Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Land lässt 1,1 Mio. Euro für Flutopfer fließen

DORTMUND Gute Nachrichten für alle Betroffenen des Hochwassers vom 26. Juli: Das Land Nordrhein Westfalen stellt der Stadt 1,092 Millionen Euro für die Opfer und zur Beseitigung von Schäden zur Verfügung.

von Von Dennis Werner und Oliver Volmerich

, 19.11.2008
Land lässt 1,1 Mio. Euro für Flutopfer fließen

Marten gehört zu den am schwersten vom Hochwasser betroffenen Stadtteilen.

Die Verantwortlichen im Rathaus atmen auf. Als sie im September den Antrag auf Landeshilfen gestellt hatten, war nicht klar, wie schnell das Innenministerium reagieren wird. Nun hat die Nachricht aus Düsseldorf selbst den Oberbürgermeister überrascht. Der zeigte sich erfreut: "Das ist eine gute Nachricht für alle Betroffenen", sagte Dr. Gerhard Langemeyer erleichtert. Nun erreiche die Hilfe die Menschen, die das Geld am dringendsten benötigen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige