Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Helene-Lange-Gymnasium

Einbrecher klaut Pfandflaschen und zündet Turnhalle an

RENNINGHAUSEN Den Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge war der Brand in der Schiedsrichterkabine der großen Sporthalle des Helene-Lange-Gymnasiums bewusst gelegt worden. Der Brandstifter war am 28. Juni in die Halle eingedrungen, brach einen Spind in der Schiedsrichterkabine auf. Seine Beute: Pfandflaschen.

Einbrecher klaut Pfandflaschen und zündet Turnhalle an

Bis zum 28. Juni sollen die Arbeiten in der Halle noch andauern.

Gestohlen wurde daraus nur Werkzeug sowie einige Pfandflaschen, wie die Pressestelle der Polizei Dortmund bestätigt. Dann legte der Einbrecher ein Feuer in der Kabine, das allerdings schnell bemerkt wurde. Der Brand, der es nötig machte, dass Ende Mai die Schüler von der Feuerwehr evakuiert werden mussten, hat allerdings Folgen.

„Bis einschließlich 28. Juni werden die Instandhaltungsarbeiten andauern“, sagt Frank Bußmann, Pressesprecher der Stadt Dortmund. Der Sportunterricht für die Schüler findet bis dahin auf dem Schulhof statt.

Hoher Sachschaden

Und auch die Vereine im Stadtbezirk, die hier sonst ihre Trainingsstunden und Turniere austragen, sind die Leidtragenden des Einbruches. Der Schaden, der durch den Brand entstanden ist, beziffert die Polizei auf mehrere Tausend Euro.

Wer am Tag des Brandes (29. Mai) gegen 13.30 Uhr Beobachtungen gemacht hat, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, soll sich bei der Polizei Dortmund unter Tel. (0231) 1327441 melden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Am Hombruchsfeld

Straße kaputt: Stadt vertröstet Bürger seit über fünf Jahren

RENNINGHAUSEN Aufgeplatzter Asphalt, Schlaglöcher und Bodenwellen - die Straße Am Hombruchsfeld hat schon bessere Tage gesehen. 2011 wurde deshalb der Abschnitt zwischen Löttringhauser Straße und Lütgenholthauser Straße saniert. Das zweite Teilstück bis zur Stockumer Straße sollte kurz darauf folgen. Doch die Stadt vertröstet Bürger seit mehr als fünf Jahren.mehr...

22-Jährige aus Auto befreit

Autos kollidieren an B1-Abfahrt - Verletzte in Spezialklinik

APLERBECK Bei einem schweren Unfall in Aplerbeck sind am Freitagnachmittag zwei Autofahrer verletzt worden. Ihre Wagen prallten an der B1-Abfahrt auf der Leni-Rommel-Straße zusammen. Dabei wurde eine 22-jährige Frau in ihrem Wagen eingeklemmt und musste mit hydraulischem Gerät befreit werden.mehr...

Bürger beschweren sich

Stadtpark in Hörde versinkt im Schmutz

HÖRDE Es könnte so schön sein: Der Stadtpark, die Grünfläche zwischen Stiftskirche und Hörder Bahnhofstraße, ist ein kleiner Rückzugsort mitten in der Stadt, mit Spielplatz und Bänken. Doch dort ist es nicht schön, sondern schmutzig.mehr...

Verfolgt und die Polizei gerufen

Zwei Jungen überführen mutmaßlichen Dieb

HOMBRUCH Zwei Kinder, 9 und 11 Jahre, haben am Mittwoch einen mutmaßlichen Dieb überführt. Sie beobachteten, wie er vor einem Geschäft eine Kiste mit Gläsern einfach mitnahm. Die Jungen riefen die Polizei - aber vorher verfolgten sie ihn auf eigene Faust.mehr...

Ortho-Klinik in Hörde

Dieb klaut Wertsachen von hilflosen Patienten

HÖRDE Gäbe es einen Ehrenkodex unter Dieben - ein 42-jähriger Gelsenkirchener hätte in dieser Woche wohl klar dagegen verstoßen. Am Montag und Mittwoch schlich er über die Flure der Ortho-Klinik in Hörde und klaute Wertsachen aus Zimmern der hilflosen Patienten. Zum Glück war eine der Patientinnen besonders aufmerksam.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden