Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Arbeitsgericht

Musikschullehrer klagen gegen die Stadt

DORTMUND 15 von 55 Musikschullehrer klagen wegen ihrer Verträge beim Arbeitsgericht gegen die Stadt Dortmund. Weitere Klagen wurden bereits angekündigt - mit besten Aussichten auf Erfolg. Stadtdirektor und Personaldezernent Jörg Stüdemann gerät nun in Bedrängnis.

Musikschullehrer klagen gegen die Stadt

55 befristete Arbeitsverträge von Musikschullehrern muss die Stadt Dortmund in unbefristete umwandeln. Bereits 15 Lehrkräfte haben auf Festanstellung geklagt - mit großen Chancen auf Erfolg.

Die 55 Lehrkräfte gehören zu dem Projekt "Jedem Kind ein Instrument (Jeki)" und sind bis zum 28. Juni an der Musikschule Dortmund eingesetzt. Laut Projekt-Verträgen, die die Stadt mit der Landesregierung abgeschlossen hat, müssten grundsätzlich angestellte Lehrer und keine Honorarkräfte im Jeki-Projekt arbeiten, erklärt Jörg Stüdemann.

Berufung auf Urteil des Arbeitsgerichtes

935 Unterrichtsstunden leisten die 55 Lehrkräfte aktuell, 26 weitere, unbefristet eingestellte Musikschullehrer haben zudem ihre Arbeitszeit um 155 Stunden aufgestockt. 

Die 15 bereits eingereichten Klagen berufen sich auf ein Urteil des Arbeitsgerichtes in Herne. Das hatte mit einer rechtskräftigen Entscheidung vom 29. Januar bereits die Befristung einer Lehrkraft für unwirksam erklärt. Auch diese Lehrkraft arbeitete für das Jeki-Projekt an einer Musikschule im Ruhrgebiet. Die Kommune wurde verurteilt, den Musikschullehrer unbefristet zu beschäftigen.

Um einer weitergehenden Klagewelle mit entsprechenden Gerichtskosten zuvorzukommen, will Personaldezernent Stüdemann nun die befristeten Arbeitsverträge in unbefristete umwandeln.

NRW Nach acht Jahren weitet die NRW-Landesregierung den Instrumentalunterricht in den Grundschulen aus: Aus dem Programm "Jeki" (Jedem Kind ein Instrument) wird nach den Sommerferien "Jekits".mehr...

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schutz vor Terroranschlägen

Wie sicher sind die Beton-Sperren am Weihnachtsmarkt?

Dortmund 2,5 Tonnen schwere Beton-Sperren sollen den Dortmunder Weihnachtsmarkt vor Terroranschlägen schützen. In einem Video auf Youtube ist jedoch zu sehen, wie ein Laster, der Tempo 50 fährt, einen ebenso schweren Betonklotz einfach zur Seite rückt. Wie sicher sind die Dortmunder Sperren also wirklich? Wir haben nachgefragt.mehr...

Großeinsatz in Dorstfeld

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

DORSTFELD Großalarm am Hannibal in Dorstfeld: Wegen einer größeren Menge Rauchs ist die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zum riesigen Wohnkomplex ausgerückt. Einen Brand fand die Feuerwehr zwar nicht - aber warm wurde es im Gebäude trotzdem.mehr...

Übersichtskarte

Das wird aus den Ex-Filialen von Sparkasse und Volksbank

Dortmund 17 Filialen der Dortmunder Volksbank und 16 der Sparkasse Dortmund schlossen seit 2016. Gerade in den Stadtteilen gab es die Sorge, die Räumlichkeiten könnten lange leer bleiben. Nun sind einige sinnvolle Nachnutzungen in Sicht. Auf einer interaktiven Karte zeigen wir, was der aktuelle Stand an allen Standorten ist.mehr...

Übersicht

Hier wird in Dortmund geblitzt

DORTMUND Die Dortmunder Polizei und das Dortmunder Ordnungsamt verraten täglich, wo die Geschwindigkeit der Autofahrer kontrolliert wird. Auf unserer Übersichtskarte zeigen wir die Straßen, an denen Polizei und Ordnungsamt blitzen wollen.mehr...

Keine Anwohner betroffen

Bombenfund am Hafen - Blindgänger ist entschärft

DORTMUND Zweiter Bombenfund in drei Tagen: In Huckarde ist am Mittwoch am Rande des Hafens eine 125-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Im Gegensatz zum Bomben-Trio von Lindenhorst am Montag waren diesmal jedoch weder Anwohner noch größere Straßen betroffen. Die Entschärfung lief ohne Probleme.mehr...

Spektakulärer Video-Flug

Fliegen Sie durch Dortmunds Nebeldecke

DORTMUND Dichte Nebelschwaden lagen am Mittwochmorgen über Dortmund. Nur die höchsten Punkte der städtischen Skyline wie der Florianturm ragten aus dem Dunst hervor. In einem kurzen Video nehmen wir Sie mit auf die Reise durch die Nebeldecke - mit einem spektakulären Ende.mehr...