Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Ladenlokal in der Nordstadt

Druck von Nazis: Vermieter will Vertrag mit Kulturtreff auflösen

DORTMUND Die Bedrohungen von Dortmunder Neonazis gegen einen Immobilien-Besitzer gehen offenbar auf: Der Eigentümer eines Hauses an der Scharnhorststraße 50 in der Nordstadt will den noch jungen Mietvertrag für ein Ladenlokal nach Angaben seiner Mieter auflösen. Die wollen dort einen Kulturtreff aufbauen - und weiter dafür kämpfen.

Druck von Nazis: Vermieter will Vertrag mit Kulturtreff auflösen

Fotograf Hendrik Müller und Sascha Bender im Ladenlokal an der Scharnhorststraße. Sie wollen dort ein Fotoaltelier und einen alternativen Kulturtreff aufbauen.

„Er hat gehofft, dass wir sagen: Wir gehen raus“, lautet das Fazit des Fotografen Hendrik Müller nach einem Gespräch mit dem Eigentümer, der sich unserer Redaktion gegenüber nicht äußern will. In dem Laden sollen ein Fotoatelier und ein alternativer Buchladen einziehen.

Rechtsextremisten bezeichneten die Mieter als gewalttätige Linksautonome. Ihnen und dem Eigentümer kommen sie jetzt nahe: Mittwoch wollen sie vor dem Haus an der Scharnhorststraße und vor dem Büro des Immobilien-Händlers demonstrieren.

"Die Nazis machen ihm Angst"

Hendrik Müller zeigt Verständnis für die Sorgen des Eigentümers: „Die Nazis machen ihm Angst. Sie drohen ihm mit Sachbeschädigungen an dessen Häusern. Jetzt gehen sie gegen ihn vor, weil sie linksradikale Mieter vermuten. Was ist, wenn ein Kunde des Maklers ein Jude ist?“, fragt Müller.

Der Fotograf: „Wir unternehmen nichts, was den Nachbarschaftsfrieden stören könnte. Und wir möchten das Ladenlokal weiter nutzen.“ Der Vermieter prüfe jetzt, wie der Vertrag aufzulösen sei.

DORTMUND Rechtsextremisten bedrohen nach Informationen unserer Redaktion einen namhaften Hauseigentümer und Immobilienhändler, der ein Ladenlokal an der Scharnhorststraße in der Nordstadt an einen Fotokünstler und einen Buch- und Kulturladen vermietet hat. Durch Druck auf ihn wollen sie die Auflösung des Mietvertrags erzwingen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Video-Interview

Warum Konstantin Wecker den Dortmunder Knast besuchte

DORTMUND Vor einem Auftritt im Dortmunder Konzerthaus hat der Liedermacher Konstantin Wecker am Mittwoch die Dortmunder Justizvollzugsanstalt besucht - jedoch nicht, um zu singen. Wir haben mit ihm 115 Jahre alten Gefängnis "Lübecker Hof" im Gerichtsviertel gesprochen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...

Zur Internationalen Gartenausstellung

Neue Endstation für historische Hansabahn geplant

DORTMUND Bisher ist kurz vor der Franziusstraße Schluss: Weiter fährt die historische Hansabahn vom Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp zurzeit nicht. Zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) könnte sich das ändern. Denn die Gleise verlaufen noch einige Kilometer weiter und könnten genutzt werden.mehr...

Speestraße

Vier Verletzte bei Brand am Hafen - Wohnung unbewohnbar

DORTMUND Bei einem Wohnungsbrand am Hafen sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses retteten sich durch das Treppenhaus vor den Flammen und dem Rauch. Die Brandwohnung bleibt vorerst unbewohnbar.mehr...

Dienstagmittag in der Nordstadt

Polizisten schlichten Streit und nehmen drei Männer fest

DORTMUND Zuerst führten zwei Polizisten am Dienstagmittag in der Nordstadt nur ein Bürgergespräch. Dann kamen zwei Männer hinzu, die sich beleidigten und eine Auseinandersetzung begannen. Die Polizisten trennten die Streithähne und nahmen sie letztlich fest. Da meinte auch ein 18-Jähriger, sich noch einmischen zu müssen.mehr...

Gratis-Konzert des Schlagersängers

Jürgen Drews singt Samstag in der Thier-Galerie

DORTMUND Es gibt mal wieder Promi-Besuch in der Thier-Galerie: Schlager- und Ballermann-Sänger Jürgen Drews ist am Samstag (21.10.) für ein Stündchen zu Gast in Dortmunds großem Einkaufscenter in der City. Der selbsternannte "König von Mallorca" kommt aus einem bestimmten Grund.mehr...