Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kein "Metal" im Altarraum

"Natürlich achten wir darauf, dass die Konzerte auch zur Kirche passen", sagt Friedrich Laker.

Eine Heavy Metal-Band kann sich der Pfarrer auch in einer Kulturkirche nicht vorstellen - "das passt schon akustisch nicht, da machen wir lieber einen Metal-Gottesdienst in der Live Station", sagt er.

Dass das Biertrinken auf den Vorraum der Kirche beschränkt werden soll, müsse man dem Publikum gar nicht erst sagen, hat Laker beobachtet: "Die Menschen benehmen sich in der Kirche automatisch anders als in einer Kneipe." Viele hätten zunächst sogar Hemmungen, zu klatschen oder allzu laut zu sein. Auch für die Rock-Musiker sind Kirchenkonzerte eine Herausforderung: wegen der besonderen Akustik, aber auch wegen des sitzenden Publikums - "im Stehen sieht man einfach nicht genug", sagt Laker.

Als Kulturpfarrer kommt er locker auf 70 Arbeitsstunden wöchentlich - die Veranstaltungen inklusive Künstlerbetreuung, Auf- und Abbau, Getränkeverkauf oder Werbung laufen neben der eigentlichen Arbeit. Dabei arbeitet die Gemeinde schon mit erfahrenen, (noch) ehrenamtlichen Programmgestaltern zusammen. Mit seinem Programm will Laker auch die Stadtteilkultur stärken - und so tritt im November die Nordstadt-Band "Ethnoah", die sich im Dietrich-Keuning-Haus gegründet hat, ebenso auf wie Panflöten-Star Matthias Schlubeck (30.11.).

Inzwischen ist die Pauluskirche Teil der "Kulturmeile", einem Kulturnetz in der Nordstadt. Regelmäßig treffen sich die Nordstadt-Kreativen, um zum Beispiel über die Initiative "NordLichter" zu sprechen: Markante, kunstvolle Gebäude sollen nachts illuminiert werden. Stolze 20 000 Euro bräuchte es dazu - aber das wäre einfach phantastisch", findet Laker. pin www.kirchenfern.net

Am 16.11., 20 Uhr gibt es ein Jazzkonzert mit Lothar Ohlmeier, Julie Sasson, Stefan Werni und Klaus Wallmeier. Eintritt frei!

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stadt Dortmund sucht Nachwuchskräfte

Stadtverwaltung will deutlich mehr Auszubildende einstellen

Dortmund Die Stadtverwaltung Dortmund will mehr Ausbildungsplätze schaffen. Nach dem Vorschlag des Verwaltungsvorstands soll das Angebot an Ausbildungsplätzen im Jahr 2019 von 235 auf 302 erhöht werden. Es gibt gleich mehrere Gründe dafür.mehr...

Bajazzo für Hannes Brock und Jugendorchester

Herausragende Künstler werden ausgezeichnet

Dortmund Die Theater- und Konzertfreunde Dortmund zeichnen auch in diesem Jahr herausragende Künstler mit dem „Bajazzo“ aus. Preisträger sind unter anderem Hannes Brock und das Dortmunder Jugendorchester. Der ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.mehr...

Phantasie Spectaculum wieder im Fredenbaumpark

Fredenbaumpark wird zur mittelalterlichen Erlebniswelt

Dortmund Das Mittelalterliche Phantasie Spectaculum startet wieder am 28. April mit Turnieren und Live-Musik im Dortmunder Fredenbaumpark. Auf dem neun Hektar großen Veranstaltungsgelände werden große und kleine Besucher in eine fantastische mittelalterliche Erlebniswelt entführt.mehr...

Anwohner ärgern sich über Müll im Kreuzviertel

Wenn zu viel Plastik und Papier auf Gehwegen und in Büschen liegen

Kreuzviertel Seit einigen Jahren beobachten Cornelia und Udo Stephan ein zunehmendes Problem im Kreuzviertel: achtlos weggeworfenen Müll. Das Ehepaar hat eine mögliche Erklärung für diese Entwicklung.mehr...

Gauner klauen tonnenweise Markenkleidung

Kleidung in Wert von 150 000 Euro gestohlen

Dortmund Unbekannte Täter haben am Sonntag oder Montag einen Sattelauflieger samt einem geladenen Container geklaut. Dabei wurden Markenklamotten im Wert von mehr als 150 000 Euro ergaunert. Die Polizei sucht Zeugen.mehr...

Schon wieder Unfall mit einer Fahrradfahrerin

Dortmunder Fahrradfahrerin stößt mit Auto zusammen

Dortmund Am Montagmorgen ist eine Fahrradfahrerin aus Dortmund an der Einmündung Kronprinzenstraße/ Bismarckstraße mit einem Auto zusammengestoßen. Die Dortmunderin wurde bei dem Unfall schwer verletzt.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden