Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hallen "rappelvoll"

Sven Claußmeyer dreht am Rad. Schließlich hat er dies sozusagen neu erfunden. Als Organisator des traditionellen 6-Tage-Rennens setzte er auf ein komplett neues Konzept. Ergebnis: "Alle Hallen rappelvoll."

Bereits am Eröffnungstag verzeichnete der 30-Jährige großen Besucherandrang. Der Rewe-Familiensonntag sei schlichtweg der "Wahnsinn" gewesen. Punkt 12 Uhr öffneten sich die Tore der Westfalenhalle, strömten Tausende hinein; Jung und Alt, um sich zu amüsieren.

Mehr als 40 Spaßstationen waren immer dicht umlagert. Gleiches galt für die Bühne des Vereins Kinderlachen in Halle 3. Jede Menge Prominente gaben sich das Mikro in die Hand. Eislaufstar Marina Kielmann plauderte in einer munteren Talkrunde. Pro7-Moderatorin Charlotte Engelhardt musste sich am Kinderlachen-Stand kreischender Fans erwehren.

Tabaluga-Tivi-Moderator Tom Lehel sorgte mit seiner Band und neuen Songs ebenso für Stimmung wie Schlagerstar Nik P. Der Österreicher hatte nicht nur seinen Hitparadenstürmer "Dein Stern" im Gepäck, sondern servierte auch seinen neuen Hit "Gloria".

Als großer Publikumsmagnet, so Sven Claußmeyer, erweist sich die Lasershow in Halle 2. Und die rund 300 Personen fassende Havanna-Club-Lounge sei "regelmäßig überlaufen", freut sich Claußmeyer, "das ist schön für uns, schließlich haben wir sie speziell für junge Menschen eingerichtet." Am Familiensonntag durfte sich dort auch der jüngere Nachwuchs fläzen. Die Lounge wurde zum Kinderkino umfunktioniert. Eltern genossen dort Wellnessangebote.

"Unser Konzept geht zu 100 Prozent auf", zog Sven Claußmeyer schon einen Tag vor seinem heutigen Ende Bilanz für das 66. 6-Tage-Rennen. Allein die Radritter drehten wie schon in all den vielen Jahren zuvor unermüdlich ihre Runden in der Halle 1.

Ob die eifrigen Fahrer zur Stärkung ein Stückchen Torte abbekommen haben, ist nicht überliefert. Nur soviel: Sieben Mitarbeiter benötigten drei Stunden, um mehr als 1000 Stücke der zwei Meter breiten und ebenso hohen 800-Kilo-Torte zu verteilen. Die Kalorienbombe war am Sonntag mit einem Gabelstapler angeliefert worden. Ten

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Konzerthalle auf Phoenix-West wird eröffnet

Die Fantastischen Vier spielen zur Eröffnung der Warsteiner Music Hall

Hörde Die Band Die Fantastischen Vier gibt am Freitagabend (27.4.) offiziell den Startschuss für die Warsteiner Music Hall, ehemals Phoenix-Halle. Die neue Musikarena auf dem Phoenix-West-Gelände geht in eine neue Phase. Aber vorher steht ein besonderer Eröffnungsabend an.mehr...

Büroprojekt in Dortmund vor dem Baustart

Grüne Büros entstehen an der B1

Dortmund Ein ungewöhnliches Büro-Projekt am Rheinlanddamm steht kurz vor dem Baubeginn. Die Entwickler aus den Niederlanden setzen auf Bauen im Einklang mit der Natur und sind gespannt, wie das besondere Konzept im Ruhrgebiet ankommt. mehr...

Dortmunder verfilmt Geschichte eines Freiheitskämpfers

Auf der Suche nach Gerechtigkeit

Dortmund Regisseur Marvin Litwak aus Dortmund erzählt in seinem Film „Pawo“ die Geschichte eines tibetischen Freiheitskämpfers und feiert damit international Erfolge. Seine Inspiration war ein brennender Mann.mehr...

Folgen des Umweltskandals im Dortmunder Hafen

PCB-Sanierung des Envio-Geländes vor dem Start

Dortmund Sicherheit ist wieder oberstes Gebot, wenn in der nächsten Woche der letzte Schritt der PCB-Sanieurung auf dem Gelände der Skandalfirma Envon im Dortmunder Hafen beginnt. Dabei werden einige Hallen des früheren Recyclingbetriebs komplett verschwinden.mehr...

Das Salzkammergut ist wieder zu Gast in Dortmund

Ein Stück Österreich rund um die Reinoldikirche

Dortmund Kaiserschmarn, Kasnocken und Schmalzbrot: Rund um die Reinoldikirche ist das kulinarische Angebot am kommenden Wochenende besonders groß. Das Salzkammergut ist erneut zu Gast in Dortmund.mehr...

rnAbnahmeflug des neuen Airbus A350 der Lufthansa

Mit der „Dortmund“ auf 43.000 Fuß

Toulouse Wenn die Lufthansa ein neues Flugzeug kauft, prüft sie die Millionen-Euro-Investition penibel. Das gilt auch für den neuen Airbus A350-900 der Fluggesellschaft, für den die Stadt Dortmund Patin steht. Beim Abnahmeflug bringt die Crew das Flugzeug an seine technischen Grenzen.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden