Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Geduld bei größeren Sachspenden

Im Westen Wer in diesen Tagen die Telefonnummer 4 75 96 50 des Sozialkaufhauses der Diakonie wählt, um Sachspenden für Hochwasseropfer los zu werden, muss bis Anfang September Geduld aufbringen. Gründe: Die Telefonnummer ist überlastet und das Sozialkaufhaus wird umziehen.

Folge: "Im Moment sind die Mitarbeiter völlig im Stress, weil über die Telefonnummer auch alle anderen Dinge geklärt werden, die nicht mit Spenden für Hochwasseropfer zu tun haben", bittet Diakonie-Pressesprecher Reiner Rautenberg um Nachsicht. "Außerdem ist unser Fahrdienst doppelt beschäftigt. Zum einen damit, die bereits bestellten Geräte und Möbel auszuliefern, zum anderen, jede freie Minute zu nutzen, um beim Umzug mitzufahren." Und: "Größere Sachspenden können wir derzeit gar nicht lagern." Am 5. September soll das Sozialkaufhaus am neuen Standort Münsterstraße 243 neu eröffnet werden. "Sehr viel größer und mit mehr Möglichkeiten", sagt Reiner Rautenberg.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neues Hospiz in Westrich

Viele Namensvorschläge für geplantes Kinderhospiz

Dortmund Für das geplante Kinderhospiz in Westrich wird ein Name gesucht – die Jury bekommt gut zu tun: 155 Vorschläge sind schon eingegangen. Die Initiatorin des Hospizes freut sich zudem über weiteres Engagement.mehr...

10. Jobmesse in Dortmund

Abitur, Ausbildung oder Studium? Schüler informierten sich

Dortmund Bei der 10. Jobmesse haben sich Hunderte junger Leute über die Chancen auf einen Ausbildungsplatz informiert. Viele haben genaue Vorstellungen, aber nicht jeder erfüllt alle Voraussetzungen.mehr...

Zwei Festnahmen

Polizei verfolgte Auto-Knacker in der Innenstadt

Dortmund In der Nacht von Freitag auf Samstag beobachtete die Polizei zwei mutmaßliche Auto-Knacker in der Innenstadt und verfolgte diese. Nach über einer Stunde ertappten sie die Männer dann bei frischer Tat.mehr...

Unfall mit zwei Schwerverletzten

Autofahrer sieht nichts und gerät in Gegenverkehr

Dortmund Auf der Straße Kleybredde in Dortmund ist es am Samstag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gleich zwei Personen verletzten sich dabei schwer und mussten mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Einer der Fahrer war für den Unfall maßgeblich verantwortlich.mehr...

Harkortshof in Hombruch umgebaut

Millionen-Investition in „Tonwerk“ für Chorknaben

HOMBRUCH Ein altes Industrie-Ensemble am Rande von Dortmund-Hombruch hat sich in ein Probenzentrum für den Knabenchor der Chorakademie verwandelt. Der Harkortshof bietet jetzt mehr als nur Platz zum Singen.mehr...

Ruinen im Rahmer Wald

Fundamente sind ein Rätsel für Hobby-Historiker

Huckarde Die Geschichte Huckardes ist dank aktiver Heimatforscher ziemlich gut dokumentiert. Doch es gibt eine Informationslücke. Im Rahmer Wald stehen Ruinen, deren Herkunft nicht bekannt ist.mehr...