Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Junge Frau im Hausflur sexuell bedrängt

DORTMUND Die Sexual-Delikte häufen sich: Am späten Montagabend hat erneut ein Unbekannter zugeschlagen. Sein Opfer war diesmal eine 24-Jährige. Allerdings: Die Polizei glaubt nicht, dass dieser Mann für die noch ungeklärten Taten der letzten Wochen in Frage kommt.

Hauptargument für diese Annahme ist die Tatsache, dass es sich bei dem Sexualtäter diesmal um einen Deutschen handelt und nicht wie bei den anderen Taten um einen Südländer. Die 24-Jährige wurde gegen 23.25 Uhr im eigenen Hausflur in einem Mehrfamilienhaus in der Kaiserstraße unsittlich berührt. Der Unbekannte war offenbar ins Gebäude eingedrungen, bevor die Tür ins Schloss gefallen war. Erst nachdem das Opfer lautstark um Hilfe rief, ließ der Täter ab und flüchtete.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: 170-175 cm groß, ca. 25-28 Jahre, normale Statur, braune Stoppelhaare zu einem Igel gegelt, schwarze Stoffjacke mit auffälligen Schnallen an der Vorderseite, schmales Gesicht, gepflegte Erscheinung, akzentfreies Deutsch.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 1327491.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Brand in Lagerhausstraße im Hafen

Wohnung stand in Flammen, Mieter waren nicht zu Hause

DORTMUND Am Freitagabend hat eine Wohnung an der Lagerhaussstraße im Hafen lichterloh gebrannt. 40 Feuerwehrleute waren vor Ort, anfangs war unklar, ob sich noch Personen in der Wohnung befinden. Die Mieter waren jedoch nicht zu Hause - und können dorthin zunächst auch nicht zurückkehren. mehr...

41-Jähriger starb nach Auseinandersetzung

Zwei Festnahmen nach gewaltsamem Tod in Huckarde

HUCKARDE. Gewaltsam zu Tode kam an diesem Wochenende ein 41-jähriger Mann aus Polen in Huckarde. Die Polizei nahm zwei seiner Landsleute fest, die unter dem Verdacht der Körperverletzung mit Todesfolge stehen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...

Dienstagmittag in der Nordstadt

Polizisten schlichten Streit und nehmen drei Männer fest

DORTMUND Zuerst führten zwei Polizisten am Dienstagmittag in der Nordstadt nur ein Bürgergespräch. Dann kamen zwei Männer hinzu, die sich beleidigten und eine Auseinandersetzung begannen. Die Polizisten trennten die Streithähne und nahmen sie letztlich fest. Da meinte auch ein 18-Jähriger, sich noch einmischen zu müssen.mehr...

Polizei veröffentlicht Bild

Räuber überfielen Junggesellenabschied in Nordstadt

DORTMUND Ein Junggesellenabschied von sieben Männern aus Werne und Gießen ist Anfang Oktober in der Nordstadt böse geendet. Zwei Männer traten die Tür ihrer Unterkunft an der Stahlwerkstraße ein, bedrohten die Gruppe mit einer Schusswaffe und raubten sie aus. Jetzt hat die Polizei ein Bild der beiden Verdächtigen veröffentlicht.mehr...

70 Jahre alter Baum

Stadt fällt große Robinie vor der Thier-Galerie

DORTMUND Er ist einer der markantesten Bäume der Dortmunder City - oder, wie man nun sagen muss, war es: Die 70 Jahre alte Robinie im Kreisverkehr vor der Thier-Galerie ist von der Stadt gefällt worden. Das Ende des Baums wurde kurzfristig beschlossen - wegen einer besorgniserregenden Entdeckung.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden