Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mallinckrodt-Gymnasium

Heimkinder aus Kenia tanzen für ihre Dortmunder Partnerschule

DORTMUND Rhythmisches Trommeln, akrobatische Verrenkungen und geballte Lebensenergie: In der Aula des Mallinckrodt-Gymnasiums hat am Montag kenianische Kultur Einzug gehalten. Neben Unterhaltung geht es dabei auch um kulturellen Austausch zwischen Dortmunder Schülern und Heimkindern aus Nairobi.

Heimkinder aus Kenia tanzen für ihre Dortmunder Partnerschule

Ein Stück kenianische Kultur im Mallinckrodt-Gymnasium: Diese Heimkinder tanzten für ihre Partnerschule und tauschen sich mit ihren Dortmunder Gastgebern aus.

Die Tanz-Aufführung war der Auftakt zu einem kulturellen Austausch zwischen Heimkindern aus Nairobi und Dortmunder Schülern. Die zehn afrikanischen Mädchen und Jungen, die hier in Deutschland so selbstbewusst ihre Tanzkünste präsentieren, mussten früher im Slum leben, ohne Familie, ohne Dach über dem Kopf. Im Kinderheim „Shangilia“ können sie kostenlos wohnen, zur Schule gehen und eine Ausbildung machen.

Besuch aus Kenia im Mallinckrodt-Gymnasium

Das Mallinckrodt-Gymnasium unterstützt das Heim "Shangilia" seit drei Jahren mit Spenden.
Geballte Lebensenergie ist in der Aula zu spüren.
Tanz-Auftritte stärken das Selbstbewusstsein der ehemaligen Straßenkinder.
Die Schüler des Mallinckrodt-Gymnasiums lernen ein Stück kenianische Kultur kennen.
Der Besuch aus Kenia zeigt Akrobatik auf Einrädern im Mallinckrodt-Gymnasium.
Früher mussten die zehn Mädchen und Jungen in Slums leben. Heute haben sie im Kinderheim "Shangilia" ein Zuhause.
Hier sehen Sie weitere Eindrücke des Besuchs aus Nairobi.
Weitere Eindrücke von der Tanz-Aufführung im Mallinckrodt-Gymnasium.
Weitere Eindrücke von der Tanz-Aufführung im Mallinckrodt-Gymnasium.
Weitere Eindrücke von der Tanz-Aufführung im Mallinckrodt-Gymnasium.
Weitere Eindrücke von der Tanz-Aufführung im Mallinckrodt-Gymnasium.
Weitere Eindrücke von der Tanz-Aufführung im Mallinckrodt-Gymnasium.
Weitere Eindrücke von der Tanz-Aufführung im Mallinckrodt-Gymnasium.
Weitere Eindrücke von der Tanz-Aufführung im Mallinckrodt-Gymnasium.
Weitere Eindrücke von der Tanz-Aufführung im Mallinckrodt-Gymnasium.
Weitere Eindrücke von der Tanz-Aufführung im Mallinckrodt-Gymnasium.

 Das Mallinckrodt-Gymnasium unterstützt „Shangilia“ seit drei Jahren mit Spenden. Eine ehemalige Schülerin, Soli Dreckmann, hat den Kontakt vermittelt. Die Frau des Auslandskorrespondenten Hans-Josef Dreckmann hat die Armut in Kenia mit eigenen Augen gesehen. „Ich wollte den Kindern helfen, aber dafür brauchte ich Unterstützung“, erzählt die gebürtige Dortmunderin. „Da ist mir meine ehemalige Schule eingefallen.“

 In dieser Woche sind die zehn Tanzkünstler bei ihrer Partnerschule zu Besuch. Sie übernachten bei den Gymnasiasten, kochen und musizieren mit ihnen und führen ihre Akrobatik auf.Die Tanz-Auftritte sind fester Bestandteil der Ausbildung bei „Shangilia“: „Die Kinder haben schon viel Leid und Demütigung erlebt“, erzählt Heimleiter Japheth Njenga. „Wenn sie tanzen, stehen sie im Mittelpunkt und bekommen Applaus – das gibt ihnen Selbstbewusstsein!“

 Schulleiter Christoph Weishaupt ist überzeugt, dass auch seine Schüler von dem Projekt profitieren: „Die Kinder lernen eine fremde Kultur kennen und schließen neue Freundschaften“, sagt er. Wer dabei Geldnehmer sei und wer der Geber, sei für die Kinder unwichtig. 

Das Projekt


Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Raubüberfälle auf Senioren in Bövinghausen

77-Jährige will jungem Täter das Handwerk legen

Bövinghausen Ein Junge versucht, eine ältere Dame in Bövinghausen zu bestehlen. Die 77-Jährige ist empört. Über die dreiste Tat – aber auch über Leidensgenossinnen, die sie viel zu bequem findet. Bei Raubüberfällen appelliert an die Senioren: „Wehrt euch!“mehr...

Polizeieinsatz in der Nordstadt

Person bei Auseinandersetzung mit Waffen schwer verletzt

Dortmund Mehrere Personen sind am späten Sonntagabend in der Dortmunder Nordstadt aneinandergeraten. Erst fielen Schüsse - dann kam es zur Auseinandersetzung. Die Beteiligten benutzen gleich mehrere Waffen. mehr...

Feueralarm im Theater Dortmund

Fehlalarm im Theater unterbricht zwei Vorstellungen

DORTMUND Zwei Vorstellungen des Dortmunder Theaters mussten am Sonntagabend unterbrochen werden: Der Feueralarm schrillte, die Zuschauer mussten raus. Besonders die Besucher des Stückes „Biedermann und die Brandstifter“ konnten in dem Moment kaum die Bühnenhandlung von der Realität unterscheiden.mehr...

Einbrüche in Keller in der Nordstadt

Einbrecher erbeutet Staubsauger – und wird festgenommen

Dortmund In der Nacht zu Sonntag stieg ein Einbrecher gleich in zwei Keller in der Nordstadt ein. Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte den Einbrecher und meldete ihn der Polizei. Daraufhin erwischten die Beamten den Täter auf frischer Tat.mehr...

Zwei neue Messen in den Westfalenhallen

Influencer und Serienstars kommen nach Dortmund

DORTMUND Zwei Messen feiern in diesem Jahr Premiere in den Westfalenhallen. Bei der einen geht‘s ums Aussehen, bei der anderen um Comics, Serien und Filme. Zu beiden kommen viele Stars.mehr...

Kontrollen gegen Raser-Szene in Dortmund

60-Jähriger mit 172 bei erlaubten 100 km/h gemessen

Dortmund Im Kampf gegen die Raser-Szene hat die Polizei am Wochenende Autos in Dortmund kontrolliert. Rund 70 Fahrzeuge wurden technisch überprüft, über 150 wurden mit überhöhter Geschwindigkeit angehalten. Den Rekord hält ein 60-Jähriger.mehr...