Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Investor poliert das eks auf

SCHARNHORST 70er-Jahre-Stil begleitet den Passanten durchs Einkaufszentrum Scharnhorst (eks). Die Geschäftsmeile floriert, lädt allerdings nicht zum Verweilen ein. Noch nicht. Die Bochumer Unternehmensgruppe Häusser-Bau hat das eks gekauft und will nun rund 6,75 Mio. Euro investieren.

von Von Hilke Schwidder

28.11.2007

Dieser Plan fand am Dienstag die ungeteilte Zustimmung der Bezirksvertretung. Mehr Parkplätze, zusätzliche Grünstreifen, Dachbepflanzungen und keine finanziellen Verpflichtungen für die Stadt: Architekt Tobias Bünemann präsentierte ein umfangreiches Konzept, auf dessen Realisierung die Bürger wohl nicht lange warten müssen. Derzeit läuft die Genehmigungsplanung. Im Frühjahr 2008 sollen die Arbeiten beginnen – und die Atmosphäre verbessern. Tobias Bünemann unterstrich: „Das eks ist ein funktionierendes Zentrum. Wir wollen es weiter beleben.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige