Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Video

Hier erklärt eine Expertin die Babyzeichensprache

DORTMUND Warum weint mein Baby? Hat es Hunger oder Durst? Möchte es schlafen? Quälen es Bauchschmerzen? Viele Rätsel gibt der Nachwuchs seinen Eltern in den ersten Lebensmonaten auf. Um sich mit ihrem Kind zu verständigen, lernen sie die Babysprache. Eine Expertin erklärt uns die Zeichen. Dieses Video müssen Sie gesehen haben!

Hier erklärt eine Expertin die Babyzeichensprache

Diplom-Musikpädagogin Christina Naumann.

Die Zwergensprache, auch Babyzeichensprache genannt, zu lernen, ist nicht schwer. Weder für die Kleinen noch für die Großen. Denn die rund 400 Handzeichen sind kein Geheimcode, sondern basieren auf der natürlichen Gestik und der deutschen Gebärdensprache. Der Klassiker ist das "Winke winke" zum Abschied.

„Die Kinder lernen die Handzeichen, die im Alltag wichtig sind, im Grunde ganz von selbst, indem sie ein Verbindung zwischen dem Zeichen und seiner Bedeutung herstellen. Vieles wird übers Singen vermittelt, denn Kinder lieben Musik. Außerdem helfen Bilderbücher und Requisiten“, erklärt Diplom-Musikpädagogin Christina Naumann, nach eigener Aussage bislang Dortmunds einzige Zwergensprachen-Lehrerin. 

2011, als Christina Naumann mit ihrem dritten Kind, Töchterchen Liz (heute vier) in Elternzeit war, hat die 39-Jährige aus Hombruch eine entsprechende Fortbildung gemacht. Seitdem gibt sie mit wachsender Begeisterung die Babyzeichensprache an Eltern und ihren Nachwuchs weiter. Tochter Liz, erinnert sie sich, beherrschte am Ende rund 100 der 400 Zeichen.

Wenn Eltern am Zeigefinger lutschen

„Das ist aber eher die Ausnahme. Sie war ja auch bei allen Kursen dabei.“ Lutschender Zeigefinger heißt zum Beispiel „Schnuller“, Kopf auf zusammengefaltete Hände legen bedeutet „schlafen“, eine pumpende Hand „Milch“.

„Zwischen sechs und neun Monaten sind die Babys im Ein-Wort-Satz-Modus. Die Mundmotorik ist noch nicht ausgereift, die Handmotorik hingegen schon. Deshalb ist dieses Alter ideal für die Zwergensprache“, so Christina Naumann. Wie viele Zeichen die Babys nach einem zehnwöchigen Kursus beherrschen, ist sehr unterschiedlich. „Die einen imitieren schnell die Gestik, andere machen vier Wochen nichts und dann können sie mit einem Mal zehn Zeichen“, weiß Christiana Naumann.

Expertin sieht viele Vorteile

Die Vorteile, schon vor dem kindlichen Spracherwerb mit dem Nachwuchs kommunizieren zu können, liegen für die 39-Jährige klar auf der Hand. „Beide Seiten sind deutlich weniger frustriert.“ Als Mutter eines schwer körperbehinderten Kindes wisse sie um die Frustration, sich nicht mitteilen zu können. „Die Zwergensprache ermöglicht es Eltern und Babys, um die eine oder andere Situation voller Missverständnisse herumzukommen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Großeinsatz in Dorstfeld

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

DORSTFELD Großalarm am Hannibal in Dorstfeld: Wegen einer größeren Menge Rauchs ist die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zum riesigen Wohnkomplex ausgerückt. Einen Brand fand die Feuerwehr zwar nicht - aber warm wurde es im Gebäude trotzdem.mehr...

Übersichtskarte

Das wird aus den Ex-Filialen von Sparkasse und Volksbank

Dortmund 17 Filialen der Dortmunder Volksbank und 16 der Sparkasse Dortmund schlossen seit 2016. Gerade in den Stadtteilen gab es die Sorge, die Räumlichkeiten könnten lange leer bleiben. Nun sind einige sinnvolle Nachnutzungen in Sicht. Auf einer interaktiven Karte zeigen wir, was der aktuelle Stand an allen Standorten ist.mehr...

Übersicht

Hier wird in Dortmund geblitzt

DORTMUND Die Dortmunder Polizei und das Dortmunder Ordnungsamt verraten täglich, wo die Geschwindigkeit der Autofahrer kontrolliert wird. Auf unserer Übersichtskarte zeigen wir die Straßen, an denen Polizei und Ordnungsamt blitzen wollen.mehr...

Keine Anwohner betroffen

Bombenfund am Hafen - Blindgänger ist entschärft

DORTMUND Zweiter Bombenfund in drei Tagen: In Huckarde ist am Mittwoch am Rande des Hafens eine 125-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Im Gegensatz zum Bomben-Trio von Lindenhorst am Montag waren diesmal jedoch weder Anwohner noch größere Straßen betroffen. Die Entschärfung lief ohne Probleme.mehr...

Spektakulärer Video-Flug

Fliegen Sie durch Dortmunds Nebeldecke

DORTMUND Dichte Nebelschwaden lagen am Mittwochmorgen über Dortmund. Nur die höchsten Punkte der städtischen Skyline wie der Florianturm ragten aus dem Dunst hervor. In einem kurzen Video nehmen wir Sie mit auf die Reise durch die Nebeldecke - mit einem spektakulären Ende.mehr...

Feuerwerksunglück von Datteln

Gastronom zahlt beinamputiertem Opfer 3000 Euro

DORTMUND/DATTELN Im "Böller-Prozess" gegen einen Gastronom (51) aus Lütgendortmund hat der Angeklagte am Mittwoch finanzielle Wiedergutmachung in Aussicht gestellt. Bereits in den kommenden Tagen will er vorab 3000 Euro an das Hauptopfer überweisen. Der Frau musste nach Querschlägern aus einer Feuerwerksbatterie ein Unterschenkel amputiert werden.mehr...