Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Hospital ist ein Geisterhaus

KIRCHÖRDE Vor zwei Jahren ist das Marienhospital von Kirchhörde nach Hombruch umgezogen. - Seit dem gammelt das Haus an der Klöcknerstraße in Kirchhörde vor sich hin, zieht die Graffiti-Szene an - und jetzt wohl auch Drogenabhängige.

/

Spritzen und Scherben sind für Kinder eine Gefahr.

Die 10 und 11 Jahre alten Jungen haben die Spritzen am ehemaligen Hospital mit dem Handy fotografiert. RN-Fotos Gaß

Verlassen und verkommen ist das ehemalige Marienhospital an der Klöcknerstraße in Kirchhörde.

Graffiti-Szene vor Ort

Das drei- bis viergeschossige Haus auf dem ca. 10-12 000 Quadratmeter großen Grundstück gehört dem Franziskanerorden "Kloster Helgoland" in Mayen in der Eifel. Er sucht einen Käufer für das Haus. Die Hausverwaltung Kissing in Hagen verwaltet das benachbarte Wohnheim für ausländische Studierende. "Wir beaufsichtigen auch das ehemalige Marienhospital. Unser Hauswart kümmert sich ordentlich um das Haus. Auch die Außenanlagen sind immer noch relativ gepflegt", so Friedrich Kissing.

Es sei normal, dass eine leer stehende Immobilie die Graffiti-Szene anlocke. "Im Volkswohlbund-Haus, das in der Innenstadt gerade entkernt wird, sitzen die Sprayer sogar in der 15. Etage. Trotz Wachdienst", sagt der Hausverwalter.

Es habe schon Interessenten für das Haus gegeben, aber eine Immobilie dieser Größe sei schwer zu verkaufen. "So ein Polizei-Einsatz wie am Sonntag ist etwas Alltägliches", meint Kissing. Das wollen die Anwohner so nicht länger hinnehmen. Gespräche mit Ordensschwester Ignazia in Mayen, mit der Immobilienverwaltung in Hagen und den örtlichen Politikern hätten zu keinem Ergebnis geführt, bedauern die Bürger. Auch Stadtrat Sierau und Oberbürgermeister Langemeyer hätten sie schon informiert - passiert ist nichts.

Wachdienst ist gefordert

"Die Situation ist unbefriedigend. So ein Haus bräuchte einen Wachdienst oder müsste zumindest eingezäunt werden. Wir werden den Vorfall mit den Spritzen jetzt zum Anlass nehmen, noch einmal mit dem Kloster Gespräche zu führen", versprach der Kirchhörder CDU-Ratsvertreter Matthias Ulrich.  

/

Spritzen und Scherben sind für Kinder eine Gefahr.

Die 10 und 11 Jahre alten Jungen haben die Spritzen am ehemaligen Hospital mit dem Handy fotografiert. RN-Fotos Gaß

Verlassen und verkommen ist das ehemalige Marienhospital an der Klöcknerstraße in Kirchhörde.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vellinghauser Straße

Darum wird in Sölde ein neuer Kanal gebaut

SÖLDE An Baustellen mangelt es Sölde nicht. Jetzt kommt auch noch ein Kanalbau an der Vellinghauser Straße hinzu. Wir haben mal aufgeschrieben, was, warum gebaut wird und wie die Beeinträchtigungen für den Straßenverkehr sind.mehr...

Teutonenstraße

Nach der Explosion im März fließt jetzt der Verkehr wieder

HÖRDE Wenn die Normalität eine Nachricht ist, dann ist wirklich etwas passiert. Durch die Teutonenstraße - am 31. März Schauplatz einer absichtlich herbeigeführten Explosion mit einem Todesopfer - fahren wieder Autos. Zum ersten Mal seit fünf Monaten. Doch noch immer hängt ein unsichtbarer Schleier über der Straße.mehr...

Donetz startet Großbauprojekt

Schüruferstraße wird monatelang zur Einbahnstraße

SCHÜREN Die Anwohner der Schüruferstraße werden jetzt sicherlich mit den Augen rollen - oder vor Wut in einen Tisch beißen. Nutzen wird es ihnen auch nichts, denn die nächste Baustelle an der viel befahrenen Straße kommt.mehr...

Rettung aus Bochum

Höchstener Kater saß tagelang im Baum fest

HÖCHSTEN Drei Tage lang saß der Kater Samu in Höchsten in einer Baumkrone fest. Trotz liebevoller Lockversuche kam der ängstliche Kater nicht mehr herunter und musste am Samstag schließlich von Baumkletterern aus Bochum gerettet werden, weil die Leiter der Feuerwehr nicht ausreichte.mehr...

Echtes Dorfgefühl

So präsentierte sich Aplerbeck beim Apfelmarkt

APLERBECK Erneut präsentierten sich beim Aplerbecker Apfelmarkt rund um das historische Amtshaus, das Wasserschloss Haus Rodenberg und seine Insel und auf der Köln-Berliner-Straße viele Vereine, Institutionen und Gewerbetreibende sowie der Bauernmarkt. Wir haben Fotos gemacht.mehr...

Menglinghauser Straße

Autofahrer prallt gegen Baum - schwer verletzt

MENGLINGHAUSEN An der Menglinghauser Straße musste die Feuerwehr am Sonntagabend einen Autofahrer aus seinem Fahrzeug befreien. Der Mann war aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Feuerwehr trennte das Dach des Wagens ab, um ihn zu befreien. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.mehr...