Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Imagekampagne für Dortmund

Katharinentreppe ist jetzt ein riesiges Werbeplakat

DORTMUND Die Katharinentreppe ist tagtäglich für tausende Menschen das Eingangstor in die City - jetzt wirbt die große Freitreppe aktiv für Dortmund: Auf einem 15 Meter breiten Bild, das an den Stufen angebracht ist, zeigt sich die Stadt von ihrer besten Seite. Das Bild richtet sich an ein ganz spezielles Publikum.

/
Ein großes Werbebild für die Dortmunder Imagekampagne prangt jetzt auf der Katharinentreppe.

Das Bild besteht aus insgesamt 600 Quadratmetern Spezialfolie, die an der Stirnseite der Freitreppe angebracht sind.

Eine Firma aus dem rheinischen Swisttal hat am Wochenende ein sogenanntes Multi-Picture an der Stirnseite der Stufen angebracht. Auf 15 mal 3,5 Metern zeigt es neun Motive aus Dortmund, darunter Wahrzeichen wie die Reinoldikirche, das Dortmunder U und den Florianturm. Es sind die Leitmotive der städtischen Werbekampagne "Dortmund überrascht. Dich", mit der die vielfältigen Stärken Dortmunds gezeigt werden sollen.

Bild bleibt bis zu zwei Jahre haften

Das Bild setzt sich aus insgesamt 600 Quadratmetern Spezialfolie zusammen. Diese Folie ist besonders widerstandsfähig: Es ist eine abgewandelte Version des Materials, das auch für Fahrbahn-Markierungen auf Straßen eingesetzt wird. Der Hersteller verspricht, dass das Bild an der Katharinentreppe bis zu zwei Jahre lang sichtbar sein wird.

DORTMUND "Dortmund überrascht. Dich.": Mit diesem Spruch will sich die Stadt künftig vermarkten. Kohle, Stahl und Bier seien Vergangenheit, sagte Oberbürgermeister Ullrich Sierau am Montag bei der Vorstellung der neuen Imagekampagne. Jetzt wirbt Dortmund mit flotten Sprüchen und starken Bildern.mehr...

Das 7000 Euro teure Werbebild, das vom Bahnhofsvorplatz aus am besten zu sehen ist, richtet sich besonders an die zukünftigen Besucher des Deutschen Fußballmuseums am Fuße der Freitreppe, das am 25. Oktober eröffnet wird. Die Besucher sollten nicht nur das neue Museum sehen, sondern auch die anderen Vorzüge Dortmunds kennenlernen, so Thomas Kampmann, Projektkoordinator der Dortmund-Agentur für die Image-Kampagne: "Und die Katharinentreppe ist die Brücke zwischen Fußballmuseum und Innenstadt."

Kampagne kostet 200.000 Euro

Das Werbebild ist nur einer der Versuche, die Image-Kampagne "Dortmund überrascht. Dich" im Stadtbild zu verankern. Vor wenigen Wochen wurde bereits eine Stadtbahn der Linie U43 zwischen Wickede und Dorstfeld mit dem gleichen Motiv bedruckt. Insgesamt steckt die Stadt 200.000 Euro in die Kampagne.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Video-Interview

Warum Konstantin Wecker den Dortmunder Knast besuchte

DORTMUND Vor einem Auftritt im Dortmunder Konzerthaus hat der Liedermacher Konstantin Wecker am Mittwoch die Dortmunder Justizvollzugsanstalt besucht - jedoch nicht, um zu singen. Wir haben mit ihm 115 Jahre alten Gefängnis "Lübecker Hof" im Gerichtsviertel gesprochen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...

Zur Internationalen Gartenausstellung

Neue Endstation für historische Hansabahn geplant

DORTMUND Bisher ist kurz vor der Franziusstraße Schluss: Weiter fährt die historische Hansabahn vom Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp zurzeit nicht. Zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) könnte sich das ändern. Denn die Gleise verlaufen noch einige Kilometer weiter und könnten genutzt werden.mehr...

Speestraße

Vier Verletzte bei Brand am Hafen - Wohnung unbewohnbar

DORTMUND Bei einem Wohnungsbrand am Hafen sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses retteten sich durch das Treppenhaus vor den Flammen und dem Rauch. Die Brandwohnung bleibt vorerst unbewohnbar.mehr...

Gratis-Konzert des Schlagersängers

Jürgen Drews singt Samstag in der Thier-Galerie

DORTMUND Es gibt mal wieder Promi-Besuch in der Thier-Galerie: Schlager- und Ballermann-Sänger Jürgen Drews ist am Samstag (21.10.) für ein Stündchen zu Gast in Dortmunds großem Einkaufscenter in der City. Der selbsternannte "König von Mallorca" kommt aus einem bestimmten Grund.mehr...

Polizei veröffentlicht Bild

Räuber überfielen Junggesellenabschied in Nordstadt

DORTMUND Ein Junggesellenabschied von sieben Männern aus Werne und Gießen ist Anfang Oktober in der Nordstadt böse geendet. Zwei Männer traten die Tür ihrer Unterkunft an der Stahlwerkstraße ein, bedrohten die Gruppe mit einer Schusswaffe und raubten sie aus. Jetzt hat die Polizei ein Bild der beiden Verdächtigen veröffentlicht.mehr...