Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kein Bürgerentscheid zu Flughafen

DORTMUND Ein Ratsbürgerentscheid zum Ausbau des Dortmunder Flughafens ist - zumindest vorerst - vom Tisch. Die SPD wird keinen Vorstoß in diese Richtung unternehmen, weil sich keine Mehrheit im Rat abzeichnet.

Kein Bürgerentscheid zu Flughafen

Die Startbahn Ruhrgebiet steht vor einer ungewissen Zukunft.

Ursprünglich wollte SPD-Ratsfraktionschef Ernst Prüsse seinen Vorschlag, die Bürger parallel zur Kommunalwahl im Juni nächsten Jahres über die Zukunft des Flughafens entscheiden zu lassen, im September in den Rat einbringen. Dazu kommt es allerdings nicht. Der Grund: Es gibt keine Chance auf die nötige Zweidrittel-Mehrheit, die für die Einleitung eines Ratsbürgerentscheids nötig ist. In den vergangenen Wochen hatten sowohl die Grünen als Koalitionspartner der SPD im Rat wie auch die CDU deutlich gemacht, dass sie einen Ratsbürgerentscheid zum Flughafen nicht unterstützen. "Eine schwarz-grüne Anti-Demokratiekoalition verhindert Bürgerbeteiligung", schimpft der SPD-Unterbezirksvorsitzende Franz-Josef Drabig. Grüne und CDU zeigten damit, dass sämtliche Bekenntnisse zur Bürgerbeteiligung reine Sonntagsreden sind. Der SPD-Unterbezirksvorstand hat in seiner Sitzung am Dienstagabend der Ratsfraktion empfohlen, keinen Antrag auf einen Ratsbürgerentscheid zu stellen. Die Genossen selbst wollen sich am 9. September die Karten legen. Dann werden im Beirat des Unterbezirks, in dem alle Parteigliederungen vertreten sind, die Vorschläge einer eigens eingerichteten Kommission des Unterbezirks zu den aktuellen Plänen der Flughafen-Geschäftsführung beraten.  SPD-Fraktionschef Ernst Prüsse geht angesichts dieses Zeitplans auch davon aus, dass es in der Aufsichtsratssitzung der Flughafen GmbH noch keine Entscheidung über die aktuelle Ausbauvariante mit einer Verlängerung der Start- und Landebahn um 300 Meter und Betriebszeiten bis 23 Uhr plus Verspätungsregelung geben wird. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Flughafen Dortmund

Von Dortmund aus geht's ab Herbst nach Ägypten

DORTMUND Der Airport Dortmund bekommt ein neues Reiseziel: Die Fluggesellschaft "Corendon Airlines" fliegt ab Oktober nach Ägypten. Der neue Zielflughafen ist ein beliebter Urlaubsort.mehr...

Luftfahrtgesellschaft Walter

Air Berlin übernimmt Dortmunder Regional-Airline

DORTMUND Air Berlin hat eines der Pionier-Unternehmen am Dortmunder Flughafen gekauft. Deutschlands zweitgrößte und hoch verschuldete Fluggesellschaft hat die Luftfahrtgesellschaft Walter komplett übernommen. Die Regional-Airline wechselt für einen symbolischen Preis den Besitzer, wie ein Sprecher betont.mehr...

Carsharing am Airport Dortmund

Flugreisende können ankommende Gäste ihr Auto nutzen lassen

WICKEDE Neues Angebot am Dortmunder Flughafen: Reisende ab Dortmund können ihr Auto am Airport in Wickede parken und ankommenden Gästen zur Verfügung stellen - und damit noch ein bisschen Geld verdienen. Ein ungarisches Carsharing-Unternehmen macht's möglich. Wir erklären das Prozedere.mehr...

SPD signalisiert Zustimmung

Politische Mehrheit für Radschnellweg ist in Sicht

DORTMUND Für die Pläne zum Radschnellweg Ruhr Radschnellweg Ruhr durch Dortmund zeichnet sich eine politische Mehrheit ab. Die SPD signalisiert ihre Zustimmung. Ihre Bedenken an dem Mammutprojekt wurden durch eine entscheidende Zusicherung ausgeräumt.mehr...

Eurowings-Flug

Flieger von Mallorca nach Dortmund musste in Luxemburg landen

DORTMUND Eine um 8.25 Uhr in Palma de Mallorca gestartete Eurowings-Maschine nach Dortmund musste am Dienstag in Luxemburg landen. Die 117 Fluggäste hörten eine "Emergency"-Durchsage des Piloten an die Crew. Dann setzte das Flugzeug zum Landeanflug an.mehr...

Neue Verbindung

Airport: Dortmund fliegt ab Herbst nach Wien

DORTMUND Reisende können künftig von Dortmund nach Wien fliegen. Die Fluglinie Eurowings bietet die Verbindung ab Herbst an. Außerdem soll es zusätzlich zu den drei bereits bestehenden Verbindungen nach München eine weitere in die bayerische Landeshauptstadt geben.mehr...