Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Frauenherzen schmolzen bei Lehárs Liebeslied

Körne Ein Operettenabend der besonderen Art fand im Versammlungssaal der Freien evangelischen Gemeinde statt. Die durch langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit verbundenen Thomas Körner und Christoph Klein boten ein buntes Arien-Programm von Händel über Schubert, Strauss bis hin zu Mendelssohn-Bartholdy und Lehár. Für das richtige Temperament bei temporeichen Liedern wie "Gretchen am Spinnrad" (Schubert) oder "Meine Lippen, die küssen so heiß" (Lehár) sorgte die mexikanische Sopran-Sängerin Liliana del Conde.

Begeistertes Publikum

Bereits im mexikanischen Monterrey gab das Trio sein Programm zum Besten und begeisterte das Publikum. Das in Deutschland zu wiederholen, schafften die drei nun mühelos. Rund 80 Zuhörer hatten sich am Abend zum Konzert am Hellweg eingefunden und staunten nicht schlecht über das wunderschöne Klangvolumen des kuppelförmigen Saales.

Die Stimmgewalt und tolle Klangfarbe des Tenor-Sängers Thomas Körner und Liliana del Conde beeindruckten jedoch nicht weniger. Pianist Christoph Klein war perfekt eingespielt auf die beiden Sänger. Man konnte spüren, dass das Trio sich bereits lange Jahre kennt und nicht zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne steht.

Körner und del Conde schafften es nicht nur, die Tragik der berühmten Händel-Komposition, sondern auch Strauss' ausdruckstarke Tondichtungen großartig in Gesang, Schauspiel und Mimik umzusetzen.

Besonders gefiel den Zuhörern das charmant mit spanischem Akzent vorgetragene Maienlied, das von Felix-Mendelssohn-Bartholdy in schwäbischem Dialekt komponiert wurde. Doch auch Lehárs von Körner interpretierte Liebesbotschaft "Dein ist mein ganzes Herz" erweichte reihenweise die Herzen - besonders die der Damen.

Stehende Ovationen

Das Körner Publikum belohnte die eindrucksreiche Vorstellung nach rund eineinhalb Stunden mit stehenden Ovationen. Der Abend wird wohl noch manch einem lange in Erinnerung bleiben und in den Ohren nachklingen. Nadine Weinands

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnFotografin am Schauspiel

Birgit Hupfelds Fotos: Das Drama aus nächster Nähe

Dortmund Seit 2011 fotografiert Birgit Hupfeld die Theaterstücke fürs Schauspiel. Ihre Fotos schmücken auch die Premierenberichterstattungen auf RN.de. Hier verrät sie uns einige ihrer Geheimnisse.mehr...

Vorschriften für Rollstuhlfahrer in Bussen

Darum müssen Rolli-Fahrer rückwärts parken

Dortmund Hubertus Morgenroth ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Er ist damit ziemlich mobil – auch in öffentlichen Verkehrsmitteln. Es ärgert ihn deshalb, wenn ihm Vorschriften gemacht werden. Eine davon: In Bussen darf er seinen Rollstuhl nur mit dem Rücken zur Fahrtrichtung parken.mehr...

Prozess nach Amokdrohung im Klinikum Nord

21-Jähriger drohte Patienten mit Sprengstoffgürtel

Dortmund/Bochum „Allahu Akbar. Ich komme mit einem Sprengstoffgürtel wieder und mache euch alle zu Hackfleisch.“ Mit dieser Drohung soll ein Patient nachts im Mai 2017 in der Notaufnahme des Dortmunder Klinikums Nord für Angst und Schrecken gesorgt haben. Seit Mittwoch beschäftigt der Fall das Bochumer Amtsgericht.mehr...

Einbruch im Klinikviertel

Unbekannter schlägt Eingangstür von Pizzeria ein

Dortmund Mit einem Bauzaun-Standfuß hat ein mutmaßlicher Einbrecher die Eingangtür einer Pizzeria an der Wilhelmstraße im Klinikviertel eingeschlagen. Unbemerkt blieb er dabei in der Nacht zu Mittwoch nicht. Weswegen er wohl auch die Flucht ergriff. Nun sucht die Polizei den Unbekannten.mehr...

Urbane Landwirtschaft in Dortmund

Neue Zentrale bringt mehr als nur Obst und Gemüse

Hörde Urbane Landwirtschaft ist ein Weg, mitten in der Stadt eigene Lebensmittel zu produzieren und Grünflächen zu beleben. In Hörde gibt es bald eine neue Zentrale für diese neue Art der Landwirtschaft.mehr...

Schulbus-Unfall in Dortmund

20 Verletzte bei Zusammenprall von Schulbus mit drei Autos

DORTMUND Ein Schulbus mit 38 Kindern ist am Mittwochmorgen in Dortmund-Asseln mit mehreren Fahrzeugen kollidiert und gegen eine Hauswand gekracht. 20 Menschen wurden verletzt, ein Kleinkind und eine Frau sogar schwer. Der Asselner Hellweg war mehrere Stunden gesperrt.mehr...