Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Erneute Verzögerung

Fußballmuseum eröffnet erst am 25. Oktober

DORTMUND Nicht wie zunächst geplant im Sommer, sondern erst Ende Oktober wird das Deutsche Fußballmuseum in der Dortmunder City eröffnet. Als konkreten Eröffnungstermin nannte die Stiftung Deutsches Fußballmuseum jetzt den 25. Oktober. Im Bau-Endspurt gibt es wieder Probleme durch die Insolvenz von zwei Baufirmen.

Fußballmuseum eröffnet erst am 25. Oktober

Das Deutsche Fußballmuseum aus der Luft. Die Aufnahme entstand Anfang Juni 2015.

Am 25. Oktober, einem Sonntag, findet die Publikumseröffnung mit einem großen Vorplatz-Fest statt. Zwei Tage vorher, am 23. Oktober, steht die Eröffnungsgala mit NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau und zahlreichen Gästen aus Sport, Politik und Gesellschaft auf dem Programm.

Drei Jahre Bauzeit

Im September 2012 war der  Spatenstich für den Neubau am Königswall gesetzt  worden, in dem auf 7000 Quadratmetern Ausstellungsfläche die Geschichte des Fußballs in Deutschland multimedial präsentiert wird. Bis vor wenigen Wochen war von einem Eröffnungstermin im Spätsommer 2015 die Rede gewesen. Jetzt ist davon die Rede, dass das Museum zwar im August fertig gestellt wird, das Museum dann aber "nach den erforderlichen Inbetriebnahme-Prozessen" im Oktober eröffnen wird.

DORTMUND Multimediale Erlebniswelt: Im Sommer wird das Deutsche Fußballmuseum am Königswall eröffnet. Auf 7000 Quadratmetern soll die Geschichte des deutschen Fußballs erzählt werden. Wir zeigen in einem exklusiven Rundgang, was die Besucher im Museum erwartet.mehr...

Hintergrund für die erneute Verzögerung ist offenbar die Insolvenzen von zwei ausführenden Firmen, die "im Bau-Endspurt zu Ablaufstörungen geführt" haben, wie Museums-Geschäftsführer Manuel Neukirchner erklärt.

Verzögerung durch Insolvenzen

"Wir stehen derzeit in Abstimmung mit den vorläufigen Insolvenzverwaltern, um ähnlich wie bei der Insolvenz des Rohbau-Unternehmens durch Dreiecks-Vereinbarungen mit Subunternehmern einen kompletten Baustopp in den betroffenen Gewerken zu verhindern", erklärt Neukirchner. Ein Trost bei aller Verzögerung: Der Bau sei weiter im Kostenrahmen, deutet der Geschäftsführer an.

Das Gesamtbudget für den Bau und für die Einrichtung des Museums beträgt 36 Millionen Euro. Der Deutsche Fußball-Bund als Initiator steuert dazu aus Einnahmen der Fußball-WM 2006 7,9 Millionen Euro bei, das Land NRW 18,5 Millionen Euro. Knapp 10 Millionen Euro kommen von Sponsoren. Die Stadt Dortmund stellt das Grundstück des früheren Busbahnhofs in bester Innenstadtlage zur Verfügung und ist an den Betriebskosten maßgeblich beteiligt.

DORTMUND Das Deutsche Fußballmuseum wird Ende August feierlich eröffnet, doch Stadtdirektor und Kämmerer Jörg Stüdemann ist immer noch auf Betteltour, um die von der Stadt "garantierten" Sponsorengelder für die Betriebskosten zusammenzukratzen. Das hat auch Folgen fürs Konzerthaus.mehr...

DORTMUND 17 Euro pro Ticket - so viel wird ein Besuch im Deutschen Fußballmuseum für einen Erwachsenen kosten. Damit wird das neue Aushängeschild Dortmunds, das Mitte 2015 am Königswall eröffnet, das teuerste Museum der Stadt. Wir vergleichen die Eintrittspreise von Dortmunds großen Museen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Video-Interview

Warum Konstantin Wecker den Dortmunder Knast besuchte

DORTMUND Vor einem Auftritt im Dortmunder Konzerthaus hat der Liedermacher Konstantin Wecker am Mittwoch die Dortmunder Justizvollzugsanstalt besucht - jedoch nicht, um zu singen. Wir haben mit ihm 115 Jahre alten Gefängnis "Lübecker Hof" im Gerichtsviertel gesprochen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...

Zur Internationalen Gartenausstellung

Neue Endstation für historische Hansabahn geplant

DORTMUND Bisher ist kurz vor der Franziusstraße Schluss: Weiter fährt die historische Hansabahn vom Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp zurzeit nicht. Zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) könnte sich das ändern. Denn die Gleise verlaufen noch einige Kilometer weiter und könnten genutzt werden.mehr...

Speestraße

Vier Verletzte bei Brand am Hafen - Wohnung unbewohnbar

DORTMUND Bei einem Wohnungsbrand am Hafen sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses retteten sich durch das Treppenhaus vor den Flammen und dem Rauch. Die Brandwohnung bleibt vorerst unbewohnbar.mehr...

Gratis-Konzert des Schlagersängers

Jürgen Drews singt Samstag in der Thier-Galerie

DORTMUND Es gibt mal wieder Promi-Besuch in der Thier-Galerie: Schlager- und Ballermann-Sänger Jürgen Drews ist am Samstag (21.10.) für ein Stündchen zu Gast in Dortmunds großem Einkaufscenter in der City. Der selbsternannte "König von Mallorca" kommt aus einem bestimmten Grund.mehr...

Polizei veröffentlicht Bild

Räuber überfielen Junggesellenabschied in Nordstadt

DORTMUND Ein Junggesellenabschied von sieben Männern aus Werne und Gießen ist Anfang Oktober in der Nordstadt böse geendet. Zwei Männer traten die Tür ihrer Unterkunft an der Stahlwerkstraße ein, bedrohten die Gruppe mit einer Schusswaffe und raubten sie aus. Jetzt hat die Polizei ein Bild der beiden Verdächtigen veröffentlicht.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden