Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fahren ohne Führerschein

Fall Marco Reus beschäftigt erneut Staatsanwaltschaft

DORTMUND Marco Reus droht neuer Ärger: Der BVB-Spieler war im Dezember wegen jahrelangen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu einer Geldstrafe von 540.000 Euro verurteilt worden. Doch nun hat das NRW-Justizministerium die Staatsanwaltschaft angewiesen, sich noch einmal mit dem Fall zu befassen. Dahinter steckt die Anfrage eines Landtags-Abgeordneten.

Fall Marco Reus beschäftigt erneut Staatsanwaltschaft

BVB-Mittelfeldspieler Marco Reus im Opel Adam 1909.

Anfang Januar hatte der   CDU-Politiker Peter Biesenbach es angekündigt  , am Mittwoch hat er bei einer Plenarsitzung in Düsseldorf NRW-Justizminister Thomas Kutschaty seine Fragen überreicht: In seinem Schreiben stellt der CDU-Politiker einige Entscheidungen der Staatsanwaltschaft zum Fall Reus in Frage.

Biesenbach möchte wissen, warum die Staatsanwaltschaft den Vorwurf der Urkundenfälschung nicht zur Anklage gebracht hat.  Reus soll mit einem gefälschten holländischen Führerschein unterwegs gewesen sein . Eine weitere Frage, die nun geklärt werden soll: Sind bei den Ermittlungen der Einkommenshöhe, die Grundlage für die Ermittlung der Tagessätze ist, auch Reus Einkünfte aus der Nationalmannschaft und Werbeverträgen berücksichtigt worden? 

Gab es einen Promi-Bonus?

Reus war in sechs Fällen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu einer Strafe von 540.000 Euro (90 Tagessätze à 6000 Euro) verurteilt worden. Allerdings soll der BVB-Spieler fünf Jahre lang ohne Fahrerlaubnis hinter dem Steuer gesessen haben. Biesenbach möchte deshalb auch wissen, warum nicht Ermittlungen zu weiteren Fahrten ohne Fahrerlaubnis angestellt worden sind?

„Mir geht es darum, aus der Welt zu räumen, dass es einen Promi-Bonus gegeben hat“, hatte der Landtagsabgeordnete auf Anfrage unserer Redaktion bereits vor drei Wochen gesagt.

Antworten in zwei bis drei Wochen

Ein Sprecher des Justizministeriums bestätigte auf Anfrage, dass die Staatsanwaltschaft Dortmund den Fall nun erneut überprüft. Man habe Peter Biesenbachs Fragen umgehend an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet. In zwei bis drei Wochen soll es Antworten geben. Ob der Fall nochmal komplett neu aufgerollt wird, sei jetzt noch nicht klar.

Dortmund Insgesamt fünf Mal wurde BVB-Star Marco Reus geblitzt und nie ist aufgefallen, dass er keinen Führerschein hat. Jetzt zahlt Reus eine Strafe von 540.000 Euro für das Vergehen. Wie konnte Reus aber überhaupt so lange ohne Führerschein fahren, ohne dass jemandem etwas aufgefallen ist? Antworten finden Sie hier.mehr...

DORTMUND Borussia Dortmund kann für das Spiel beim SV Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr) wieder mit Lukasz Piszczek (Magenprobleme) planen. Der Rechtsverteidiger soll am Freitag wieder ins Training einsteigen. Bei der Pressekonferenz mit Jürgen Klopp war natürlich auch Marco Reus Gesprächsthema.mehr...

Gefälschter Führerschein?

BVB-Star Marco Reus: "Eine große Dummheit"

DORTMUND Ärger für Marco Reus: Der 25-jährige BVB-Akteur muss wegen Fahrens ohne Führerschein satte 540.000 Euro Strafe zahlen. Borussia Dortmund steht hinter seinem Spieler. Allerdings soll ein gefälschter Führerschein im Spiel gewesen sein.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Revierderby

Anreise, Parkplätze, Stadioneingänge - alle Fan-Infos zu BVB gegen Schalke

DORTMUND Der BVB braucht dringend einen Sieg – und empfängt just am Samstag (25.11.) Schalke. Für den Weg zum Stadion gelten beim Revierderby wie immer spezielle Anreise-Regeln für BVB- und Schalke-Fans. In jedem Fall sollten Besucher sich früh auf den Weg machen. Eine Übersicht mit allem Wissenswerten für Fans.mehr...

Schutz vor Terroranschlägen

Wie sicher sind die Beton-Sperren am Weihnachtsmarkt?

Dortmund 2,5 Tonnen schwere Beton-Sperren sollen den Dortmunder Weihnachtsmarkt vor Terroranschlägen schützen. In einem Video auf Youtube ist jedoch zu sehen, wie ein Laster, der Tempo 50 fährt, einen ebenso schweren Betonklotz einfach zur Seite rückt. Wie sicher sind die Dortmunder Sperren also wirklich? Wir haben nachgefragt.mehr...

Großeinsatz in Dorstfeld

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

DORSTFELD Großalarm am Hannibal in Dorstfeld: Wegen einer größeren Menge Rauchs ist die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zum riesigen Wohnkomplex ausgerückt. Einen Brand fand die Feuerwehr zwar nicht - aber warm wurde es im Gebäude trotzdem.mehr...

Übersichtskarte

Das wird aus den Ex-Filialen von Sparkasse und Volksbank

Dortmund 17 Filialen der Dortmunder Volksbank und 16 der Sparkasse Dortmund schlossen seit 2016. Gerade in den Stadtteilen gab es die Sorge, die Räumlichkeiten könnten lange leer bleiben. Nun sind einige sinnvolle Nachnutzungen in Sicht. Auf einer interaktiven Karte zeigen wir, was der aktuelle Stand an allen Standorten ist.mehr...

Übersicht

Hier wird in Dortmund geblitzt

DORTMUND Die Dortmunder Polizei und das Dortmunder Ordnungsamt verraten täglich, wo die Geschwindigkeit der Autofahrer kontrolliert wird. Auf unserer Übersichtskarte zeigen wir die Straßen, an denen Polizei und Ordnungsamt blitzen wollen.mehr...

Keine Anwohner betroffen

Bombenfund am Hafen - Blindgänger ist entschärft

DORTMUND Zweiter Bombenfund in drei Tagen: In Huckarde ist am Mittwoch am Rande des Hafens eine 125-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Im Gegensatz zum Bomben-Trio von Lindenhorst am Montag waren diesmal jedoch weder Anwohner noch größere Straßen betroffen. Die Entschärfung lief ohne Probleme.mehr...