Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fische, Schlangen und Co.

SCHARNHORST Delfine, Wasserschlangen, Korallenfische und Quallen waren die beliebtesten Motive: Zum fünften Mal fand die Fluss Stadt Land-Sommerakademie für Kinder statt. Jetzt präsentierten sie stolz ihre Erstlingswerke in der Stadtteilbibliothek.

Fische, Schlangen und Co.

<p>Stadtdirektor Ullrich Sierau gratulierte den kleinen Künstlern zu ihren Werken, die sie stolz präsentierten. Knapp</p>

Unter Anleitung der Scharnhorster Künstler Christel Gauder, Karin Sylvanus, Klaus Wenzel und Winfried Wischmann malten die Kinder Motive unter dem Motto des Workshops "Wasser-Forscher Malaktion".

Erstmalig nahmen nicht nur kleine Künstler im Alter von acht bis zwölf Jahren teil, sondern auch Jüngere (sechs Jahre), die schon beachtliche Werke vorweisen konnten.

Auf Motivsuche

Der dreitägige Malkursus begann mit einer Wanderung durch Scharnhorst, bei der die Teilnehmer unterschiedliche Motive zum Thema "Wasser" fotografierten und anschließend diese auf Leinwände malten. Die Motive stammten vorwiegend aus den Außenanlagen der angrenzenden Schulen und Kindergärten. Das vierköpfige Malerteam, das zum fünften Mal an dieser Aktion teilnahm, stand während der ganzen drei Tage den Kindern mit Rat und Tat zur Seite. In den Pausen erhielten die jungen Maler Getränke sowie Kekse, und es wurden ihnen Geschichten zum Thema Wasser vorgelesen.

Der Eintritt, das Essen und die Materialien sind für die Kinder kostenfrei, da die Dortmunder Volksbank diese Ferienaktion komplett finanzierte.

Die Scharnhorster Bibliothek ist auch die einzige, die sich jedes Jahr an dieser Aktion beteiligt hat. Neben den zwei Säulen Lesen und Schreiben will die Bibliothek die Kreativität der Kinder auch in anderen Bereichen fördern.

Offizielle Eröffnung

Bei der offiziellen Ausstellungseröffnung präsentierten die jungen Künstler ihre Werke. Anschließend wurde per Video-Beamer ein Film gezeigt, der die "Wasserforscher-Malaktion" dokumentiert. Die Jungen und Mädchen waren alle begeistert von dem Malkurs und hoffen, dass auch nächstes Jahr wieder einer stattfinden wird. Sara Knapp

Die Ausstellung am Mackenrothweg 15 ist bis Freitag (22.8.) geöffnet und ist auf alle Fälle ein Besuch wert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Einbrecher verwüstet Kita in Westrich

Unbekannter richtet 3500 Euro Sachschaden in „Spielmäuse“-Kindergarten an

Westrich Schock für die Westricher „Spielmäuse“: Als die Kinder am Freitagmorgen in den elterngeführten Kindergarten kamen, fanden sie eine verwüstete Einrichtung vor. Ein Einbrecher hat rund 3500 Euro Sachschaden angerichtet. Etwas Gutes hatte die Sache für die Kinder. mehr...

Vermisste Frau bewusstlos aufgefunden

72-Jährige ist am Freitagmorgen im Krankenhaus gestorben

DORTMUND Seit Donnerstagvormittag fahndete die Polizei Dortmund nach einer 72-jährigen, demenzkranken Frau, die vermisst wurde. Am Freitagmorgen kam die traurige Nachricht: Die Frau wurde gegen 8.50 Uhr bewusstlos in einer Baugrube aufgefunden. Später starb die Frau im Krankenhaus. mehr...

Grünpflege in Dortmund

Mit Volldampf gegen Unkraut – und Missmut

Dortmund Im letzten Jahr gab es viel Unmut über das ungepflegte Straßengrün. Jetzt soll die EDG allein das Ruder bei der Pflege übernehmen. Unter anderem schafft sie dafür ein ganz neues Gerät an.mehr...

LEG-Wohnungen in der Gartenstadt

Mieterinitiative übt harsche Kritik am Unternehmen

Gartenstadt Eine Mieterinitiative kritisiert das Vorgehen bei Sanierungsarbeiten an Wohnhäusern der LEG in der Damaschkestraße und Felkestraße. Für das Düsseldorfer Wohnungsunternehmen sind die Vorwürfe nicht neu.mehr...

Schulbus-Unfall in Asseln

Wie die Feuerwehr 25 Kinder nach einem Unfall ablenkte

Dortmund Nach einem Unfall mit einem Schulbus musste der Dortmunder Rettungsdienst ad hoc 25 Viertklässler versorgen. Ein Fall für die Freiwillige Feuerwehr, die innerhalb von zehn Minuten zur Stelle war und genau wusste, wie die Jungen und Mädchen abzulenken waren.mehr...

Konzert von Milky Chance in der Phoenixhalle

Indie-Band zeigt die Definition von Radiomusik

Hörde Die Indie-Band Milky Chance liefert routiniert in der Phoenixhalle ab. Doch so wirklich zu begeistern vermochten sie nicht. Auch, weil ihre Musik inzwischen eher die Definition von Radiomusik und Mainstream ist.mehr...