Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ein Bekenntnis zum Standort

HOMBRUCH Hell, freundlich, mit klaren Linien in den Präsentationsflächen. Das Kaufhaus Dustmann zeigt sich seinen Kunden in neuem Glanz. Gut zwei Monate dauerte die Umgestaltung auf der insgesamt 3000 qm großen Verkaufsfläche, die sich über zwei Etagen erstreckt.

Ein Bekenntnis zum Standort

Heinz-Herbert Dustmann inmitten des neu gestalteten Verkaufsbereiches.

Ein Hauptaugenmerk galt dabei den Modeartikeln, die nun rund 75 Prozent des gesamten Angebotes ausmachen. Junge, frische Mode von zahlreichen namenhaften Markenherstellern erweitern das bekannte Sortiment. Aus über 30 Modemarken kann der Kunde nun seinen Favoriten auswählen.

Der Startschuss für die Umbaumaßnahmen fiel Anfang September mit der Installation der neuen Rolltreppen. Während der weiteren Umgestaltung, wurde rund ein Drittel des Kaufhauses komplett neu gestaltet und "damit ist unser Haus noch schöner, moderner und eleganter geworden", sagt Heinz-Herbert Dustmann, der mit dieser Investition auch weiterhin voll auf den Standort Hombruch setzt. Seit vier Jahren ist das Kaufhaus Dustmann nun an der Harkortstraße zu Hause. Vier Jahre, in denen das Angebot an Mode immer größere Priorität bekam. Ein Präsentationskaufhaus, gestaltet von den Dula-Werken, mit hochwertiger Inneneinrichtung. "Wir bieten auch weiterhin Produkte an, die in einem Warenhaus zu finden sind", erläutert Dustmann. "Ein selektiertes Vollsortiment", wie der Geschäftsführer betont, auch wenn Artikel wie Geschirr, Spiel-, Schreibwaren oder Glas nur noch 25 Prozent des Gesamtangebotes ausmachen.

"Wir möchten einfach mit dem erweiterten Modeangebot für die Kunden im gesamten Dortmunder Süden noch attraktiver werden", sagt Dustmann, der sich im Übrigen auch vorstellen kann, das Kaufhaus in Hombruch flächenmäßig zu vergrößern - wenn der Zuspruch dementsprechend groß ist.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnNach gewaltsamem Tod einer 15-Jährigen in Hörde

Trauer der Freunde und Jugendlichen am Tatort ist groß

HÖRDE Am Samstag, dem Tag danach, trauern viele Jugendliche am Tatort. Eine 15-Jährige war am Freitagabend auf dem Parkdeck am Bahnhof Hörde von einem anderen Mädchen erstochen worden. Inzwischen kursieren viele Gerüchte.mehr...

15-Jährige am Bahnhof in Hörde erstochen

Streit zwischen zwei Mädchen endet in Messerstecherei

Dortmund Auf dem Parkdeck am Bahnhof in Dortmund-Hörde ist am Freitagabend ein 15-jähriges Mädchen erstochen worden. Rettungskräfte hatten das Opfer vor Ort noch wiederbelebt, doch die Jugendliche starb im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun wegen Mordes. mehr...

Vellinghauser Straße

Darum wird in Sölde ein neuer Kanal gebaut

SÖLDE An Baustellen mangelt es Sölde nicht. Jetzt kommt auch noch ein Kanalbau an der Vellinghauser Straße hinzu. Wir haben mal aufgeschrieben, was, warum gebaut wird und wie die Beeinträchtigungen für den Straßenverkehr sind.mehr...

Donetz startet Großbauprojekt

Schüruferstraße wird monatelang zur Einbahnstraße

SCHÜREN Die Anwohner der Schüruferstraße werden jetzt sicherlich mit den Augen rollen - oder vor Wut in einen Tisch beißen. Nutzen wird es ihnen auch nichts, denn die nächste Baustelle an der viel befahrenen Straße kommt.mehr...

Teutonenstraße

Nach der Explosion im März fließt jetzt der Verkehr wieder

HÖRDE Wenn die Normalität eine Nachricht ist, dann ist wirklich etwas passiert. Durch die Teutonenstraße - am 31. März Schauplatz einer absichtlich herbeigeführten Explosion mit einem Todesopfer - fahren wieder Autos. Zum ersten Mal seit fünf Monaten. Doch noch immer hängt ein unsichtbarer Schleier über der Straße.mehr...

Echtes Dorfgefühl

So präsentierte sich Aplerbeck beim Apfelmarkt

APLERBECK Erneut präsentierten sich beim Aplerbecker Apfelmarkt rund um das historische Amtshaus, das Wasserschloss Haus Rodenberg und seine Insel und auf der Köln-Berliner-Straße viele Vereine, Institutionen und Gewerbetreibende sowie der Bauernmarkt. Wir haben Fotos gemacht.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden