Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Forschung hautnah

Wissenschaft live: Neun Bustouren auf der Spur von Dortmunder Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Der sechste Dortmunder Wissenschaftstag mobilisierte über 300 Teilnehmer, die das Potenzial ihrer Stadt erkunden wollten.

14.11.2007

Archäologische Ausgrabungen - das klingt nach Abenteuer, nach einer faszinierenden Reise in die Vergangenheit. Nicht nur in fernen Ländern, auch in Dortmund weht ein Hauch von Geschichte - hautnah. Eine der Expeditionen führt zu der "Hörder Burg". Dort finden noch bis Februar Ausgrabungen statt. Die Besucher des Wissenschaftstages kletterten über alte Grundmauern, beobachten Archäologen bei der Feinarbeit und bestaunten Artefakte der Vergangenheit: Tierknochen, tönerne Trinkgefäße, eiserne Geschosse und einen Fingerhut.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige