Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ganzes Schulzentrum blieb kalt

KIRCHLINDE Die rund 2300 Schüler des Kirchlinder Bert-Brecht-Gymnasiums und der benachbarten Droste-Hülshoff-Realschule, der Hauptschule Kirchlinde und der Westricher Grundschule hatten gleich zu Wochenbeginn einen unverhofften freien Tag. Grund: Die Heizungsanlage, die die einzelnen Schulen mit Wärme versorgt, war ausgefallen.

von Von Arndt Brede

, 19.11.2007

Die Leiter der betroffenen Schulen einigten sich wegen der kalten Temperaturen in den Unterrichtsräumen, die Schüler nach Hause zu schicken. "Schließlich hat es ja auch Nachtfrost gegeben", sagt Realschulleiterin Maria Backhaus-Görges.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige