Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

IT-Unternehmen "Getit" freut sich über Wirtschaftspreis 2008

DORTMUND Auf einer festlichen Gala verlieh die Wirtschaftsförderung Dortmund Freitagabend den Preis für das beste Unternehmen 2008. Gegen 23 Uhr stand fest: Der Gewinner ist die Gesellschaft für Technologie und Informationstransfer, kurz Getit, mit ihren 68 Beschäftigten.

/
Ein effektvoll beleuchteter roter Teppich führte die Gäste 2007 in die Phoenix-Halle.

Strahlende Sieger: die beiden "Getit"-Geschäftsführer Joachim Janoth und Thomas Krämerkämper (mit Preis), flankiert von (v. l.) OB Gerd Langemeyer, Wirtschaftsförderungs-Chef Udo Mager und Sparkassen-Chef Uwe Samulewicz.

In der schön gestalteten Phoenix-Halle sahen die rund 300 geladenen Gäste zunächst kurze Filmbeiträge über zwei der Finalisten -  Koda Stanz- und Biegetechnik GmbH und Litfas - Der Buchladen. Ihnen übergab OB Gerd Langemeyer die Preise für die Platzierten. Danach dann Spannung: Wer erhält den Wirtschaftspreis 08. Laudator Uwe Samulewicz von der Sparkasse, die den Preis sponsert, ließ das Publikum ein wenig zappeln, bevor er schließlich verkündete: Der Sieger heißt Getit. "In weniger als zehn Jahren ist die Getit GmbH von einem kleinen Unternehmen zu einem mittelständischen Betrieb herangewachsen, der international tätig ist", so Udo Mager, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund. "Die beiden Gründer haben unter Beweis gestellt, dass kreative Konzepte und technische Qualität eine ideale Grundlage für wirtschaftliche Entwicklung und Wachstum sind."

Gegründet wurde die Getit GmbH - die Gesellschaft für Technologie- und Informationstransfer - 1999 im TechnologieZentrumDortmund und hat dort bis heute ihren Sitz. Das Unternehmen berät seine Kunden bei der Optimierung von webbasierten Geschäftsprozessen. Zudem führt Getit technisch anspruchsvolle Plattformen ein und betreut deren Betrieb. Seit der Gründung mit fünf Mitarbeitern ist das Unternehmen rasant gewachsen: Heute arbeiten dort 68 Beschäftigte, vom Physiker und der Informatikerin über den Grafiker und die Designerin bis hin zu Biologen. Sie betreuen deutsche und internationale Kunden wie RWE, Plus oder Swarovski.Auf Wachstumskurs

Auch für die Zukunft sieht sich das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs. Insbesondere in der Mitarbeiterführung setzt Getit Maßstäbe. Die Mitarbeiter können unabhängig, selbstständig arbeiten und zudem in flachen Hierarchien mit flexiblen Arbeitszeiten agieren. So bietet das Unternehmen familienfreundliche Arbeitsbedingungen und punktet mit dieser Philosophie bei seinen Angestellten.

Nicht zuletzt damit hat Getit die Jury überzeugt. "Mit dem Wirtschaftspreis zeichnen wir Unternehmen aus, die nicht nur ökonomisch überzeugen, sondern sich zum Beispiel durch flexible Arbeitszeitmodelle, Angebote in der Kinderbetreuung oder als Sponsor von Initiativen engagieren", beschreibt Mager die Auszeichnung.

Einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Abend erlebten die rund 300 Gäste in der Phoenix-Halle. Für Musik sorgte das "East West European Jazz Orchester Twins 2010", das offizielle Jazz Orchester der Ruhr 2010, gemeinsam mit Sängerin Dian Pratiwi und Trompeter Florian Menzel. Für artistische Glanzleistungen sorgte der Jongleur Claudius Specht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

So war's beim Kirschblüten-Fest im Rombergpark

Großer Andrang beim Frühlingsfest unter blühenden Bäumen

Dortmund Viele Besucher kamen am Sonntag zum 2. Kirschblüten-Fest im Botanischen Garten Rombergpark. Der Andrang war so groß, dass die Parkplätze schon am Vormittag dicht waren. Hier gibt‘s Fotos.mehr...

„Festi Ramazan“ in Dortmund auf der Kippe

Ärger um Veranstaltungsort vom Festival zum Ramadan

Dortmund Im Internet wird schon geworben für das „Festi Ramazan“, die laut Eigenwerbung „größte Ramadan-Veranstaltung in Europa“. Ob die aber wirklich vom 16. Mai bis 17. Juni zum sechsten Mal in Dortmund stattfindet, ist offen. Denn wieder einmal gibt es Ärger um den Veranstaltungsort.mehr...

Unwetterwarnung für Dortmund am Sonntagnachmittag

Gewitter und Starkregen sorgten für Feuerwehreinsätze

Dortmund Dem warmen Sommerwetter folgten am Sonntag in NRW teils schwere Gewitter mit Hagel und Starkregen. Der Deutsche Wetterdienst hatte für den Nachmittag für Dortmund eine Unwetterwarnung ausgegeben. Die Feuerwehr musste mehrfach ausrücken.mehr...

Feuerwehr befreit Hund aus Kanalrohr

Tierischer Einsatz der Dortmunder Feuerwehr in Lindenhorst

Dortmund Zu einem komplizierten Rettungseinsatz wurde die Dortmunder Feuerwehr am Samstag (21. April) in Lindenhorst alarmiert: Ein Hund stecke in einem Kanalrohr fest. Nach über zwei Stunden war die Labrador-Hündin wieder frei – und die Besitzerin sehr glücklich.mehr...

Polizei stoppt junge Raserin am Wall

22-Jährige rast bei Rot einmal um den Dortmunder Wall

Dortmund Die Dortmunder Polizei hat Freitagnacht (20. April) eine junge Raserin auf dem Wall gestoppt. Dabei grenzte es fast schon an ein Wunder, dass bei den riskanten Manövern der 22-Jährigen keine Unbeteiligten verletzt wurden. Am Ende waren Führerschein und der 200-PS Audi weg.mehr...

Vereinsprojekt für Auszeichnung gesucht

Preis soll „Dortmunder Engagement“ belohnen

Dortmund Seit Jahren vergeben das Medienhaus Lensing Hilfswerk mit Radio 91.2, der Sparkasse Dortmund und den Ruhr Nachrichten einen Ehrenamtspreis für besonderes Engagement. In diesem Jahr wird die Auszeichnung erstmals für ein Vereinsprojekt vergeben. Vereine können mit dem Preis „Dortmunder Engagement 2018“ viel Geld für gute Taten gewinnen.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden