Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Grafenschule langfristig erhalten"

DEUSEN Die Bezirksvertretung (BV) Huckarde fordert die Verwaltung auf, sicher zu stellen, dass der Standort der Grafen-Grundschule langfristig erhalten bleibt.

"Grafenschule langfristig erhalten"

Die Bezirksvertretung Huckarde fordert die langfristige Sicherung des Standorts der Grafen-Grundschule.

Damit will das Vorortparlament den Eltern von aktuellen und künftigen Schulkindern die Sicherheit geben, dass die BV alles tut, um den Standort zu erhalten, wie es Bezirksvorsteher Harald Hudy formulierte.

Dem einstimmigen Beschluss war eine Diskussion über den Antrag der CDU-Fraktion vorausgegangen, die Verwaltung möge prüfen, ob die Deusener Grundschule durch die Errichtung eines Grundschulverbundes mit der Huckarder Gilden-Grundschule langfristig erhalten werden kann.

Ein Antrag, der der SPD-Fraktion nicht weit genug gehe, wie Sprecher Stefan Keller betonte: "Die statistischen Grundlagen signalisieren den Bedarf, etwas zu tun. Die Verwaltung soll aber nicht prüfen, sondern sicher stellen. Und wenn es nur mit einem Verbund geht, ist es in Ordnung. Aber nur dann." Besser sei es, wenn die Schule eigenständig beibehalten werden könne. Es gelte jetzt, behutsam mit dem Thema umzugehen, um nicht voreilig Unsicherheit bei den Eltern zu verbreiten.

Schülerzahlen sinken

Die CDU machte durch Annegret Meyer deutlich, dass sinkende Schülerzahlen prognostiziert werden und möglicherweise dadurch die Gefahr der Schließung steige. Zumal die Lage bei Wegfall der Schulbezirksgrenzen noch schlimmer werde, weil in Deusen kein Offenes Ganztagsangebot vorhanden sei.

Eine Einschätzung, die Ulla Hawighorst (Bündnis 90 / Die Grünen), teilt. Obwohl sie auch relativierte: "Vielleicht ist es ja für Eltern attraktiver, ihr Kind in einer kleineren Schule zu lassen, statt in einer großen. Umso richtiger ist es, grundsätzlich den Standort Grafen-Grundschule zu erhalten."

Wofür die Bezirksvertretung einstimmig plädiert.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1500 Meter lange Versuchsstrecke in Deusen eingerichtet

Renaturierung der Emscher erreicht den Hauptlauf

DEUSEN Ab 2008 wurden die Emscherzflüsse in ihren Betonbetten vom abwasser befreit. Seit 2010 wurden dieser 25 Bäche in Dortmund renaturiert. In dieser Zeit wurden die Wasser-Ingenieure der Emschergenossenschaft zu Renaturierungs-Experten. Wir erklären, warum am Emscherhauptlauf in Deusen trotz dieses Erfahrungsschatzes jetzt doch eine neue Versuchsstrecke eingerichtet wurde.mehr...

Am Freibad Hardenberg

Streit um E-Zigarette führt zu Schlägerei unter Jugendlichen

DEUSEN Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren haben sich am Dienstag in Deusen eine Schlägerei geliefert. Zwei große Gruppen gerieten aneinander. Den Anfang nahm der Streit wegen einer E-Zigarette im Freibad Hardenberg.mehr...

Lindberghstraße

Steinwurf von Brücke: Unbekannter trifft Auto

DEUSEN Gefährlicher Wahnsinn: Ein Unbekannter hat am Mittwochabend einen Stein von der Parsevalbrücke auf ein fahrendes Auto geworfen. Die Windschutzscheibe zersplitterte, der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei sucht nun dringend nach dem Steinwerfer.mehr...

Mit Fotostrecke

Solarpark auf dem Deusenberg ist fast fertig

Deusen Die letzten Kabel werden verlegt. Nur noch ein paar Handgriffe und letzte Arbeiten, dann ist der Solarpark auf dem Deusenberg fertig. Wenn der Park Ende März ans Netz geht, soll hier Strom für bis zu 1000 Haushalte erzeugt werden.mehr...

Womöglich Giftköder gefressen

Hundewelpe verblutet innerlich nach Spaziergang

DEUSEN Warum musste Amadeus sterben? Das ist eine der Fragen, die Anja Gausemeier aus Deusen immer wieder durch den Kopf gehen. "Er war so freundlich", sagt sie. "Er ist auf jeden zugegangen." Doch vom Gassigehen mit ihrem Mann Oliver sollte der Hundewelpe am Freitag nicht wieder lebend zurückkehren.mehr...

Container stürzte auf ihn

Mann schwebt nach Arbeitsunfall in Lebensgefahr

DEUSEN Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Dienstagabend gegen 17.45 Uhr am Containerterminal 2 in Deusen. Während eines Verladevorgangs stürzte aus bisher noch nicht näher bekannten Gründen ein Container von einem Kran zunächst auf einen LKW und von dort auf den 56-jährigen LKW-Fahrer aus Greven.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden