Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Willem-van-Vloten-Straße

Einbrecher wollten durch die Wand an Geldautomaten gelangen

Dortmund Fast hätten die Beamten das Einbrechertrio auf frischer Tat ertappt. Doch während der Verfolgung der Flüchtigen konnten sich die Einbrecher von Dannen machen. Nun sucht die Polizei Dortmund nach den Dreien.

Einbrecher wollten durch die Wand an Geldautomaten gelangen

Die Dortmunder Polizei sucht nach Zeugen. Foto: Jochen Tack / Polizei

Im Rahmen einer Streife hielten die Beamten in der Nacht zu Donnerstag kurz an der Willem-van-Vloten-Straße an. Gegen 1.50 Uhr beobachteten sie plötzlich, wie aus dem Has vor ihnen an der Ecke zur Semerteichstraße zwei dunkel gekleideten Gestalten herausrannten. Sie flüchteten in Richtung der dortigen U-Bahn-Haltestelle. Auf der anderen Straßenseite verließen sie diese wieder und rannten weiter Richtung Süden. In der Zwischenzeit schloss sich ihnen eine dritte Person an.

Dass dieses Trio nichts Gutes im Schilde führte, war den Beamten sofort klar. Sie nahmen die Verfolgung auf und forderten Unterstützung an. Im Bereich der Emscher konnten die Unbekannten jedoch entkommen.

Tür aufgehebelt

Die Polizei kehrte zum Haus zurück. Dort stellte sie fest, dass im Hausflur eine Tür aufgehebelt worden war. Diese führte zu den Räumen eines Fitnessstudios. Von dort aus hatten die Einbrecher offenbar versucht, eine Wand zu beschädigen, um so an einen an der Hausfassade installierten Geldautomaten zu gelangen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können. Einer der Unbekannten trug eine Kappe, eine dunkle Jacke, darunter einen hellen Kapuzenpullover, blaue Jeans und helle Turnschuhe. Für die Ermittlungen ist auch interessant, ob das Trio möglicherweise mit einem Auto angereist ist, das eventuell in der Nähe abgestellt wurde.

Hinweise an die Polizei unter Tel. (0231) 1 32 74 41.

Öffentlichkeitsfahndung erfolgreich

Brieftaschen-Diebinnen vom Hauptbahnhof sind identifiziert

Dortmund Das ging schnell: Nur vier Stunden nach dem Beginn der Öffentlichkeitsfahndung hat die Polizei zwei Diebinnen identifiziert. Die beiden Frauen hatten 1000 Euro mit einer am Hauptbahnhof Dortmund gestohlenen Kreditkarte 1000 Euro abgehoben.mehr...

Orte:
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zwei neue Messen in den Westfalenhallen

Influencer und Serienstars kommen nach Dortmund

DORTMUND Zwei Messen feiern in diesem Jahr Premiere in den Westfalenhallen. Bei der einen geht‘s ums Aussehen, bei der anderen um Comics, Serien und Filme. Zu beiden kommen viele Stars.mehr...

Kontrollen gegen Raser-Szene in Dortmund

60-Jähriger mit 172 bei erlaubten 100 km/h gemessen

Dortmund Im Kampf gegen die Raser-Szene hat die Polizei am Wochenende Autos in Dortmund kontrolliert. Rund 70 Fahrzeuge wurden technisch überprüft, über 150 wurden mit überhöhter Geschwindigkeit angehalten. Den Rekord hält ein 60-Jähriger.mehr...

Erster Dortmunder eSports-Verein

Erster eSports-Verein bekommt in Marten ein Zuhause

Marten „Dortmund eSports“ – so heißt der erste Verein für Fans von PC-Spielen in unserer Stadt. Ein leer stehendes Ladenlokal in Dortmund-Marten wird das zukünftige Vereinsheim sein. Dort soll dann aber nicht nur gezockt werden.mehr...

Unfälle zwischen Lkw und Radfahrern

Abbiegende Lkw werden zur tödlichen Falle

Dortmund Zwei getötete Radfahrer innerhalb von elf Wochen in der Dortmunder Nordstadt, nachdem Lkw-Fahrer auf Hauptstraßen rechts abgebogen sind: Die Unfälle ereigneten sich in Situationen, mit denen Radfahrer ständig rechnen müssen. Sie sind keine Einzelfälle.mehr...

Feuerwehreinsatz in der Berghofer Mark

Brennendes Auto weckt Anwohner in der Obermarkstraße

Dortmund Ein brennendes Auto in der Berghofer Mark hat am frühen Mittwochmorgen Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Beim Eintreffen der Einsätzkräfte brannte der Porsche bereits in voller Ausdehnung.mehr...

Mahlzeit-Mobbing übers Internet?

Anwalt bekommt bis zu 30 Pizzen am Tag – ungewollt

Dortmund Ist es Mobbing, Stalking oder ein Computerproblem? Der Dortmunder Rechtsanwalt Guido Grolle bekommt seit zweieinhalb Wochen zuhauf Essen ins Büro geliefert, das er nicht bestellt hat. Jetzt ermittelt die Polizei.mehr...