Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

In Hörde soll bald Gemüse an Hauswänden wachsen

Pilotprojekt "Urbane Landwirtschaft"

Aus Hörde soll so etwas wie ein Stadtteil zum Vernaschen werden. Auf Dächern, in Gärten, zwischen Gebäuden und an Hauswänden soll Gesundes und Vitaminreiches wachsen. "Stadtökologie - Urbane Landwirtschaft" heißt das Projekt, bei dem jeder Hörder mitgärtnern darf. Wir erklären, was es damit auf sich hat.

DORTMUND

von Gaby Kolle

, 25.11.2015
In Hörde soll bald Gemüse an Hauswänden wachsen

So sieht Urban Gardening in Perfektion aus. Hier im Prinzessinnengarten in Berlin

Wer hat das Pilotprojekt in die Wege geleitet?

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige