Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Zeugen gesucht

Mann brutal ausgeraubt - Täter wie auch Opfer bisher unbekannt

DORTMUND Ungewöhnliches Verbrechen: Ein Mann ist am Donnerstag in der Nordstadt brutal ausgeraubt worden. Seine Identität ist allerdings bislang ebensowenig bekannt wie die des Täters. Die Polizei sucht daher dringend Zeugen.

Mann brutal ausgeraubt - Täter wie auch Opfer bisher unbekannt

Laut Zeugenaussagen war das spätere Opfer gegen 11.45 Uhr auf der Holsteiner Straße unterwegs. Ein unbekannter Täter schlug auf den Mann ein, bis er zu Boden ging. Dort trat er dann noch gegen den Kopf des Mannes.

Der circa 40- bis 45-jährige Täter flüchtete mit der Geldbörse seines Opfers. Passanten verfolgten den Mann, verloren ihn aber hinter der Alsenstraße aus den Augen. Als sie zum Tatort zurückkehrten, war allerdings der Ausgeraubte nicht mehr da. Somit sucht die Polizei Dortmund in diesem Fall nicht nur den Täter, sondern auch das Opfer des Überfalls. Es soll sich melden. Zeugen mögen sich bitte an den Kriminaldauerdienst der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 132- 7441 wenden.  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Speestraße

Vier Verletzte bei Brand am Hafen - Wohnung unbewohnbar

DORTMUND Bei einem Wohnungsbrand am Hafen sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses retteten sich durch das Treppenhaus vor den Flammen und dem Rauch. Die Brandwohnung bleibt vorerst unbewohnbar.mehr...

Dienstagmittag in der Nordstadt

Polizisten schlichten Streit und nehmen drei Männer fest

DORTMUND Zuerst führten zwei Polizisten am Dienstagmittag in der Nordstadt nur ein Bürgergespräch. Dann kamen zwei Männer hinzu, die sich beleidigten und eine Auseinandersetzung begannen. Die Polizisten trennten die Streithähne und nahmen sie letztlich fest. Da meinte auch ein 18-Jähriger, sich noch einmischen zu müssen.mehr...

Polizei veröffentlicht Bild

Räuber überfielen Junggesellenabschied in Nordstadt

DORTMUND Ein Junggesellenabschied von sieben Männern aus Werne und Gießen ist Anfang Oktober in der Nordstadt böse geendet. Zwei Männer traten die Tür ihrer Unterkunft an der Stahlwerkstraße ein, bedrohten die Gruppe mit einer Schusswaffe und raubten sie aus. Jetzt hat die Polizei ein Bild der beiden Verdächtigen veröffentlicht.mehr...

Drei Festnahmen

Großkontrolle in der Nordstadt: Polizei findet Drogenverstecke

DORTMUND Die Polizei Dortmund hat bei einer erneuten Großkontrolle in der Nordstadt mehrere Drogenverstecke ausgehoben und Drogendealer festgenommen. Das Verhalten eines kontrollierten Mannes gibt den Beamten jedoch Rätsel auf.mehr...

Keine Hilfe für kranken Obdachlosen?

Der schwierige Fall von Ludwik vom Borsigplatz

DORTMUND Ein kranker Obdachloser wird von einem Rettungswagen nicht mitgenommen. Krankenhäuser, heißt es dann, wollen ihn nicht aufnehmen. Entrüstung macht sich breit. Doch was geschah wirklich? Eine Spurensuche.mehr...

Vorfall in der Nordstadt

Streit um Polizeieinsatz und Tumult nach Messerstecherei

DORTMUND Beim Einsatz nach einer Messerstecherei kam es in der Nacht zu Samstag zu massiven Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und einer Gruppe von bis zu 40 Menschen in der Nordstadt. Es gab eine Festnahme und mehrere Ingewahrsamnahmen. Wer verantwortlich für die Eskalation ist, darüber gibt es unterschiedliche Meinungen.mehr...