Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Dortmunds letzter Paternoster fährt weiter

Trotz neuer Verordnung

Das Zittern bei der Volkswohl-Bund-Versicherung um den Dortmunds letzten Paternoster hat ein Ende: Am 1. Juni war eine neue Betriebssicherheitsverordnung in Kraft getreten. Eigentlich hätten alle Mitarbeiter nun aufwendig geschult werden müssen. Eigentlich. Denn jetzt gibt es eine andere Lösung.

DORTMUND

von Tobias Grossekemper

, 25.06.2015

Anfang Juni stand die Volkswohl-Bund-Versicherung vor einem Dilemma. "Entweder wir schulen aufwendig noch einmal alle Mitarbeiter oder das Gerät wird komplett stilllegt", sagte damals Simone Szydlak, Sprecherin der Volkswohl-Bund-Versicherung, im Gespräch mit unserer Redaktion.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige