Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Else Ruckebier zahlte nicht

<p>Präsentieren die neue Broschüre: die Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins.

Else Ruckebier zahlte nicht

ASSELN Sie wohnen an der Hollandstraße und glauben, dass die Bezeichnung eine Hommage an das Nachbarland ist? Falsch!

von Von Petra Frommeyer

29.11.2007

Der Name lässt sich von "Holl" ableiten, womit man früher eine Mulde bezeichnete, die sich durchs Land zog. Oder von "Olland", denn so wurde unbebautes, nicht nutzbares Land bezeichnet. Und das Land, das zu beiden Seiten der Hollandstraße liegt, hatte bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts genau diese Eigenschaften.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige