Talk- und Infoabend im LCC

Mit dem Chefredakteur durchs Salzkammergut

DORTMUND Er ist 350 Kilometer lang und führt mitten durchs Salzkammergut: der neue Bergeseen Trail. Am Mittwochabend haben rund 80 Leserinnen und Leser den Weg mit Hermann Beckfeld erwandert. Zumindest gedanklich.

Mit dem Chefredakteur durchs Salzkammergut

Beim Talk- und Infoabend gab es viele Anekdoten rund um das Salzkammergut. Foto: Stephan Schuetze

Unser Chefredakteur hatte den Weitwanderweg im vergangenen Jahr eine Woche lang getestet - und viel zu erzählen: von den Touren von See zu See, von einer Herde Rindviechern, die den Weg versperrten, von St. Gilgen, dem Urlaubsziel von Ex-Kanzler Helmut Kohl, von St. Wolfgang und dem Kulthotel „Zum Weißen Rössl“, von Tourismus-Pionieren und steilen An- und Abstiegen.

Die wichtigsten Infos zur Region lieferte Michael Spechtenhauser, Geschäftsführer vom Salzkammergut-Tourismus, der zur Freude der Gäste Freibier und Gewinne für eine Verlosung mitgebracht hatte. Unter anderem hochwertige Wanderrucksäcke. Eine Abstimmung per Handzeichen verriet: Viele Talk-Besucher sind selbst begeisterte Wanderer. Mancher plant sogar grad eine Reise ins Salzkammergut, wollte sich noch ein paar letzte Tipps holen.

Klopp-Doppelgänger

Ein weiterer Gesprächspartner war Josef Schmeisser, Chef vom Kirchenwirt in Strobl. Er machte Appetit auf kulinarische Köstlichkeiten der Ferienregion und warb für außergewöhnliche Feste am Wolfgangsee. Es hätte nicht viel gefehlt und er hätte Autogramme schreiben müssen – denn Josef Schmeisser sieht Jürgen Klopp zum Verwechseln ähnlich.

Der Info- und Talkabend eröffnete inoffiziell das Salzkammergut-Fest rund um die Reinoldikirche. Dort werben die österreichischen Gastgeber von Donnerstag bis Sonntag für Ihre Urlaubsangebote und habe sich einiges einfallen lassen – vom Dirndlspringen in einem Unterwasser-Container bis zu Gewinnspielen, Kasperletheater und Trachten-Modenschauen.

Alle Infos zum Salzkammergut-Fest gibt es unter www.ruhrnachrichten.de/Sonderthemen/Salzkammergut