Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bildungsschecks für Kitas und Schulen

Medienhaus Lensing Hilfswerk vergibt 30.000 Euro

DORTMUND Wenn die Brechtener Grundschüler bald einen Wetterballon in die Stratosphäre schicken, tun sie dies mit Hilfe des Medienhaus Lensing Hilfswerks. Die jährlichen Bildungsschecks fördern Projekte an Kindergärten und Schulen mit insgesamt 30.000 Euro. Wer sonst zu den Gewinnern zählt, lesen Sie hier.

Medienhaus Lensing Hilfswerk vergibt 30.000 Euro

Die Bezirksbürgermeister und Bürgermeisterin Birgit Jörder zogen die zwölf Gewinner der Bildungsschecks. Maskottchen Leni ließ sich diesen Termin auch nicht entgehen. Foto: Stephan Schuetze

Die Bildungsschecks des Medienhaus Lensing Hilfswerks bleiben begehrt. Über 60 Einsendungen gab es in diesem Jahr für die jährliche Förderaktion. Am Montagabend wurden die zwölf Gewinner-Projekte ausgelost.

„Bei jedem Euro haben wir das Gefühl, er ist richtig eingesetzt“, sagt Stephanie Süper im Namen der Geschäftsführung. Mittlerweile bekommt das Hilfswerk beim Bildungsscheck auch Unterstützung von Partner: Die Big-Versicherung unterstützte mit fast 10.000 Euro aus ihrem 24-Stundenlauf gezielt die Aktion.

Über jeweils 2500 Euro freuen können sich:

  • in Aplerbeck: der Förderverein der Awo Kita Heliosweg für die Einrichtung eines Snoezelraums, der der Entspannung dient.

  • in Brackel: die Elterninitiative Elinas buntes Kinderstube für das Projekt „Zahlenland“.

  • in Eving: der Förderverein Brechtener Grundschule. Gefördert wird eine naturwissenschaftliche Projektwoche, bei der ein Wetterballon in die Stratosphäre steigen soll.

  • in Hörde: der Förderverein der Konrad-von-der-Mark-Schule. Die Hauptschule möchte Outfits für die Teilnahme an Sport-Events wie Drachenbootrennen kaufen.

  • in Hombruch: die Harkort-Grundschule, die interaktive Whiteboards zum digitalen Lernen finanzieren will.

  • in Huckarde: der Förderverein der Hangeney-Grundschule. Schüler wollen mit Künstler Robert Kalla den Flur mit Mosaiken gestalten.

  • in der Innenstadt-Nord: der Förderkreis der Albrecht-Brinkmann-Grundschule, der Tablets und Roboter anschaffen für die Roboter-AG.

  • in der Innenstadt-Ost: der Verein Verlässliche Franziskus-Grundschule. Finanziert werden neue (zuvor gestohlene) Spielzeuge für die OGS.

  • in der Innenstadt-West: der Förderverein Kita Lange Straße. Das Projekt „Kinder entdecken Kultur“ will Museumsbesuche und Stadtrundgänge ermöglichen.

  • in Lütgendortmund: der Verein der Freunde und Förderer der Grundschule Am Dorney. Externe Experten sollen die Medienkompetenz von Kindern und Eltern fördern.

  • in Mengede: der Förderkreis Wilhelm-Rein-Schule. Die Förderschule will die Textilwerkstatt der Schülerfirma erweitern.

  • in Scharnhorst: der Förderverein der Buschei-Grundschule für thermoplastische Platten auf dem Pausenhof.

2016 hatten sich 75 Projekte beworben. Im nächsten Jahr gibt es erneut die Möglichkeit, sich für die Bildungsschecks zu bewerben. Nur die Gewinner-Projekte sind für zwei Jahre gesperrt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schulbus-Unfall in Asseln

Wie die Feuerwehr 25 Kinder nach einem Unfall ablenkte

Dortmund Nach einem Unfall mit einem Schulbus musste der Dortmunder Rettungsdienst ad hoc 25 Viertklässler versorgen. Ein Fall für die Freiwillige Feuerwehr, die innerhalb von zehn Minuten zur Stelle warund genau wusste, wie die Jungen und Mädchen abzulenken waren.mehr...

Versuchter Raub in der Nordstadt

Unbekannte bedrohen Lkw-Fahrer mit Schusswaffe

Dortmund Mit dem Schrecken ist scheinbar nochmal eine Lkw-Fahrer an der Westerbleichstraße davon gekommen. Zwei Unbekannte bedrohten ihn nämlich mit einer Schusswaffe, um an Bargeld zu kommen. Doch das missling ihnen. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen.mehr...

Diebstahl im Unionviertel

Zeuge nimmt Verfolgung von Kupferkabeldieben auf

Dortmund Fünf Männer, die mit Sporttaschen von einem Firmengelände an der Huckarder Straße liefen: Das rief am Mittwochnachmittag einen Zeugen auf den Plan. Auch als die mutmaßlichen Täter versuchten zu flüchten, ließ der Dortmunder nicht locker.mehr...

Unfall auf der B236

Drei Leichtverletzte nach Zusammenstoß mit sechs Autos

Dortmund Schon wieder hat es einen Unfall auf der B236 in Höhe des Wambeler Tunnels in Dortmund gegeben. Nach es am Dienstag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Pkw gegeben hatte, waren am Mittwoch gleich sechs Wagen beteiligt. Zwischenzeitlich musste sogar ein Rettungshubschrauber kommen.mehr...

„Motorräder Dortmund“ startet am 1. März

Messe zeigt neue Trends für Motorradfans

Dortmund In den Westfalenhallen in Dortmund haben Besucher die Gelegenheit, sich über die neusten Modelle der Saison zu informieren. Das Aussehen der Bekleidung wird immer wichtiger. Bei der Eröffnung spricht auch ein besonderer Gast.mehr...

Vorschriften für Rollstuhlfahrer in Bussen

Darum müssen Rolli-Fahrer rückwärts parken

Dortmund Hubertus Morgenroth ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Er ist damit ziemlich mobil – auch in öffentlichen Verkehrsmitteln. Es ärgert ihn deshalb, wenn ihm Vorschriften gemacht werden. Eine davon: In Bussen darf er seinen Rollstuhl nur mit dem Rücken zur Fahrtrichtung parken.mehr...