Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kunst in der Mittagspause

Kunst in der Mittagspause

<p>Paul M. Horingklee ist Fan der Mittags-Führungen. cl</p>

Mal wieder ins Museum! Aber wann? Wie wär's denn während der Mittagspause? Das Museum am Ostwall bietet jeden Mittwoch halbstündige Kurzführungen zur Mittagszeit .

"Wir wollen in der relativ kurzen Zeit einen ersten Eindruck von den Kunstwerken, einen schnellen Einblick in moderne Kunst vermitteln", erklärt Nicole Grothe, Kuratorin der aktuellen Ausstellung "Wo ist Zuhause?"

Paul M. Horingklee ist Stammgast bei den Mittagspausenführungen. "Ich komme hierher, seit die Idee existiert, also seit rund zehn Jahren. Damals habe ich noch ganz in der Nähe gearbeitet und bin in der Mittagspause rübergegangen." Heute ist er pensioniert - und trotzdem nahezu jeden Mittwoch zur Stelle. "Die Kurzführungen sind zeitlich einfach sehr gut gelegen. Außerdem finden sie abseits vom Massenbetrieb statt", findet er. Die Besucherzahlen variieren, teilweise kommen bis zu zehn Personen. Bei gutem Wetter sind es meist weniger.

Horingklee: "Im kleineren Rahmen sind Diskussionen über die Kunstwerke viel intensiver. Die Frage ist schließlich: Wie gewinne ich Verständnis von moderner Kunst?" Meist nicht von allein, sondern im Austausch mit anderen. Und die Meinungen gehen oft auch in kleinen Gruppen weit auseinander. Lachend erinnert sich Horingklee: "Wir haben lange über ein Bild gesprochen, bei dem wir uns nicht sicher waren, ob die Frau lange Haare hat oder in einem Ohrensessel sitzt. Inzwischen habe ich mich durchgesetzt; Sie sitzt im Sessel."

Auch Nicole Grothe begreift die Kurzführungen als Chance: "Für uns ist es interessant, im direkten Austausch mit den Besuchern zu erfahren, wie die Ausstellungen wahrgenommen werden." Corinna Land

Halbstündige Führungen jeden Mittwoch, 12. 30 Uhr, 4 , ermäßigt 2, 50 . Am 5.12. gibt Dr. Rosemarie E. Pahlke eine Führung zum Maler Emil Schumacher.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmunder besuchten Partnerstadt Buffalo

Sierau will 40-jährige Verbindung mit US-Stadt ausbauen

Dortmund Eine von Oberbürgermeister Ullrich Sierau angeführte Delegation aus Dortmund hat die US-Partnerstadt Buffalo besucht. Die Städtepartnerschaft besteht seit 40 Jahren – und wurde jetzt bekräftigt. Sierau will den Kontakt ausbauen und hofft, über Buffalo den Elektroautobauer Tesla für Dortmund interessieren zu können.mehr...

Brand beim Reitstall der Stallgemeinschaft Waldgeister

Pferdefreunde brauchen nach Brand Hilfe

Aplerbeck Die Meldung der Feuerwehr war unspektakulär: Unterstand neben einem Reitstall durch Brand zerstört. Der Brand bei der Stallgemeinschaft Waldgeister war schnell gelöscht. Alles in Ordnung, scheinbar. Doch das Feuer hatte schlimme Folgen.mehr...

Achtjähriger in Wellinghofen angefahren

Autofahrer fährt Jungen über den Fuß und flieht

Dortmund Ein unbekannter Autofahrer ist am Dienstag (17.4.) einem Achtjährigen über den Fuß gefahren und fuhr danach ungerührt weiter. Nun sucht die Polizei nach dem Fahrer.mehr...

Geplanter Burger King in Dortmund sorgt für Ärger

Anwohner wehren sich gegen Fast-Food-Filiale an der B1

Dortmund Die Fast-Food-Kette Burger King startet einen neuen Anlauf zur Ansiedlung an der B1 in Dortmund. Den Anwohnern gefällt das gar nicht. Der geplante Bau sorgt bei ihnen für großen Ärger. Deswegen haben die Anwohner jetzt eine Petition gestartet.mehr...

Gewerkschaften einigen sich im Tarifstreit

So viel Geld kostet die Tarifeinigung die Stadt

Dortmund In der Nacht zu Mittwoch (18.4.) hatten sich die Verhandlungsführer der Gewerkschaften im öffentlichen Dienst, darunter auch Verdi, mit den Vertretern des Bundes auf einen neuen Tarifvertrag geeingt. Die Beschäftigten sollen nun mehr Geld bekommen, für die Stadt Dortmund wird das aber teuer.mehr...

Bundesweite Razzia gegen Menschenhändler

Bundespolizei durchsucht Wohngebäude in Körne

Dortmund Bei einer bundesweiten Razzia haben Einsatzkräfte der Bundespolizei am Mittwochmorgen ein Gebäude in Körne durchsucht. Grund der Razzien war der Verdacht auf organisierten Menschenhandel und Zwangsprostitution.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden