Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

BVB-Heimspiel am Sonntagmittag

Kriegen BVB-Fans im Kreuzviertel ein letztes Bier vorm Stadion?

DORTMUND Für viele BVB-Fans gehört das letzte Bier vor dem Stadion zur festen Tradition bei Heimspielen. Am Sonntag spielt Borussia Dortmund jedoch bereits um 13.30 Uhr. Machen die Kreuzviertel-Kneipen da schon am Vormittag auf? Wir haben uns umgehört.

Kriegen BVB-Fans im Kreuzviertel ein letztes Bier vorm Stadion?

Das Allegro an der Querstraße wegen des BVB-Heimspiels diesen Sonntag ausnahmsweise schon am Vormittag auf - so wie fast alle Kneipen des Kreuzviertels. Foto: Thomas Thiel

Ein beliebter Treffpunkt für BVB-Fans ist das B-Trieb an der Kreuzstraße. Von hier sind es nur knapp 10 Minuten zu Fuß zum Stadion. Vor der Kneipe an der Ecke mit der Großen Heimstraße bilden sich vor Heimspielen häufig große Menschentrauben, drinnen ist dann das Gedränge groß.

Normalerweise ist die Kneipe sonntagvormittags zu. Doch dieses Wochenende macht das B-Trieb eine Ausnahme. Ab 11.30 Uhr ist die Kneipe geöffnet. „Wir haben viele Stammgäste, die haben extra gefragt“, sagt Kellner Karl Gannon.

"Unsere Gäste können gerne Brötchen mitbringen"

So wie das B-Trieb handhaben es die meisten Gaststätten im Kreuzviertel – trotz der ungewohnt frühen Anstoßzeit. „Unsere Gäste können gerne Brötchen mitbringen“, scherzt Monika Stosik, Betriebsleiterin des Allegro an der Querstraße, das um 11 Uhr öffnet, genau wie "Kumpel Erich" an der Lindemannstraße.

DORTMUND In den Kneipen des Ostwallviertels hat eine ganze Generation von Dortmundern die Nächte durchgefeiert. Heute ist vom Dortmunder Bermuda-Dreieck nichts mehr übrig. Wie konnte das passieren?mehr...

Das Schilling‘s in der Schillingstraße macht sogar schon um 10 Uhr auf. „Wir haben schon mehrere Tischreservierungen, die Leute freuen sich auf einen Frühschoppen“, sagt die Betreiberin Dimitra „Dimi“ Liolia. Andere Läden haben sowieso geöffnet, weil sie Frühstück anbieten, etwa das Viertelliebe an der Kreuzstraße oder das Wohnzimmer am Neuen Graben.

El Mundo bleibt zu - nicht wirtschaftlich

Eine Kneipe bleibt jedoch zu: das El Mundo, auch am Neuen Graben. „Das ist eine doofe Uhrzeit, wer trinkt um 11 Uhr schon Bier?“, fragt der Kellner Brian Castro. „Das ist für uns nicht wirtschaftlich.“

DORTMUND Das Dortmunder Kreuzviertel ist an Heimspiel-Tagen wegen seiner vielen Kneipen und der Nähe zum Stadion einer der großen Treffpunkte für BVB-Fans. Beim Derby kamen auch 600 Schalker ins Quartier. Mit Sturmhauben, Zahnschutz und Knüppeln im Gepäck. Was wollten die da?mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Festi Ramazan“ in Dortmund auf der Kippe

Ärger um Veranstaltungsort vom Festival zum Ramadan

Dortmund Im Internet wird schon geworben für das „Festi Ramazan“, die laut Eigenwerbung „größte Ramadan-Veranstaltung in Europa“. Ob die aber wirklich vom 16. Mai bis 17. Juni zum sechsten Mal in Dortmund stattfindet, ist offen. Denn wieder einmal gibt es Ärger um den Veranstaltungsort.mehr...

rnLegenden des Dortmunder Nachtlebens

Das Orpheum: Wo Prince um ein Kettenhemd feilschte

Dortmund Das Orpheum war in den 80er-und 90er-Jahren eine der aufregendsten Diskos Dortmunds. In dem umgebauten Kino tranken Punks Wein zu Reggae-Klängen und feierten Gruftis neben Ärzten. Superstar Prince mietete einmal sogar den ganzen Laden – und machte einem Barmann ein verlockendes Angebot.mehr...

rnRundgang durchs Herz des Signal Iduna Parks

Orga-Chef öffnet die Türen ins Innerste des BVB-Stadions

Dortmund Stadion-Knast, Krisen-Raum und Entmüdungsbecken im Signal Iduna Park – haben Sie davon schon einmal gehört? Wir zeigen Fotos vom Innersten des BVB-Stadions und einige Bereiche, die Sie selbst bei Führungen noch nicht gesehen haben.mehr...

Weltkriegsbomben-Suche im Kreuzviertel

Spezial-Firma fahndet nach Fliegerbombe an der Sonnenstraße

DORTMUND Liegt unter der Sonnenstraße im Kreuzviertel eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg? Um das herauszufinden, laufen derzeit Sondierungsbohrungen. Ein Fund hätte wohl Konsequenzen für Tausende Anwohner und das Klinikum.mehr...

Protest in Dortmund gegen Neonazi-Demo

Mit Farbregen und Kochtöpfen gegen Rechtsextreme

DORTMUND Rund 600 Neonazis haben Dortmund einen großen Demo-Samstag beschert. Begleitet von einem Großaufgebot der Polizei zogen die Rechtsextremen von der Nordstadt bis ins Kreuzviertel. Die Zahl der Gegendemonstranten übertraf die der Neonazis jedoch um ein Vielfaches – was besonders am Westentor zu hören war.mehr...

Neonazi-Aufmarsch und Gegenproteste in Dortmund

Demos sorgten am Samstag für Ausnahmezustand in der Innenstadt

DORTMUND Eine Neonazi-Demo sorgte am Samstag für Ausnahmezustände in Teilen der Dortmunder Innenstadt. Mehrere Hundert Rechtsextreme nahmen an dem Protestzug teil. Parallel dazu gab es mehrere Demonstrationen von Nazi-Gegnern. Tausende Polizisten waren im Einsatz. Wir haben im Liveticker berichtet.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden