals alleine so hinbekomme?' - Dank der guten Tips von Stylistin Insa Candrix und Make-up Expertin Birgit Siebert weiß Susanne Kastrup auch für die Zukunft, wie sie sich am besten zurechtmacht.
Die "fertige" Susanne, komplett mit neuer Brille.
Experiment gelungen: Insa Candrix (l.) strahlt mit ihrem "Schützling" um die Wette.

„Das ist ja wie im Märchen!“ Sie fühle sich wie bei „Pretty Woman“, sagt Susanne Kastrup. Die 43-Jährige erlebt einen Tag, wie ihn sich viele Frauen wünschen. „Power-Shopping“ Seite an Seite mit einer Expertin, die einen Blick hat für das Schöne im Menschen und dafür, wie man es zum Strahlen bringt: Personal-Stylistin und Imageberaterin Insa Candrix. Dabei ging es nicht darum, einen neuen Menschen aus der Kandidatin zu machen. Vielmehr sollte das Styling ihren Typ betonen.

 „So etwas habe ich mir schon immer gewünscht“, schwärmt die zweifache Mutter. Seit ihre Kinder – sieben und zwölf Jahre alt – auf die Welt kamen, hat sie ihre Aussehen hintenangestellt. Zwischen Kita und Herd, Spielplatz und Teilzeitstelle blieb nicht genug Zeit für ausgedehnte Shoppingtouren und Beschäftigung mit neuen Modetrends. Die Folge: Jeans, T-Shirt, Strickjacke, praktische Frisur. Solide, aber langweilig. Etwas Neues muss her. Mit Hilfe von Insa Candrix kein Problem.Figur zeigen und mit Accessoires spielen  Die Modeexpertin wirbelt durch das Kaufhaus Dustmann in Hombruch und hat schnell eine Auswahl zusammengestellt. „Susanne versteckt ihre schönen Beine in viel zu weiten Hosen, das ist verschenkt.“ Die Stylistin sucht eine strahlend blaue Chino mit schmalem Bein aus, dazu ein weißes Shirt und einen korallroten Cardigan.Susanne soll Figur zeigen, „Strick ist ideal, es schmiegt sich an.“ Blazer funktionieren wegen der großen Oberweite nicht so gut, sie wirken leicht kastig. „Spiel mit Accessoires“, rät Insa Candrix der Gewinnerin und schlingt ihr farbenfrohe Tücher und Ketten um.

 Basis für das neue Outfit bilden hochwertige Dessous. „Ohne gut sitzende Wäsche geht gar nichts. Das hat auch mit Psychologie zu tun“, sagt Insa Candrix. Bei Oreia-Lingerie an der Betenstraße stehen Expertinnen bereit, die für alle Größen Schickes zu bieten haben. Susanne Kastrup bescheren sie ein ganz neues Körpergefühl.

 Ganz wichtig für das Aussehen ist auch eine stimmige Brille. Optikermeister Martin Obert findet mit geschultem Blick gleich beim zweiten Versuch das passende Modell: ein nude-farbenes Gestell von Burberry mit dem typischen Muster an den Bügeln. Obwohl diese Brille größer ist als Susannes eigenes randloses Modell, wirkt es viel zurückgenommener und nicht so technisch.

 Nebenan wartet die nächste große Etappe des Styling-Prozesses in Person von Manfred Boer. In seinem Salon bekommt Susanne einen neuen Kopf. Die Frisur sei im Prinzip gut, meint der Friseurmeister, nur klarer, geometrischer und weniger ausgefranst soll es werden. Die Haarfarbe, ein harter Hell-Dunkel-Kontrast, wird harmonisiert mit Strähnchen in zwei Blondtönen. Die Wirkung überzeugt.

 Zum Ganzkörper-Styling gehören natürlich auch die passenden Schuhe. Bei Claudia Hentschel Shoes & Bags wird die Stylistin schnell fündig: Nicht zu hoch, nicht zu elegant, aber trotzdem schick: Halbhohe Leinenschuhe mit Keilabsatz, Fersenriemchen und Lacklederspitze sollen es sein.  Bei Douglas an der Krüger-Passage bekommt Susanne „den letzten Schliff“. Beauty-Beraterin Birgit Siebert zückt die Pinsel. Etwa eine Stunde lang tupft, wischt und strichelt die Stylistin mit Grundierung, Concealer, Puder, Rouge, Eyeliner, drei Lidschatten und rosenholzfarbenem Lippenstift.  Geschickt zaubert die Make-up-Expertin ein Strahlen auf Susanne Kastrups Gesicht. – Oder strahlt die Frau nach diesem Beauty-Tag von sich aus? 

Partner der Aktion



Stylistin und Imageberaterin Insa Candrix



Dustmann Kaufhaus



Oreia Lingerie Styling



Claudia Hentschel Shoes & Bags



Salon Boer



Parfümerie Douglas



Brillen Obert

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Update 10:26 - 14 Menschen bei Schulbusunfall in Dortmund verletzt

Schulbus kracht gegen Hauswand - Asselner Hellweg gesperrt

DORTMUND Ein Schulbus mit 38 Kindern und zwei Lehrern der Bach-Grundschule aus Wickede ist in Dortmund-Asseln mit mehreren Fahrzeugen kollidiert und letztlich gegen eine Hauswand gekracht. Rund 14 Menschen sind verletzt, ein Kind sogar schwer.mehr...

Leihräder in Dortmund

1000 Freefloater rollen auf die Stadt zu

Dortmund Aus Fernost kommt eine neue Geschäftsidee nach Dortmund geschwappt: Miet-Drahtesel, die man nach Gebrauch per App überall abstellen kann. In Bayern hat das schon für Ärger gesorgt.mehr...

Fotoprojekt über Selbstständigkeit im Alter

Fotografin sucht 100-Jährige, die noch alleine wohnen

DORTMUND Es gibt viele von ihnen, aber man hört und sieht sie selten: Menschen, die auch im hohen Alter noch selbstbestimmt und allein ihren Alltag meistern. Magdalena Stengel sucht diese Menschen – für ein besonderes Fotoprojekt.mehr...

Cyberkriminalität in Dortmund

Experten geben Tipps, wie man sich schützen kann

Dortmund 523 Fälle von Cyberkriminalität wurden 2017 in Dortmund bekannt. Die Dunkelziffer liegt höher. Der Schaden ist oft immens. Doch man kann sich schützen.mehr...

Sperrung am Wambeler Tunnel

Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf der B236

Dortmund Bei einem Unfall mit einem Lkw im Wambeler Tunnel wurden am Dienstagmorgen zwei Menschen leicht verletzt. Ein Teil der B236 in Richtung Lünen war zeitweise gesperrt. Schon ab der B1 standen Autofahrer im Stau.mehr...

Comedy-Nachwuchs aus Dortmund

Zwölfjähriger ohne Lampenfieber auf der Bühne

Aplerbeck Wo andere Angst haben, bleibt Jannis Petersmann aus Dortmund locker. Der zwölfjährige Nachwuchs-Comedian feiert erste Erfolge auf der Bühne und lernt Lektionen.mehr...