Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mit Mut und cleveren Ideen

Entschuldigung, ich bin ein Gründer. Einer jener Dynamiker, die Dortmund aus der Depression reißen, die Innovationen generieren, vielleicht auch Arbeitsplätze schaffen.

Unrasiert, im schwarzen Rollkragen-Pullover und Jeans steht Martin Wille vor seinem Katzenbaum. Den Baum hat er selbst entworfen und zusammengebaut. Sein Kater "Alfred" hat ihn dann ausprobiert und für gut befunden. Ein bisschen wahnsinnig sei sein Projekt schon, lächelt der 42-Jährige. Doch Wille glaubt an seine Geschäftsidee, mit der er auf Katzenausstellungen Geld verdienen will. Dann erzählt er, wie er Unternehmer wurde. Wille ist gelernter Kfz-Schlosser. Doch seit 1998 ist er arbeitslos, hat sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser gehalten. Zuletzt war er ALG II-Bezieher - und damit ein Kandidat für .garage dortmund. Finanziell von der JobCenter ARGE unterstützt, hilft das Projekt des Weiterbildungsinstitutes (WbI) bei der Existenzgründung. Gestern wurde gefeiert: Einjähriges. "Der Weg von einer Geschäftsidee zur Selbstständigkeit ist steinig", sagt WbI-Geschäftsführerin Stefanie Meier. Viele, die sich selbstständig machen wollen, scheiterten oft an diesen ersten Steinen, seien kurze Zeit nach ihrer Gründung erneut auf die ARGE angewiesen.

.garage dortmund unterstützt die ALG II-Bezieher bei ihrer Geschäftsidee, stärkt da, wo Unsicherheiten sind, oder korrigiert, wo es nötig ist. Auf 400 Quadratmetern im Stiftsforum Hörde bietet das Projekt bis zu 50 Gründern Platz, die sich mit Mut und cleveren Ideen eine Existenz aufbauen wollen.

Das Interesse ist groß. 387 Menschen haben sich in den vergangenen zwölf Monaten informiert, davon haben sich 123 beworben. Doch nicht jeder wird genommen. Nur wenn die Geschäftsidee realisierbar ist und der Bewerber auch wirklich mit dem Herzen bei der Sache ist, bekommt er einen der begehrten Projektplätze. 84 haben die Aufnahme geschafft, 24 sind mittlerweile ihr eigener Chef, 17 weitere stehen vor dem Sprung ins kalte Wasser. Eine Bilanz, die eindeutig für die .garage dortmund spricht. ar

ALG II-Bezieher können sich unter Tel. 47 41 00 informieren.

www.garagedortmund.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Baustelle an der Wittbräucker Straße

Gründe für die Staus rund um die Wittbräucker Straße

Höchsten Wer an der Wittbräucker Straße wohnt oder sie regelmäßig als Pendler benutzt, ist ohnehin schon leidgeprüft. Jetzt strapaziert eine weitere Baustelle die Geduld vieler Autofahrer im Dortmunder Süden.mehr...

Illegal abgestellter Müll nah einer AWO-Werkstatt

Gehörlose Frau stolpert über Sperrmüll und verletzt sich schwer

Lindenhorst Nahe der AWO-Werkstatt in Lindehorst ist der Bürgersteig oft mit Abfall übersät. Viele Menschen mit Behinderung kommen dort regelmäßig vorbei. Im März ist eine gehörlose Frau gestolpert und hat sich das Handgelenk gebrochen. Die illegale Müllablage zu beseitigen scheint nicht ganz einfach.mehr...

Prozess gegen 19-jährigen mutmaßlichen Messerstecher

Er soll im Streit auf seine Eltern eingestochen haben

Dortmund Ein Messerdrama am Körner Hellweg beschäftigt seit Donnerstag (19.4.) zum zweiten Mal das Dortmunder Landgericht. Ein erster Prozess gegen den 19 Jahre alten Angeklagten hatte im Mai 2017 abgebrochen werden müssen, weil eine Schöffin langfristig erkrankt war.mehr...

Amazon schiebt Bezahlung von Handwerkern auf

Seit Monaten warten Amazon-Auftragnehmer auf Bezahlung

Dortmund Seit Donnerstag ist das europaweit größte Verteilzentrum von Amazon in Dortmund offiziell eröffnet. Rund 1600 Arbeitsplätze schafft das Zentrum und auch viele Dortmunder Handwerker bauten daran mit. Doch die warten immer noch auf ihre Bezahlung.mehr...

rnLegenden des Dortmunder Nachtlebens

Das Orpheum: Wo Prince um ein Kettenhemd feilschte

Dortmund Das Orpheum war in den 80er-und 90er-Jahren eine der aufregendsten Diskos Dortmunds. In dem umgebauten Kino tranken Punks Wein zu Reggae-Klängen und feierten Gruftis neben Ärzten. Superstar Prince mietete einmal sogar den ganzen Laden – und machte einem Barmann ein verlockendes Angebot.mehr...

Die Geschichte des Kreuzviertels

Von der Beamtenvorstadt zum Szeneviertel

Kreuzviertel Es war nicht immer das beliebte In-Viertel, als das es heute von vielen wahrgenommen wird. Über lange Strecken seiner Geschichte hatte das heutige Kreuzviertel noch nicht mal einen Namen. Wie wurde aus dem Viertel das, was es heute ist?mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden