Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ehrenamtliche Engel packen Geschenktüten

Wenn die Menschen gemütlich beim Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt klönen oder ihre Wohnung vorweihnachtlich dekorieren, besuchen die Mitarbeiter der Mitternachtsmission Prostituierte am Straßenstrich, um ihnen mit einer Geschenktüte eine kleine Freude zu bereiten.

Dafür haben sie gestern im dritten Jahr in Folge wieder ehrenamtliche Helferinnen ins Einrichtungshaus Max Groth, Hohe Straße 7-11, geladen, um es kurzerhand zur Geschenkfabrik des Weihnachtsmanns umzufunktionieren. Dort schöpften sie aus dem Vollen, füllten 400 Tüten mit Dominosteinen, Vanillekipferln und Trüffeln sowie duftenden Spekulatius, Lebkuchen und Printen. "Eine kleine Kerze kommt auch mit hinein, außerdem unser Flyer und ein Kondom", sagt Stefanie Krebbers von der Mitternachtsmission.

Einer der fleißigen Engel ist Andrea Lipphardt, die sich seit acht Jahren für die Mitternachtsmission engagiert: "Jeder von uns hat seine privaten Kontakte genutzt, gebacken und Spenden gesammelt." Sie selbst hat in einer Schleifenfabrik Rollen mit meterweise Schleifenbändern zum Verpacken geordert.

In der Adventszeit verteilen die Mitarbeiter die Weihnachtstüten in mehreren Schichten an die Frauen in den Clubs, Appartements und auf dem Strich. "Das dauert einige Wochen, so lange stehen die Tüten quasi hier bei uns im Lager", freut sich Evelyn Ahrens vom Einrichtungshaus über die zusätzliche Deko.

Die Erfahrungen mit den Geschenken seien durchweg positiv. "Die Frauen, ob minderjährig oder 60, freuen sich immer total, wenn wir ihnen so eine Geschenktüte in die Hand drücken. Sie kennen diese Art von uneigennütziger Aufmerksamkeit gar nicht", sagt Stefanie Krebbers. bel

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnRestaurant-Check: die „Schweizer Bootschaft“

Ein Stück Schweiz mitten in Aplerbeck

APLERBECK In einem unscheinbaren Eckhaus im Süden Aplerbecks liegt eines der ungewöhnlichsten Restaurants Dortmunds: Die „Schweizer Bootschaft“ feiert nicht nur die Küche, sondern auch die Seedampfer der Alpenrepublik. Die größte Attraktion des Dortmunder Lokals ist aber etwas anderes, zeigt unser Restaurant-Check.mehr...

Kein Festi Ramazan 2018 am Remydamm

Bezirksvertretung lehnt Pläne für Ramadan-Festival ab

Dortmund. Das Festi Ramazan wird in diesem Jahr nicht wie geplant auf dem Parkplatz Remydamm stattfinden – und wohl auch an keinem anderen Ort in der Stadt. Die Bezirksvertretung Innenstadt-Ost verweigert die Genehmigung für das Festival zum Fastenmonat Ramadan. Das hat Konsequenzen.mehr...

Kay Voges bringt Dortmund und Berlin zusammen

Kay Voges inszeniert ein Stück an zwei Orten gleichzeitig

Dortmund Schauspielintendant Kay Voges ist dafür bekannt, die digitale Revolution im Theater voranzutreiben. Mit dem, was er nun in Dortmund und Berlin vorhat, betritt er erneut absolutes Neuland.mehr...

Stadt Dortmund sucht Nachwuchskräfte

Stadtverwaltung will deutlich mehr Auszubildende einstellen

Dortmund Die Stadtverwaltung Dortmund will mehr Ausbildungsplätze schaffen. Nach dem Vorschlag des Verwaltungsvorstands soll das Angebot an Ausbildungsplätzen im Jahr 2019 von 235 auf 302 erhöht werden. Es gibt gleich mehrere Gründe dafür.mehr...

Bajazzo für Hannes Brock und Jugendorchester

Herausragende Künstler werden ausgezeichnet

Dortmund Die Theater- und Konzertfreunde Dortmund zeichnen auch in diesem Jahr herausragende Künstler mit dem „Bajazzo“ aus. Preisträger sind unter anderem Hannes Brock und das Dortmunder Jugendorchester. Der ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.mehr...

Phantasie Spectaculum wieder im Fredenbaumpark

Fredenbaumpark wird zur mittelalterlichen Erlebniswelt

Dortmund Das Mittelalterliche Phantasie Spectaculum startet wieder am 28. April mit Turnieren und Live-Musik im Dortmunder Fredenbaumpark. Auf dem neun Hektar großen Veranstaltungsgelände werden große und kleine Besucher in eine fantastische mittelalterliche Erlebniswelt entführt.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden