Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Hier erklärt eine Expertin die Babyzeichensprache

Video

Warum weint mein Baby? Hat es Hunger oder Durst? Möchte es schlafen? Quälen es Bauchschmerzen? Viele Rätsel gibt der Nachwuchs seinen Eltern in den ersten Lebensmonaten auf. Um sich mit ihrem Kind zu verständigen, lernen sie die Babysprache. Eine Expertin erklärt uns die Zeichen. Dieses Video müssen Sie gesehen haben!

DORTMUND

von Beate Dönnewald

, 18.06.2015
Hier erklärt eine Expertin die Babyzeichensprache

Diplom-Musikpädagogin Christina Naumann.

Die Zwergensprache, auch Babyzeichensprache genannt, zu lernen, ist nicht schwer. Weder für die Kleinen noch für die Großen. Denn die rund 400 Handzeichen sind kein Geheimcode, sondern basieren auf der natürlichen Gestik und der deutschen Gebärdensprache. Der Klassiker ist das "Winke winke" zum Abschied.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige