Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Über 60 Stände

Jobmesse zeigte den Besuchern die Vielfalt der Berufswelt

DORTMUND Kontakte knüpfen, Karrierepläne schmieden und wertvolle Bewerbungs-Tipps sammeln: Ein Besuch der 4. Jobmesse Dortmund in der Mercedes-Benz-Niederlassung lohnte sich. An über 60 Ständen präsentierten namhafte Arbeitgeber der Region mehr als 4570 freie Arbeits-, Ausbildungs- und Studienplätze sowie Weiterbildungsmöglichkeiten.

Jobmesse zeigte den Besuchern die Vielfalt der Berufswelt

Kontakte ohne Umwege: Die Jobmesse Dortmund lockte viele Interessierte an die Wittekindstraße.

Rund 7000 Besucher aller Generationen und Qualifikationen nutzten das Wochenende, um sich über ihre persönlichen Karrierechancen beraten zu lassen. „Die Messe ist keine reine Absolventen- oder Azubi-Veranstaltung. Auch die Generation 50plus gehört zu unseren Besuchern“, erklärte Michael Barlag, Leitender Geschäftführer der Messe. „Wir legen großen Wert darauf, dass auch Quereinsteiger, Weiterbildungsinteressierte sowie ausgebildete Fach- und Führungskräfte neue Karriere-Wege finden.“

 Der direkte Kontakt an den Messeständen bot den Bewerbern hierbei besondere Chancen. Statt sich wie sonst per Doppelklick zu bewerben, traten Bewerber und Arbeitgeber hier per Handschlag den Weg einer möglichen Zusammenarbeit an.  

4. Dortmunder Jobmesse

Das Medienhaus Lensing stellte sich und seine Ausbildungsmöglichkeiten vor.
Die Ruhr Nachrichten suchen junge Journalisten, die an einem Redaktionsvolontariat interessiert sind.
Bei all den Angeboten muss sich zwischendurch gestärkt werden.
Wie wäre es mit einem BWL-Studiengang?
Diese jungen Männer haben Interesse an den Perspektiven bei der Bundeswehr.
Ein Überblick mit den Anbietern der Dortmunder Jobmesse.
Einblicke in die Getränke-Branche.
Das Handwerk stellt sich vor.
Auch die Dortmunder Volksbank präsentierte sich.
Auch die weiblichen Besucher interessierten sich für die Bundeswehr.
Mit einem Stand vertreten: die Gelben Seiten.
Wie sieht eine gute Bewerbungsmappe aus? Die Antwort gab es an diesem Stand.
Am Stand der Ruhr Nachrichten konnte man sich nicht nur informieren, sondern auch belohnen.

Unternehmen wie PayPal Europe, Lidl, Brillux oder das IT-Unternehmen Comline, dazu das Personalamt und die Polizei zeigten, was sie als Arbeitgeber zu bieten haben. Auch Bildungsinstitutionen wie die Westfalen-Akademie, die Wirtschaftsschulen für Hotellerie und Gastronomie, die Universität Dortmund oder die Fachhochschule des Mittelstands, klärten über Studienangebote und Weiterbildungen auf.

Das Medienhaus Lensing informierte ebenfalls über Job-Möglichkeiten und war als Medienpartner vor Ort. Großes Interesse weckte das zusätzliche Rahmenprogramm. Beim Fotoservice von „just photography!“ posierten die Besucher mit Hilfe einer Stylistin für das optimale Bewerbungsfoto. Durch die A.S.I. Wirtschaftsberatung erhielten die Bewerbungsmappen einen kostenlosen Profi-Check. Fachvorträge boten nützliche Infos rund um das Thema Karriere. Bundesweit ist die Jobmesse in 15 Städten unterwegs.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fotoprojekt über Selbstständigkeit im Alter

Fotografin sucht 100-Jährige, die noch alleine wohnen

DORTMUND Es gibt viele von ihnen, aber man hört und sieht sie selten: Menschen, die auch im hohen Alter noch selbstbestimmt und allein ihren Alltag meistern. Magdalena Stengel sucht diese Menschen – für ein besonderes Fotoprojekt.mehr...

Cyberkriminalität in Dortmund

Experten geben Tipps, wie man sich schützen kann

Dortmund 523 Fälle von Cyberkriminalität wurden 2017 in Dortmund bekannt. Die Dunkelziffer liegt höher. Der Schaden ist oft immens. Doch man kann sich schützen.mehr...

Sperrung am Wambeler Tunnel

Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf der B236

Dortmund Bei einem Unfall mit einem Lkw im Wambeler Tunnel wurden am Dienstagmorgen zwei Menschen leicht verletzt. Ein Teil der B236 in Richtung Lünen war zeitweise gesperrt. Schon ab der B1 standen Autofahrer im Stau.mehr...

Comedy-Nachwuchs aus Dortmund

Zwölfjähriger ohne Lampenfieber auf der Bühne

Aplerbeck Wo andere Angst haben, bleibt Jannis Petersmann aus Dortmund locker. Der zwölfjährige Nachwuchs-Comedian feiert erste Erfolge auf der Bühne und lernt Lektionen.mehr...

Eis im Hafenbecken

Beeinträchtigt die Eisschicht die Schifffahrt?

Dortmund Die Temperaturen pendeln seit Tagen um den Nullpunkt, im Dortmunder Hafenbecken bildet sich Eis auf dem Wasser. Das sorgte in früheren Jahren für wochenlange Eissperren. Und heute?mehr...

„Kreuzviertel Live“ am 10. März

Kneipen und Lokale werden zu Bühnen für Musiker

Dortmund „Kreuzviertel Live“ steigt am 10. März in acht verschiedenen Lokalen des In-Quartiers. The Countryboys spielen unter anderem im Allegro Rock, Pop und Oldies. Cover-Musik von den 70ern bis heute liefert die Band Woodpecker. mehr...