Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mehr Sicherheit an der Möllerbrücke

DORTMUND Schön ist die Möllerbrücke als Verbindung zwischen dem Kreuzviertel und dem Stadtzentrum schon immer. Jetzt ist sie auch noch verkehrssicher(er).

Mehr Sicherheit an der Möllerbrücke

Die Bauarbeiten an der Möllerbrücke sind abgeschlossen.

Denn mit dem Ausbau der ausgedienten Straßenbahn-Schienen ist der gesamte Kreuzungsbereich im Bereich Möllerbrücke neu geordnet worden. Die Ende August gestarteten Arbeiten sind inzwischen beendet.

Das Ergebnis: Mehr Platz für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer. Letztere profitieren vor allem von zusätzlichen Linksabbiegespuren etwa in die Ritterhausstraße. Von dort kann man nun auch ohne Umstände geradeaus in die Kleine Beurhausstraße fahren. Und für Fußgänger gibt es nördlich der Möllerbrücke einen neuen Überweg, der mit einer Ampel gesichert ist.  300.000 Euro hat sich die Stadt die Erneuerung kosten lassen.

Kanalerneuerung

Doch die Bauarbeiten am Rande des Klinikviertels gehen weiter: Im Dezember beginnt die Kanalerneuerung im Bereich Beurhausstraße/Hüttemannstraße, die voraussichtlich bis Sommer 2008 dauern werden. Danach kann auch der Umbau der Kleinen Beurhausstraße in Angriff genommen werden. Auch dort verschwinden - wie im westlichen Abschnitt der Beurhausstraße - die alten Straßenbahnschienen. Der gesamte Straßenraum wird neu gestaltet  - mit Parken auf beiden Seiten, aber auch einer Öffnung für Radfahrer entgegen der Einbahnstraßen-Regelung. Im Herbst 2008 soll dann auch dieser Bereich komplett neu gestaltet sein.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnAusbau der B1 in Dortmund

Bauarbeiten beginnen Ende April

Dortmund Die Bundesstraße 1 (B1) im Osten Dortmunds wird bald zur Großbaustelle: Ende April beginnen die Arbeiten für den sechsspurigen Ausbau zur Autobahn 40. Doch die Begeisterung hält sich in Grenzen. Denn es gibt klare Verlierer der Ausbaupläne.mehr...

Polizei zieht Raser auf dem Wall aus dem Verkehr

Sieben Autos und sieben Führerscheine einkassiert

Dortmund Der Dortmunder Wall wurde auch am Wochenende wieder für illegale Autorennen missbraucht. Für sieben Möchtegern-Rennfahrer hatte das drastische Folgen. Die Polizei zog nicht nur ihre Führerscheine ein, sondern auch ihre Autos.mehr...

Kastrationspflicht für Katzen in Dortmund gefordert

Neue Daten belegen mehr als 15.000 verwilderte Katzen

Dortmund Drei Mal hat der Dortmunder Tierschutzverein bereits versucht, eine Kastrationspflicht für Freigängerkatzen durchzusetzen, und hat sich bei der Politik jedes Mal eine blutige Nase geholt. Es fehle das notwendige Datenmaterial zum Katzenelend. Das liegt aber nun vor. Und ist erschreckend.mehr...

Brennender Kranwagen auf der A45

Erheblicher Stau auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt

Dortmund Auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt gab am Montagvormittag/-mittag einen erheblichen Stau. Zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Süd und Westhofener Kreuz hatte ein selbstfahrender Kran Feuer gefangen.mehr...

Verwirrter Mann verletzt Frau schwer

Nach Schlag ins Gesicht muss Zufallsopfer ins Krankenhaus

Dortmund Eine 69 Jahre alte Frau hielt sich am Samstagmittag an der Stadtbahn-Haltestelle Stadtgarten in der Dortmunder Innenstadt auf. Dort wurde sie das Zufallsopfer eines verwirrten Mannes. Sie kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.mehr...

Versuchte Vergewaltigung in der Nordstadt

27-Jähriger Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Dortmund In einem Hinterhof in der Dortmunder Nordstadt hat ein 27-Jähriger in der Nacht zu Sonntag versucht, eine 36-jährige Frau zu vergewaltigen. Doch die 36-Jährige schaffte es, zu fliehen.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden