Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Künstler stellen sich gegen Gratis-Aktion

Farbe in die eher triste Heroldstraße in der Nordstadt bringen sollte ein Projekt, dass Mechthild und Uwe Preska ins Leben gerufen haben. Eine ungenutzte Plakatwand vor der Hausnummer 30 wollten die beiden Grundstücksbesitzer für Künstler zur Verfügung stellen mit dem Ziel, die schäbige Baulücke als Forum für verschiedene Künstler zu etablieren. Nun gibt es Widerstand.

Gine Selle und Marc Hompesch, beide professionelle Bildende Künstler, wehren sich gegen die Idee, Künstler ohne Bezahlung zu engagieren: "Was denken sich die Menschen eigentlich über den Beruf des freischaffenden Künstlers? Der Künstler ist keine kostenlose Zapfstelle für Kreativität (...), er ist auch kein Hofmaler oder Hofnarr irgendwelcher Grundstücksbesitzer und Stadtpolitiker." Künstler müssten für ihre Arbeit entlohnt werden, Öffentlichkeit alleine reiche da nicht aus, kritisieren Selle und Hompesch. Ihre Empfehlung lautet, entweder einen Sponsor zu suchen, der die Künstler vergütet, oder die Wände Jugendlichen und Anwohnern zu überlassen.

Initiator Uwe Preska stellt klar, dass er keineswegs die Idee gehabt habe, Künstler ausnutzen. "Mehrere haben auch schon Interesse bekundet." Ihm sei die Diskussion sehr willkommen: "Wir haben uns ja auch schon gefragt, wie wir Finanzmittel aufbringen oder die Sachmittel zur Verfügung stellen können." Eine benachbarte Firma habe angeboten, Fotokünstler mit Druckfolien zu unterstützen. jko

Kontakt zu Uwe Preska unter Tel. 1 50 05 61 oder per Email an

zwischenraum_heroldstrasse@ yahoo.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

10. Jobmesse in Dortmund

Abitur, Ausbildung oder Studium? Schüler informierten sich

Dortmund Bei der 10. Jobmesse haben sich Hunderte junger Leute über die Chancen auf einen Ausbildungsplatz informiert. Viele haben genaue Vorstellungen, aber nicht jeder erfüllt alle Voraussetzungen.mehr...

Zwei Festnahmen

Polizei verfolgte Auto-Knacker in der Innenstadt

Dortmund In der Nacht von Freitag auf Samstag beobachtete die Polizei zwei mutmaßliche Auto-Knacker in der Innenstadt und verfolgte diese. Nach über einer Stunde ertappten sie die Männer dann bei frischer Tat.mehr...

Unfall mit zwei Schwerverletzten

Autofahrer sieht nichts und gerät in Gegenverkehr

Dortmund Auf der Straße Kleybredde in Dortmund ist es am Samstag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gleich zwei Personen verletzten sich dabei schwer und mussten mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Einer der Fahrer war für den Unfall maßgeblich verantwortlich.mehr...

Ruinen im Rahmer Wald

Fundamente sind ein Rätsel für Hobby-Historiker

Huckarde Die Geschichte Huckardes ist dank aktiver Heimatforscher ziemlich gut dokumentiert. Doch es gibt eine Informationslücke. Im Rahmer Wald stehen Ruinen, deren Herkunft nicht bekannt ist.mehr...

Fußballverein mit eigenem Bier

Kemminghauser Kicker präsentieren ihr VfL-Pils

Kemminghausen Die Kicker des Fußballvereins VfL Kemminghausen lassen sich in Hagen ihr eigenes Bier brauen. Schon vor der offiziellen Präsentation des VfL-Pils‘ kommt Begeisterung auf.mehr...

Baumfällmaßnahmen der Stadt Dortmund

Kein Beifall, wenn die Kreissäge zum Einsatz kommt

Dortmund Die Kreissäge wird in diesem Jahr in Dortmunds Wäldern seltener zum Einsatz kommen als geplant. Friederike macht’s möglich. Für Forst- und Grünpflegearbeiten der Stadt gelten nämlich eigentlich klare Regeln. Trotzdem kommt es bei Baumfällmaßnahmen immer wieder zu Konflikten mit Bürgern und Naturschützern.mehr...