Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fast reine Frauensache

Erstes Kirchlinder Dreiradrennen enthüllte, welches das starke Geschlecht ist

Das erste Dreiradrennen im Rahmen der 24. Kirchlinder Woche zeigte, welches das starke Geschlecht ist: Frauen. Selbst Burkhard Dieckmann - Vorsitzender der ausrichtenden DJK Westfalia Kirchlinde und völlig unverdächtig, sich nicht durchsetzen zu können - hatte Mühe, Männer dafür zu gewinnen, sich auf die Dreiräder zu setzen, um im sportlichen Wettbewerb Runden um den Sportplatz am Bärenbruch zu drehen. Letztendlich gelang es. Und so trugen sich auch Männer in die Siegerliste ein. Es gewann jeweils ein Team der DJK Westfalia Kirchlinde. Bei den Frauen bewiesen Viola Janke, Ellen Dieckmann, Hanne Böllhoff und Doro Uhlenbruch das größte Geschick. Bei den Männern hatten Tim Polrolniczak und Tim Redicker die Nase vorn. Soviel zum rein sportlichen Dreirad-Geschehen, das sich zwischen das Fußballspiel der Minikicker des SV Westrich und der DJK Westfalia Kirchlinde (Ergebnis: 2:4) und das Prominentenfußballspiel zwischen Vertretern der Kirchlinder Sportvereine und dem Rudersportclub Hansa (Ergebnis: 5:0) schmiegte. Im Vordergrund stand das Vergnügen. «Darum geht es: Spaß zu haben», sagte Rosi Buda, Mitglied der DJK Westfalia, kurz vor dem Start des Rennens. Es sei nur schade, dass es so wenig Resonanz von Teilnehmern gebe. Ihr Motto litt aber nicht darunter: «Dabei sein ist alles.» Sprach´s, setzte sich aufs Dreirad, schlingerte auf den ersten Metern etwas, bekam dann ihr Sportgerät in den Griff und legte einen Zwischenspurt hin, der die Zuschauer zu einem lang gezogenen Schlachtruf «Rosiiiiiiii» animierte. Überhaupt sorgte das Publikum für die für solche Wettbewerbe nötige Stimmung. Und dass die Kirchlinder Humor haben und aktuelle Entwicklungen sehr wohl beobachten, zeigten Zwischenrufe wie «Und jetzt bitte zur Dopingprobe», als so manche Teilnehmerin ungeahnte Leistungsfähigkeit offenbarte. Bre

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

A 2 nach Verkehrsunfall in Richtung Dortmund gesperrt

Die A 2 ist voraussichtlich bis Mittag gesperrt

Dortmund Nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen ist die A 2 in Richtung Dortmund stellenweise gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum Mittag andauern. Auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatzmehr...

Sperrungen auf der B1 wegen Bauarbeiten

In zwei Nächten streckenweise nur eine Fahrspur

Dormund Auf der B1 wird es in den Nächten von Donnerstag auf Freitag und von Freitag auf Samstag eng. In Fahrtrichtung Bochum wird die Fahrbahn erneuert. Dafür werden streckenweise Fahrspuren gesperrt.mehr...

Siedler in Oespel wehren sich gegen Mehrfamilienhäuser

Bürger-Protest gegen „Riesenklötze“ in Eigenheim-Siedlungen

OESPEL Viele Siedler in Oespel sind aufgewühlt: Zwei alte Siedlungshäuser sollen abgerissen und durch Mehrfamilienhäuser ersetzt werden. Dagegen wehren sie sich nun.mehr...

Elektrofachmarkt Berlet schließt im Indupark

Fachhändler Berlet muss neuen Standort in Dortmund suchen

Dortmund Anfang Juli schließen sich die Türen beim Elektrofachmarkt Berlet im Dortmunder Indupark. Der Mietvertrag endet mit dem Juni, seit drei Wochen läuft der Schlussverkauf. Bislang konnte kein neuer Standort gefunden werden, teilt das Unternehmen mit. Die Suche nach einem geeigneten Objekt geht aber weiter.mehr...

Betriebsratswahl bei Amazon in Dortmund

Verdi bleibt auf der Hut und stellt Fragen

Dortmund Die rund 1600 Beschäftigten im Amazon-Lager auf der Westfalenhütte in Dortmund wählen erstmals einen Betriebsrat. Der US-Versandriese rührt dafür als Arbeitgeber sogar kräftig die Werbetrommel. So viel Engagement macht die Gewerkschaft Verdi stutzig.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden