Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Loh Grundschule erhielt Auszeichnung

LOH Die Loh-Grundschule erhielt gestern eine Auszeichnung von der Regionaldirektion Westfalen-Lippe der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen als Grundschule mit den wenigsten Unfällen in Dortmund.

/

Hier fällt selten eine von der Stange.

 In der großen Pause übergab der Präventionsberater der Unfallkasse Uwe Feder der Sicherheitsbeauftragten der Schule Marie-Luise Civis eine "Move-it-Box". Diese enthielt viele Bewegungsspiele mit denen die Kinder ihre Teamfähigkeit, Geschicklichkeit und Koordinationsfähigkeit trainieren können.

"Im letzten Jahr mussten wir nur vier Pausenunfälle melden", berichtet Marie-Luise Civis, die seit Schuljahresbeginn die i-Männchen unterrichtet. Das Kollegium bemüht sich sehr den Kindern ein gewisses Gefahrenbewusstsein anzutrainieren, zum Beispiel das Verhalten im Straßenverkehr oder im Bus, erste Hilfe-Kurse oder das absolvieren des Fahrradführerscheins. Ein besonderes Projekt war es den Kindern in der Busschule den Totenwinkel und dessen Bedeutung, anhand eines Lastkraftwagens, näher zu bringen. Der Präventionsberater Uwe Feder stellt fest: "Bewegungssicherheit schützt vor Unfällen, jedoch muss auch das Klassenklima stimmen."Einzige Auszeichnung in Dortmund

Die Loh-Grundschule ist die einzige von 93 geprüften Grundschulen in Dortmund die diese Auszeichnung erhielt. Diese Aktion soll die Grundschulen im Bereich der Präventionen stärker sensibilisieren, denn das Thema Sicherheit sollte an jeder Grundschule im Mittelpunkt stehen.

Die Unfallkasse möchte die Unfallzahlen in Dortmund senken. Allein im letzten Jahr wurden 2.655 Unfälle an 93 Grundschulen mit insgesamt 21.443 Schülern gemeldet, somit erlitten 12,4 Prozent der Schüler einen Unfall. Bei der Loh-Grundschule lag die Quote bei 4,9 Prozent. Die Schule mit der größten Unfallquote erreichte fast 20,8 Prozent.

Orte:
Loh

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Anschlag auf BVB-Team

Neue Spurensuche im Niederhofener Wald

HÖCHSTEN Am 11. April 2017 soll der Elektriker Sergej W. mit Sprengstoff an einem Hotel im Dortmunder Süden einen Anschlag auf das BVB-Team ausgeübt haben. Die Spurensuche ist noch nicht abgeschlossen. Die Kriminalpolizei suchte am Donnerstag erneut Bereiche des Niederhofener Walds ab.mehr...

Niederhofer Kohlenweg

Baustelle sorgt für große Umleitung

HÖCHSTEN/LOH Der Niederhofer Kohlenweg bekommt auf einem Stück von rund 400 Metern einen neuen Gehweg und neuen Straßenbelag. Bis Ende Juli ist die Straße deshalb an dieser Stelle gesperrt. Das sind die Folgen für den Verkehr im Dortmunder Süden.mehr...

Einsatz am Wochenende

Darum landete ein Hubschrauber im Lohbachtal

LOH Im beschaulichen Lohbachtal wurde es am Samstagnachmittag plötzlich laut: Ein Hubschrauber landete auf einer Wiese an der Straße "Am Lohbach". Wir haben nachgefragt, was es mit dem Einsatz auf sich hatte.mehr...

GWS will "mittelfristig bebauen"

So sieht das "Wäldchen" von innen aus

LOH Auf die Berichterstattung zur geplanten "mittelfristigen Bebauung" eines 30 Jahre alten wild gewachsenen Wäldchens durch die GWS Wohnen haben sich mehrere Leser bei unserer Redaktion gemeldet und von ihren Erfahrungen berichtet. Einer von ihnen hat uns mitgenommen und uns das "Wäldchen" von innen gezeigt.mehr...

Unberührte Natur

Große Aufregung um ein Wäldchen im Loh

LOH Im Stadtteil Loh gibt es eine von Bergbauschächten unterhöhlte Grünfläche, auf der über 30 Jahre lang unberührte Natur gedeihen konnte. Schließlich war das Betreten "auf eigene Gefahr". Jetzt will die GWS Wohnen, der das Grundstück schon seit 20 Jahren gehört, dort bauen. Die Anwohner sind in Aufruhr.mehr...

Suche

Darum kreiste ein Polizeihubschrauber über dem Dortmunder Süden

BERGHOFEN Mit einer Wärmebildkamera an Bord überfliegt ein Hubschrauber der Polizei die Stadtteile Berghofen, Höchsten und Loh im Dortmunder Süden. Die Piloten suchen keinen Straftäter - sie müssen ein Leben retten. Der Einsatz hatte ein gutes Ende.mehr...