Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Misstöne soll es bei SPD-Jubelparteitag nicht geben

DORTMUND Wenn der OB-Kandidat der SPD beim Nominierungsparteitag am 29./30. November „gekrönt“ wird, soll der „Jubelparteitag“ nicht vom Unmut gegen den Parteivorsitzenden Franz-Josef Drabig und Fraktionschef Ernst Prüsse getrübt werden.

von Von Gaby Kolle

17.11.2008

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige