Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gute Nachrichten von Deilmann-Haniel

DORTMUND Das ist doch mal eine positive Nachricht zum Beginn der Adventszeit: Niemand bei Deilmann-Haniel wird am 1. Januar 2008 arbeitslos

von Von Bettina Kiwitt

, 30.11.2007
Gute Nachrichten von Deilmann-Haniel

Müssen für die nächste Zukunft nicht mehr schwarzsehen, die Mitarbeiter von Deilmann-Haniel.

Das ist das Ergebnis eines Gesprächs am Freitag in Bochum. Hier waren Vertreter von Thyssen-Schachtbau, Deilmann-Haniel Betriebsräte, Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie und dem Arbeits- und Wirtschaftsministerium mit dem lnsolvenzverwalter zusammengekommen, um eine Lösung für die Beschäftigten des insolventen Unternehmens zu finden. „Es bleibt weiterhin viel zu tun, aber wir sind ein großes Stück weitergekommen“, meinte IG BCE-Landesbezirksleiter Kurt Hay. Wirtschaftsministerin Christa Thoben stellte fest: „Nur weil sämtliche Beteiligten an einen Strang gezogen haben, konnte eine Lösung gefunden werden.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige