Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Einig in der Ablehnung

DORTMUND "Ich bin froh über den Film", meinte Christian Haase sarkastisch. "Endlich sind sich fast alle Nordstädter einmal einig." Und das Urteil über die ZDF-Produktion "Rap, Koran und Oma Bonke" fiel nach den ersten beiden Teilen mehr als schlecht aus.

von Von Johannes Franz

, 12.11.2007
Einig in der Ablehnung

Ilsegret Bonke (2.v.r.), hier auf dem Münsterstraßenfest, ist als Spielplatzpatin in der Dortmunder Nordstadt aktiv.

Im Joseph-Gemeindezentrum an der Münsterstraße sahen Anwohner und zahlreiche Mitwirkende am Freitag den Dreiteiler gemeinsam mit den verantwortlichen Redakteuren. "Holzschnittartig" war noch einer der zurückhaltendsten Vorwürfe. Sogar "Manipulation" wurde den Machern vorgeworfen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige