Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Meisterelf schwelgt in Erinnerungen

Meisterelf schwelgt in Erinnerungen

<p>Die ehemaligen Fußballer von TuRa Asseln ließen bei ihrem aktuellen Treffen die turbulente Saison vor 50 Jahren Revue passieren. Lindert</p>

Asseln Vor genau 50 Jahren, in der Saison 1956/57, eroberte die erste Mannschaft von TuRa Asseln den Meistertitel in der 1. Kreisklasse der Gruppe 2 und stieg mit 88:29 Toren und 46:10 Punkten in die Bezirksklasse auf. Grund genug für die Spieler der damaligen Erfolgsmannschaft, sich im Haus Suberg zur Feier dieses besonderen Jubiläums zu treffen.

Zu dem besonderen Anlass fuhren sie auch Anfang Juni gemeinsam mit ihren Frauen für drei Tage nach Berlin. "Mittlerweile treffen wir uns einmal im Jahr, um über die vergangenen Zeiten zu sprechen. In diesem Jahr mussten wir aber etwas Besonderes machen. Erstaunlicherweise kamen alle Beteiligten mit zu der Fahrt", berichtete Heinz Ferber, damals Stürmer.

Ein großes Highlight der regelmäßigen Treffen ist immer das Mannschaftsbuch der Meisterelf, das der damalige Trainer Horst Specht wie ein Diktiergerät verwaltete. Immer wieder aufs Neue schauen sich die übrig gebliebenen Spieler die Spiele schwarz auf weiß an und erleben sie nach. In der Meisterschaft setzte sich die Mannschaft souverän gegen den Tabellenzweiten Urania Lütgendortmund durch.

Besonders gedacht wurde der mittlerweile verstorbenen Spieler der Meistermannschaft: Horst Specht, Horst Vormweg, Heinz Trömel, Günter Trömel, Werner Hanswille, Willi Heimann, Herbert Ackermann und Heiner Nickel, der den Spielführerpart in der Meistersaison übernahm. Der Aufstieg war keine einmalige Geschichte. Das Team hielt sich relativ lang in der spielhöheren Klasse. Nach dem erneuten Abstieg schaffte es 1965 den erneuten Sprung in die Bezirksklasse, wo es zehn Jahre blieb. Läm

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stadt Dortmund sucht Nachwuchskräfte

Stadtverwaltung will deutlich mehr Auszubildende einstellen

Dortmund Die Stadtverwaltung Dortmund will mehr Ausbildungsplätze schaffen. Nach dem Vorschlag des Verwaltungsvorstands soll das Angebot an Ausbildungsplätzen im Jahr 2019 von 235 auf 302 erhöht werden. Es gibt gleich mehrere Gründe dafür.mehr...

Bajazzo für Hannes Brock und Jugendorchester

Herausragende Künstler werden ausgezeichnet

Dortmund Die Theater- und Konzertfreunde Dortmund zeichnen auch in diesem Jahr herausragende Künstler mit dem „Bajazzo“ aus. Preisträger sind unter anderem Hannes Brock und das Dortmunder Jugendorchester. Der ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.mehr...

Phantasie Spectaculum wieder im Fredenbaumpark

Fredenbaumpark wird zur mittelalterlichen Erlebniswelt

Dortmund Das Mittelalterliche Phantasie Spectaculum startet wieder am 28. April mit Turnieren und Live-Musik im Dortmunder Fredenbaumpark. Auf dem neun Hektar großen Veranstaltungsgelände werden große und kleine Besucher in eine fantastische mittelalterliche Erlebniswelt entführt.mehr...

Anwohner ärgern sich über Müll im Kreuzviertel

Wenn zu viel Plastik und Papier auf Gehwegen und in Büschen liegen

Kreuzviertel Seit einigen Jahren beobachten Cornelia und Udo Stephan ein zunehmendes Problem im Kreuzviertel: achtlos weggeworfenen Müll. Das Ehepaar hat eine mögliche Erklärung für diese Entwicklung.mehr...

Gauner klauen tonnenweise Markenkleidung

Kleidung in Wert von 150 000 Euro gestohlen

Dortmund Unbekannte Täter haben am Sonntag oder Montag einen Sattelauflieger samt einem geladenen Container geklaut. Dabei wurden Markenklamotten im Wert von mehr als 150 000 Euro ergaunert. Die Polizei sucht Zeugen.mehr...

Schon wieder Unfall mit einer Fahrradfahrerin

Dortmunder Fahrradfahrerin stößt mit Auto zusammen

Dortmund Am Montagmorgen ist eine Fahrradfahrerin aus Dortmund an der Einmündung Kronprinzenstraße/ Bismarckstraße mit einem Auto zusammengestoßen. Die Dortmunderin wurde bei dem Unfall schwer verletzt.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden