Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Förderturm der Zeche Gneisenau wird 80 Jahre alt

Derner Wahrzeichen

Am 7. Oktober 1934 wurde der damals neue Zentralschacht der Zeche Gneisenau in Derne eingeweiht. Fast 80 Jahre sind seitdem vergangen, die Zeche ist längst geschlossen. Der Förderturm von Schacht Vier aber steht noch immer - und ragt mit einer Höhe von 57 Metern übern den Dächern des Stadtteils. Ein Rückblick.

DERNE

14.08.2014

Das Bauvorhaben in Zahlen
Für den Bau von Schacht Vier wurden 37.500 Kubikmeter Gestein ausgehoben und mehr als drei Millionen Ziegelsteine verbaut. Für die Sprengarbeiten wurden 19.000 Kilogramm Sprengstoff verbraucht. Am 17. September 1932 hatten die Arbeiter bereits eine Endtiefe von 510 Metern und einen Durchmesser von 7,6 Metern erreicht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige