Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Höhenflug des Humors in der Einflugschneise

APLERBECK Lustig ist das Thema Flughafen-Ausbau für die Aplerbecker nicht, aber sie nahmen es am Dienstagabend im Sozialzentrum mit Humor.

Höhenflug des Humors in der Einflugschneise

Lioba „Airbus“ (links) und Simone Fleck haben mit Fred Ape (dessen Bauch zu sehen ist), „Flugzeuge im Bauch“

Rund 700 Lärmgeplagte und "Kerosin-Bestäubte" strömten beim Kabarettabend in der Einflugschneise in die Aula des Sozialzentrums an der Marsbruchstraße, um bei "Lioba Airbus", Fred Ape, Simone Fleck und Elvis-Imitator Oliver Steinhoff Lach-Therapie zu suchen.

 So viele Besucher hatte noch keine Veranstaltung der Schutzgemeinschaft Fluglärm; der Saal platze aus allen Nähten. Die Argumente sind ausgetauscht, die Diskussionen zum Teil verbissen, Fragen und Diskussionsbeiträge wimmelte Fred Ape nach seinem Gespräch mit Rita Pönicke von der Schutzgemeinschaft konsequent ab: "Gerade das wollen wir heute nicht."

Billigkabarett mit neuen Nummern

Ein paar neue Nummern hatten der Liedermacher und die beiden Dortmunder Kabarettistinnen, die ohne Gage auftraten, für diesen Höhenflug des Humors geschrieben - eine komplett neue Revue auf die Beine zu stellen, war in der Kürze der Zeit nicht möglich - ist aber vielleicht eine Anregung für weitere geplante Abende. "Über den Wolken" schwebte Fred Ape zu Musik von Reinhard Mey und spöttelte "Ich fliege von Dortmund".

Bitterböse Visionen von der Aplerbecker Zukunft

Mit Jetlag in den Beinen und nach einer schönen Ballade über die Stille in der Stadt hatte er auch ein neues Aplerbeck-Lied mit bitterbösen Flughafen-Visionen geschrieben - mit Zwischenapplaus nach jeder Strophe feierte das Publikum diesen Galgenhumor.

"Warum müssen 'Se denn überhaupt verreisen, ist es denn Zuhause so schäbig?", wunderte sich die Mia Mittelkötter von Lioba "Airbus"-Albus: "Das Klima Zuhause muss stimmen, dann muss man das Klima in der Luft auch nicht kaputt machen." Geschickt umgeschrieben hatte die Kabarettistin Nummern aus ihrem neuen Programm und machte den Zuschauern den Urlaub auf Lanzarote mit Kamelritt schön mies.

Simone Flecks Heim-Oma "Wally" machte Mut, nach vorn zu schauen: "Wenn 'Se erst mal in meinem Alter sind, hör'n Sie den Fluglärm gar nicht mehr." Oliver Steinhoff, gerade zu Europas bestem Elvis-Imitator gewählt, widmete den Aplerbeckern in der Einflugschneise ein besonderes "In the Ghetto".

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buntes Showprogramm

Neujahrsempfang beim ASC 09 Dortmund

APLERBECK Dieser Termin gehört fest in den Veranstaltungskalender des Dortmunder Südens: Der ASC 09 Dortmund hatte zum Jahresempfang ins Balladins Superior Airport Hotel geladen. Vereinsvorsitzender Horst Müller begrüßte viele Gäste aus lokaler Politik, Wirtschaft und von befreundeten Vereinen.mehr...

Fluglotsen

Streik trifft in Dortmund 2000 Passagiere

DORTMUND Der Streik kommt, jetzt droht am Dortmunder Flughafen der komplette Stillstand. Zwischen 6 und 12 Uhr drohen am Dienstag zahlreiche Flüge auszufallen - dabei werden in Dortmund alle Lotsen arbeiten.mehr...

Bezirksvertretung

Kampf gegen Flughafenausbau geht weiter

APLERBECK Flughafen Dortmund – das sind die Reizwörter im Stadtbezirk Aplerbeck. Kaum ausgesprochen gehen die Emotionen hoch. So auch in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung.mehr...

Dortmunder Flughafen

SPD Fraktion fordert ein Ende von Militärübungsflügen

SÖLDE Anfang Januar wurde es plötzlich laut am Dortmunder Flughafen – ziemlich laut sogar. Es war Donnerstag, der 6. Januar, als eine AWACS- Boing 707-320 über den Stadtbezirk donnerte. Über die Köpfe der Aplerbecker Bürger flog der Riesenvogel ein Militärmanöver.mehr...

Lüninckweg

Flugzeug verursachte einen Dachschaden

APLERBECK Es war der gefürchtete Schreck in der Mittagsstunde. Am Samstag gegen 11.15 Uhr überquerte ein Flugzeug im Landeanflug auf den Flughafen Dortmund das schmucke Haus der Familie Weisbauer im Lüninckweg in Aplerbeck.mehr...

Studie Flughafen

Bezirksbürgermeister kritisiert Fragestellung

APLERBECK Eine Studie, die der Flughafen Dortmund in Auftrag gegeben hatte, sorgt im Stadtbezirk für mehr als nur ein Stirnrunzeln. Sagen die Zahlen doch, das das Projekt Flughafen in der Bevölkerung ein ziemlich gutes Standing genießt.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden