Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Feuer in der Nordstadt

Ein Verletzter bei Wohnungsbrand in der Westerbleichstraße

Nordstadt Bei einem Wohnungsbrand in der Westerbleichstraße in der Dortmunder Nordstadt ist ein Mann in der Nacht zu Mittwoch verletzt worden. Dabei hatte er noch versucht, das Feuer zu löschen.

Ein Verletzter bei Wohnungsbrand in der Westerbleichstraße

In der Nacht zu Mittwoch musste die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in der Westerbleichstraße ausrücken. Foto: Helmut Kaczmarek

Laut Feuerwehrsprecher Andreas Pisarski ist der Notruf gegen 1.40 Uhr am frühen Mittwochmorgen (11.4.) eingegangen. „Uns wurde ein Dachstuhlbrand gemeldet“, so Pisarski. Doch beim Eintreffen der Rettungskräfte stellte sich heraus, dass eine Wohnung in der dritten Etage des fünfgeschossigen Hauses an der Westerbleichstraße brannte.

Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar

Der Bewohner kam den Feuerwehrleuten bereits entgegen. Zuvor hatte er noch eigenhändig versucht das Feuer zu löschen, dabei zog er sich wohl eine Rauchgasvergiftung zu. Er kam zur Behandlung ins Krankenhaus. Ansonsten sei laut Andreas Pisarski aber niemand verletzt worden.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Wohnung musste sie für unbewohnbar erklären. Die Ursache für das Feuer ist noch nicht geklärt - die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kinderglück verteilt mehr als 1.500 Schulranzen

Schulranzenprojekt hilft bedürftigen Familien

Dortmund Viele Kinder würden am ersten Schultag mit einem Stoffbeutel oder einer Plastiktüte losziehen, wenn es das Schulranzenprojekt von Kinderglück e.V. nicht gäbe. Mehr als 200 Euro kostet ein guter Schulranzen, immer mehr Familien können sich das nicht leisten. Kinderglück verschenkt mehr als 1.500 Sets. Ein riesiger Kraftakt.mehr...

Widerstand gegen Wohnungen an der Sckellstraße

Anwohner wehren sich gegen die Pläne der Stadt Dortmund

Dortmund An der Sckellstraße in Dortmund, auf dem ehemaligen Parkplatz des Berufsskollegs, soll ein neues Wohnquartier entstehen. Anwohner begleiten die Pläne mit Skepsis und kündigen Widerstand an.mehr...

Nägel im Sand und verdächtige Flüssigkeit

Feuerwehr sperrt Spielplatz in Bövinghausen

BÖVINGHAUSEN Zwei alarmierende Funde haben am Montag für die Sperrung eines Spielplatzes im Dortmunder Stadtteil Bövinghausen gesorgt. Kinder hatten im Sand mehr als zehn Nägel gefunden. Eine noch beunruhigendere Entdeckung rief dann eine Spezialeinheit der Feuerwehr auf den Plan.mehr...

Start-Up Smartvie will weiter wachsen

Dortmunder Alternative zu Amazon und Ebay verkauft Anteile

Dortmund Das junge Unternehmen Smartvie aus dem Dortmunder Hafenviertel will weiter wachsen. Klappen soll das mit einem Konzept, das eine Mischung aus Ebay und Amazon ist. Geschäftsführer Mustafa Azim sucht jetzt Unterstützung.mehr...

rnAbiball kostet mehr als ein Neuwagen

Bis zu 45.000 Euro für eine Abifeier

Dortmund Bis zu 45.000 Euro kosten die Abibälle, die in den nächsten Wochen anstehen. Dafür sparen die Eltern meist über Jahre im Vorfeld, Schüler stocken die Kasse durch Vor-Finanzierungs-Partys, Car-Wash-Days und Waffelverkauf auf. Doch das dicke Ende kommt meist trotzdem.mehr...

Kinderschutzbund kümmert sich um Flüchtlingskinder

Helfer lassen blutige Bilder verschwinden

Dortmund Mehr als 3000 Mal leistete der Kinderschutzbund 2017 Hilfe, Unterstützung und Vorsorge, darunter waren erschütternde Fälle. In diesem Jahr feiert der Verein sein 50-jähriges Bestehen. Und auch sonst hat sich der Kinderschutzbund einiges vorgenommen.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden