Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

FZW

Evanescence gab einziges Konzert im Westen Deutschlands

DORTMUND Das FZW war am Donnerstagabend bis zum Bersten mit Dark-Rock-Fans gefüllt. Die amerikanische Band Evanescence überzeugte - trotz Pannen bei der Technik und störender Lichtshow.

Evanescence gab einziges Konzert im Westen Deutschlands

Eigentlich ist das FZW schon fast zu klein für ein Konzert von diesem Ausmaß. Die Dark-Rock-Band Evanescence gab dort Donnerstagabend ihr einziges Konzert im Westen Deutschlands.

Die Dark-Rock-Band Evanescence gab dort am Donnerstagabend ihr einziges Konzert im Westen Deutschlands. Zahlreiche Fans, auch von weit außerhalb Dortmunds, brachten die Halle fast zum Bersten. Alle Generationen waren vertreten. Der Anfang des Konzerts wurde fast von dem Geschrei der Fans übertönt.

 Evanescence legten gleich zu Beginn ein unglaubliches Tempo vor. Ohne Pausen reihten sich kraftvolle Lieder an ruhige lyrische Balladen, alte Chart-Erfolge an Stücke von ihrem neuen Album. Zwischendurch wurde auch ein kleiner Flügel für die typische Klavierdarbietung der Sängerin Amy Lee angekarrt. Ihre dunkle und klare Stimme schien an dem Abend aber kaum durchzuhalten. Es machte den Eindruck, als wäre die Sängerin ihren eigenen Standards nicht gewachsen.Als Aushängeschild der Band wurde sie am meisten beansprucht. Ihr energetisches Auftreten forderte schon während des zweiten Liedes „Going Under“ seinen Tribut. Den Abend begleiteten kleinere Einbrüche, die sie durchaus gekonnt mit sirenenähnlichen Einlagen überspielte. Ihre beim Konzert selten gebrauchte Sprechstimme war dagegen teilweise heiser.

Keine große Hilfe bei den stimmlichen Problemen war die Technik. Die Sängerin musste brüllend gegen ihre Band ankämpfen, ging aber an den zahlreichen lauteren und härteren Passagen unter.

Evanescence im FZW

Evanescence (engl. von lat. evanescere: »dahinschwinden«) ist eine US-amerikanische Alternative-Rock-Band aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.
Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Evanescence aus Little Rock, Arkansas. Die Band um Leadsängerin, Pianistin und Songschreiberin Amy Hartzler trat am Donnerstagabend im FZW auf.

Die Lichtshow war zwar amüsant – bei der Zugabe kam sogar die Discokugel zum Einsatz – aber auch störend, wie bei dem Lied „Sick“, wo grell epileptisches Flackern das Publikum in eine Art abwehrende Totenstarre versetzte. Jedoch waren diese kleineren Ausfälle im Gesamtbild eher unwichtig. Die Fans kamen durch das abwechslungsreiche Programm voll auf ihre Kosten. Als Zugabe gab es die wohl berühmteste Ballade der Band – „My Immortal“.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zur Internationalen Gartenausstellung

Neue Endstation für historische Hansabahn geplant

DORTMUND Bisher ist kurz vor der Franziusstraße Schluss: Weiter fährt die historische Hansabahn vom Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp zurzeit nicht. Zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) könnte sich das ändern. Denn die Gleise verlaufen noch einige Kilometer weiter und könnten genutzt werden.mehr...

Neuer Fall für Faber

Tatort-Team dreht "Tod und Spiele" im Unionviertel

DORTMUND Zurzeit ist das Team des Dortmund-Tatorts wieder in der Stadt unterwegs. Gedreht wird für die zwölfte Folge "Tod und Spiele", unter anderem im Unionviertel. Sie führt die Ermittler um Hauptkommissar Faber in die illegale Kampfsportszene - eine Geschichte, die einen realen Hintergrund haben könnte.mehr...

Nach Absage am Mittwoch

Nachholtermin für Guano-Apes-Konzert im FZW steht fest

DORTMUND. Am Mittwoch haben die Guano Apes ihr fast ausverkauftes Konzert im FZW in Dortmund kurzfristig abgesagt. Sängerin Sandra Nasic hatte sich eine Bronchitis eingefangen und konnte nicht singen. Jetzt steht der Nachholtermin für das Konzert fest.mehr...

FZW-Auftritt am Mittwochabend

Guano Apes sagen kurzfristig Dortmund-Konzert ab

DORTMUND Das fast ausverkaufte Konzert der Guano Apes im FZW am Mittwochabend ist ausgefallen. Die deutsche Rock-Band sagte ihren Auftritt kurzfristig ab. Die Stimme von Sängerin Sandra Nasic macht Probleme.mehr...

Prozess am Landgericht

Kunden sollen Dealer am Westpark überfallen haben

DORTMUND Ein nächtlicher Spaziergang auf der Langen Straße soll einem Kokaindealer Ende März zum Verhängnis geworden sein. Zwei "Kunden" sollen den Mann bedroht, überfallen und mit einem Messer verletzt haben. Einem der mutmaßlichen Täter wird seit Mittwoch der Prozess gemacht. Bei der Zeugenbefragung erlebten die Richter eine Überraschung.mehr...

Touristische Chance

Pink-Floyd-Ausstellung bringt U in neue Museums-Liga

DORTMUND Erst in London, dann in Rom und schließlich in Dortmund: Die Vorfreude auf die geplante Pink-Floyd-Ausstellung im Dortmunder U steigt schon jetzt, zumal es erste Daten dazu gibt, wann und wie lange sie in Dortmund gastiert. Das Prestigeprojekt des neuen Leiters des Dortmunder U soll weit über 100.000 Menschen anlocken.mehr...